Tirol: 18. Atemschutzleistungsprüfung mit 33 Gruppen in Fügen

FÜGEN (TIROL): Am 11.11.2017 fand die alljährliche Atemschutzleistungsprüfung des Bezirksfeuerwehrverbandes Schwaz im Gerätehaus in Fügen statt. 33 Gruppen mit 99 Teilnehmern kämpften um das begehrte Atemschutzleistungsabzeichen.


Bereits zum 18. Mal fand heuer die Atemschutzleistungsprüfung des Bezirksfeuerwehrverbandes Schwaz statt. Am Samstag dem 11.11.2017 konnte der Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Johann Steinberger pünktlich um 07:15 Uhr den Bewerb eröffnen. 33 Gruppen, davon 31 aus dem Bezirk Schwaz und zwei Gästegruppen (Brixlegg und Pettneu am Arlberg) stellten sich den strengen Blicken der Bewerter.

Die Trupps stellten sich den Prüfungen in den Stufen Bronze, Silber und Gold.
Pünktlich um 14:00 konnte der Bewerbsleiter BFI OBR Stefan Geisler die Teilnehmer zur Schlussveranstaltung antreten lassen. Unter die Gäste gesellten sich neben dem Fügener Bürgermeister Mag. Dominik Mainusch auch LAbg. Klaus Gasteiger aus Kaltenbach und LAbg. Martin Wex aus Schwaz. Bürgermeiste Mainusch zeigte sich bei seiner Ansprache höchst begeistert über die Leistungen der Atemschutzgeräteträger.


Es haben auch heuer wieder alle Gruppen die Leistungsprüfung bestanden. In der Stufe I – Bronze traten 13, in der Stufe II – Silber 11 und in der Stufe III – Gold 9 Gruppen an.

Folgende Gruppen konnten fehlerfreie Läufe hinlegen:
-    Stufe I – Bronze Fügen 1 und Ramsau
-    Stufe II – Silber: Schwendau 3, Pill 2 und Vomp 2
-    Stufe III – Gold: Achenkirch 2

 

Opens external link in new windowBezirks-Feuerwehrverband Schwaz


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Teste mich!


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon