USA: Feuerwehrleute versorgen Hunde nach Gebäudebrand in Fort Worth

FORT WORTH (USA): Brand in einem Gebäude am 9. August 2018 im texanischen Fort Worth. Acht Personen konnten mithilfe von Passanten dem Feuer entkommen. Zwei erwachsene Hunde verdanken den Feuerwehrleuten ihr Leben, für drei Welpen kam jedoch jede Hilfe zu spät.


Die Bilder zeigen die Feuerwehrmann Michael Kuper und Lt. Kaleb Kemp, die sich um die beiden geretteten Tiere kümmern. Sie mussten aufgrund einer Rauchgasvergiftung mit Sauerstoff versorgt werden. Nach 30 Minuten Behandlung waren die beiden Hunde wieder auf den Beinen. Ein Bewohner wurde verletzt und ins Krankenhaus gebracht.


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon