Wien: Bundes-Ehrenabzeichen an Branddirektor Franz Humer und weitere Feuerwehrfunktionäre verliehen

WIEN: Am 5. Dezember 2018, dem internationalen Tag des Ehrenamts, wurde dem Welser Branddirektor Franz Humer durch Bundeskanzler Sebastian Kurz und dem Präsidenten des Gemeindebundes Alfred Riedl das Bundes-Ehrenabzeichen verliehen.


Mit dieser Auszeichnung werden herausragende Verdienste um das Gemeinwesen gewürdigt. Franz Humer ist mit 20 Dienstjahren der dienstälteste aktive Bezirksfeuerwehrkommandant in Oberösterreich und seit 2008 Vizepräsident des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes.  

In Summe wurden 60 Personen aus allen Bundesländern geehrt. Die Verleihung fand im feierlichen Rahmen im Bundeskanzleramt statt. Oberösterreich war mit Franz Humer (Feuerwehr Wels), Anita Stummer aus Enns (1. Feuerwehrfrau im Bundesland), Robert Schmidt und Karin Stütz (beide Rotes Kreuz) sowie Frau Neubauer (Caritas) vertreten.

 

Hohe Auszeichnung für Wiener Neudorfs Feuerwehrkommandant
Am 5. Dezember 2018 verlieh Bundeskanzler Sebastian Kurz das Bundes-Ehrenzeichen an Personen, die durch ehrenamtliche, unentgeltliche Leistungen im Rahmen von Freiwilligen-Organisationen und Freiwilligen-Initiativen auf Gebieten, die Bundessache betreffen, Verdienste erbracht haben. Aus diesem Grund konnte Wiener Neudorfs Feuerwehrkommandant Hauptbrandinspektor Walter Wistermayer am vergangenen Mittwoch diese hohe Auszeichnung entgegennehmen.


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
JETZT KOSTENLOS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon