Vbg: Eingeklemmte und stundenlange Straßensperre nach Verkehrsunfall im Arlbergtunnel

VORARLBERG: Am Freitagmittag, 29. Jänner 2016, hat sich im Arlbergtunnel ein Lkw-Unfall ereignet. Ein Lastwagen geriet aus unbekannter Ursache auf die Gegenseite. Es kam zu einem frontalen Zusammenstoß mit einem Pkw. Der Arlbergtunnel war fünf Stunden gesperrt.


Der Unfall ereignete sich kurz vor 13.00 Uhr auf Tiroler Seite. Vier Personen wurden schwer verletzt. Zwei Unfallbeteiligte kamen mit leichten Verletzungen davon. Die Feuerwehr musste nach dem Frontalzusammenstoß mit einem Lastwagen einige Personen mit der Bergeschere aus den Fahrzeugen befreien. Die Unfallursache wird noch untersucht. Die Polizei muss erst Bilder der Überwachungskamera auswerten.Laut Polizei stießen ein Lkw und ein Pkw frontal zusammen. Zwei weitere Autos konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren auf die verunfallten Fahrzeuge auf. An dem Unfall waren ein Lkw aus Vorarlberg und mindestens ein Schweizer Fahrzeug beteiligt. Der Verkehr wurde während der Sperre des Tunnels über den Arlbergpass umgeleitet.

 

Kurzzeitig Brandalarm
Rettungskräfte, darunter der Notarzthubschrauber „Alpin 3“, waren im Einsatz. Der Verkehr wurde über den Arlbergpass umgeleitet. Am frühen Freitagnachmittag bildeten sich laut ÖAMTC vorerst noch keine größeren Staus. Aufgrund einer Rauchentwicklung war kurzzeitig auch Brandalarm gegeben worden. Das habe sich dann aber „bald erledigt“, so der Sprecher.

 

Opens external link in new windowORF Vorarlberg


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
Kostenloses Probeheft ordern!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß


Fiwo-Shopping bei Amazon

Fiwo-Shopping bei Amazon