Tirol: Neues Tanklöschfahrzeug (TLF-A 2000/100) der Feuerwehr Reith bei Kitzbühel

REITH BEI KITZBÜHEL (TIROL): Seit 1989 steht das alte TLFA 2000 bei der Feuerwehr Reith im Dienst und hat in dieser Zeit bei einer Vielzahl von Einsätzen wertvolle Dienste geleistet. Nachdem die Zeit aber nicht spurlos am Reither Tankwagen vorübergegangen ist und sich sowohl die Aufgaben der Feuerwehr als auch die technischen Möglichkeiten verändert haben, war es notwendig, sich über einen Ersatz dieses Fahrzeuges Gedanken zu machen.


Um die aktuellen und zukünftigen Anforderungen an das „Arbeitstier" der reither Feuerwehr bestmöglich abdecken zu können, begannen die FF Reith 2013 mit ersten Gesprächen und Planungen für die Beschaffung. Neben Gesprächen mit Bezirks- und Landesinspektor sowie der Gemeinde, wurde ein aus sechs Personen bestehenden „Fahrzeugausschuss" gegründet, der sich in den folgenden zwei Jahren intensiv mit dem Thema TLFA-Neu befasste.
In mehreren Sitzungen wurde ausführlich über Möglichkeiten und Vorstellungen diskutiert. Der Ausschuss besuchte mehrere Aufbauhersteller und Feuerwehren mit ähnlichen Neu-Fahrzeugen, um sich ein möglichst großes Bild vom aktuellen Stand der Technik zu machen. Mit diesen Eindrücken wurde im Anschluss ein Fahrzeugkonzept erarbeitet, und zusammen mit der GemNova, die öffentliche, europaweite Ausschreibung vorbereitet.

Kombifahrzeug aus Oberösterreich
Im Mittelpunkt stand während der gesamten Beschaffung, ein Fahrzeug zu bekommen, das neben der Brandbekämpfung auch zur technischen Hilfeleistung eingesetzt werden kann. Eine breitgefächerte, aber auch auf unser Aufgabengebiet abgestimmte Beladung sowie eine einfache und sichere Bedienung war für die Verantwortlichen von Anfang an wichtig.

Nach der Ausschreibung wurde 2014 die österreichische Firma Rosenbauer aus Leonding bei Linz mit dem Aufbau beauftragt.  Im Anschluss wurde die Beladung und der Aufbau genau geplant und festgelegt und mit dem Bau begonnen. Rund ein Monat vor dem Liefertermin wurde der Baufortschritt bei einem Besuch im Werk begutachtet und letzte Änderungen besprochen. Bis zur Lieferung des Fahrzeuges steckten die Mitglieder des Fahrzeugausschusses ca. 700 Stunden an Freizeit in dieses Projekt, um nicht nur der Feuerwehr, sondern auch der Reither Bevölkerung ein Fahrzeug zur Verfügung zu stellen, das im Notfall ein schnelles, sicheres und effektives Helfen ermöglicht und auch längerfristig den Anforderungen gerecht wird.

TLFA 2000/100 – Tank-Lösch-Fahrzeug mit Allradfahrgestell, Wassertank 2000l und Schaummitteltank 100l
Aufgebaut ist das Fahrzeug auf einem 15-Tonnen-MAN-Allrad-Fahrgestell mit Vollautomatikgetriebe und 290 PS. Der Aufbau stammt von der Firma Rosenbauer. Für ein sicheres und effizientes Arbeiten an der Einsatzstelle wird das Fahrzeug über eine CAN-Bus (Computer-Unterstützte) Steuerung  bedient. Die Umfeldbeleuchtung, eine Verkehrswarn- und Leiteinrichtung, sowie die gesamte Blaulichtanlage sind in energiesparender LED-Technik gebaut und ermöglichen so eine einfache Bedienung ohne einen zusätzlichen Stromerzeuger und eine optimale Absicherung der Einsatzstelle auch bei schlechter Witterung. Auch der 24V Lichtmast kann über das Fahrzeug betrieben werden.

Ausrüstung für den Brandeinsatz
Für die Brandbekämpfung steht eine kombinierte Hoch- und Normaldruckpumpe mit zwei Schnellangriffshaspeln sowie ausreichend Schlauchmaterial für einen Löschangriff  und ein Wasserwerfer zur Verfügung. Die Löschleistung des 2000l Wassertanks wird durch 100l Schaummittel, das auf Knopfdruck zugemischt werden kann, stark erhöht. Das mitgeführte Löschmittel ermöglicht einen sofortigen und effektiven Löschangriff. Auch der neu beschaffte Rauchvorhang und der Überdruckbelüfter minimieren im Ernstfall den Schaden durch Rauch und Flammen.

Beladung für technische Hilfeleistung
Die Beladung für die technische Hilfeleistung umfasst neben Pumpen für Hochwassereinsätze auch Hebekissen, eine Vielzahl von Werkzeugen und Hilfsmitteln zur schonenden und patientengerechten Rettung von Personen und ein Stromaggregat mit Beleuchtungsmöglichkeiten und Kabeltrommeln.
Die gesamte Beladung wurde so gelagert, dass eine schnelle und einfache Entnahme möglich ist. Dadurch können die Einsätze optimal und vor allem sicher gelöst werden.

Im Zuge des Feuerwehrfestes vom 24. bis 27. Juli 2015 wurde das neue Tanklöschfahrzeug der FF Reith feierlich gesegnet.

 

Opens external link in new windowFreiw. Feuerwehr Reith bei Kitzbühel


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon