Stmk: Waldbrand in Aibl verhindert

EIBISWALD (STMLK): Um 00.13 Uhr erfolgte am 01.01.2018 die erste Alarmierung zu einem Einsatz im neuen Jahr für die Freiwilligen Feuerwehren Eibiswald und Hörmsdorf. Im Ortsteil Aibl, in der Marktgemeinde Eibiswald, hatten aufmerksame Anwohner einen entstehenden Waldbrand entdeckt.


Wenige Minuten nach der Alarmierung zum Waldbrand waren die beiden Feuerwehren mit sechs Fahrzeugen und 29 Mann am Einsatzort und wurden durch die Notrufer, die einen Feuerwerkskörper in den Wald fliegen und anschließend einen Feuerschein gesehen hatten, eingewiesen. Rasch stellte sich heraus, dass das Feuer selbst zum Glück bereits erloschen war, die ausgerückten Einsatzkräfte hatten nur mehr Glutnester zu bekämpfen, um den Ausbruch eines größeren Waldbrandes zu verhindern.


Nach rund einer Stunde konnten die Kameradinnen und Kameraden bereits wieder in ihre Rüsthäuser einrücken, ein Einsatz weiterer Kräfte, es standen zusätzlich noch sieben Feuerwehrleute in Bereitschaft in den Rüsthäusern, war nicht mehr notwendig.
Abgesehen von diesem kleinen Brandereignis verlief die Silvesternacht für die Feuerwehren des Bezirkes Deutschlandsberg allerdings ruhig, es waren keine weiteren Brände zu verzeichnen.

 

Opens external link in new windowBereichsfeuerwehrverband Deutschlandsberg


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon