Schweiz: Nostalgiezug prallt auf Baustellenzug: 14 Personen bei Horgen verletzt

HORGEN (SCHWEIZ): Am späten Samstagabend, dem 20. Februar 2016, ist in Sihlbrugg (Gemeinde Horgen) ein Nostalgiezug in ein Baustellenfahrzeug geprallt. 14 Personen wurden leicht und zwei Personen mittelschwer verletzt.


Kurz nach 23.00 Uhr fuhr der Nostalgiezug nach einem Zwischenhalt im Bahnhof Sihlbrugg ab in Richtung Zürich. Kurz danach prallte der Dampfzug in ein abgestelltes Baustellenfahrzeug. Beim Aufprall wurden insgesamt 16 Personen verletzt; darunter zwei Lokomotivführer.

In der Grossraumambulanz von Schutz und Rettung wurden die Verletzten erstversorgt und anschließend mit mehreren Rettungsfahrzeugen in verschiedene Spitäler gebracht. Die 40 Unverletzten konnten mit der S24 oder einem Extrabus nach Zürich gefahren werden oder wurden von Angehörigen abgeholt. Wegen des Bahnunfalls kam es zu Zugsverspätungen von zirka 20 Minuten. Die Unfallursache ist noch ungeklärt und wird durch Spezialisten der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) abgeklärt.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen ein SBB Löschzug, Rettungsfahrzeuge aus mehreren Kantonen sowie Schutz und Rettung, das AWEL, Angehörige der Feuerwehren Horgen, Langnau, Zürich sowie die Kommunalpolizei Wädenswil und Horgen im Einsatz. Zudem waren Spezialisten der SBB und des Vereins der Dampfbahn vor Ort.


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
Jetzt kostenlos kennenlernen!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon