USA: Feuerwehr Fort Worth erhielt 13 neue Fahrzeuge: Rüstfahrzeuge, Drehleitern und mehr

FORT WORTH (USA): Die Feuerwehr von Forth Worth in Texas erhielt im Jänner 2019 ingesamt 13 neue Fahrzeuge, doppelt so viele, wie es sonst jedes Jahr einmal der Fall ist.


Die sechs neuen "Engines" sind das Herzstück. In jeder Feuerwache gibt es eine. Sie transportieren vier Feuerwehrleute, führen jeweils 750 Gallonen Wasser (2.840 Liter) mit und sind mit verschiedenen Werkzeugen ausgestattet usw. Mit aufgepackt sind auch 800 Fuß (244 Meter) 4-Zoll-Schläuche und 400 Fuß (122 Meter) jeweils mit 1-3 / 4-Zoll-Schläuche, 2 Zoll-Schläuche und 2-1 / 2-Zoll-Schläuche.

Die drei Drehleitern erreichen Arbeitshöhen von jeweils 30 Meter. Neben Werkzeug werden auch 200 Gallonen Wasser (946 Liter) mitgeführt. Schlauchmaterial darf auch nicht fehlen, jedoch ist dieses nicht in der Menge wie bei der "Engine" vorhanden. Vier Leute finden im Fahrzeug Platz.

Die drei Rüstfahrzeuge gelten Spezialfahrzeuge, die Rettungsgeräte transportieren und für Gefahrguteinsätze, technische Rettung und Wassernotfälle verwendet werden. Vier Mann finden darin Platz. Wasser wird keines mitgeführt.


Zwei der kleinen Pickups dienen der Buschbrandbekämpfung. Sie sind geländegängig und erreichen so auch Gebiete, die mit den großen Trucks nicht erreichbar sind. Sie führen 250 Gallonen (946 Liter) Wasser und 400 Fuß (122 Meter) 1-Zoll-Leitung und etwa 150 Fuß (46 Meter) 1-3 / 4-Zoll-Schlauchleitung. Während der Löschmanöver befinden sich vier Feuerwehrleute am Fahrzeug, während der Fahrt zum oder vom Einsatzort hingegen nur zwei.

Die Fotos wurden übrigens vor dem Fort Worth Police / Fire Training Center aufgenommen.


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon