Tirol: Feuerwehr und Wasserettung üben Eisrettung in Kitzbühel

KITZBÜHEL (TIROL): Zum zweiten Mal fand am Samstag, den 22.02.2015, eine Eisretterübung am Schwarzsee statt. Bereits am Mittwoch, 19.2., bekam die Feuerwehr Kitzbühel durch Einsatzstellenleiter Reinhard Hlebetz eine Einführung und eine Schulung.


Das richtige Verhalten am Eis, die ersten Maßnahmen beim Retten einer Person und die Erklärung von verschiedenen  Geräten waren nur ein paar Punkte an diesem Abend.

 

Einsatzübungen

Der Samstagnachmittag stand im Zeichen einer Einsatzübung. Mehrere Personen waren  in mehreren Stellen der Eisfläche eingebrochen. Die Feuerwehr versuchte mit Leinen und Schläuchen, die ersten Personen aus dem Wasser zu ziehen. Weiters kamen Steck-und Schiebeleitern zum Einsatz, um die Opfer sicher an den Uferbereich zu bringen.

Die Wasserrettung nahm den „Eisretter"  und das neue Hochwasserboot, um weit entfernte Menschen von der Unglücksstelle zu befördern.  Beim Boot unterstütze die Feuerwehr Kitzbühel die Wasserrettung mit der neuen Motorseilwinde. Parallel wurden die Verletzten von der Rettung Kitzbühel medizinisch versorgt. Auch drei Einsatztaucher suchten unter der Eisdecke nach Personen.

 

Opens external link in new windowFreiw. Feuerwehr der Stadt Kitzbühel


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon