Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Haushalt
 Adventzeit
 Elektrik im Haushalt 
 Es brennt...
 Faschingstipps
 Feuerlöscher
 Fettbrand
 Haushaltstipps
 Kaminbrände neu!
 Rauchmelder
 Saunabrände
 Silvester 
 Verbrennungen
 Vergiftungen

Kennzeichnungen
 Rettungszeichen
 Brandbekämpfung
 Gefahrenzeichen

Verkehr
 Fahrzeugbrand
 Tankwagenunfall

Verschiedenes
 Notrufe per Handy
 Gewitter im Freien
 Heuwehr
 Flämmarbeiten
 Kalte Brandstellen

Fiwo - Wallpaper

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Nützliches - Notrufe mit einen Handy absetzen

Fireworld - Nützliches
Notrufe mit dem Handy

Von ABI d.F. Peter Kirchengast

Nach einem tragischen Zwischenfall von drei Lawinentoten von insgesamt vier Tourengeher in der Steiermark, wo der Überlebende vergeblich versucht hat per Handy Hilfe zu holen (Kein Handyempfang "Ich suchte zuerst nach meinen Kollegen. Da mein Handy auf dem Berg nicht funktionierte, fuhr dann schließlich ins Tal und verständigte die Rettungsmannschaften"), stellt sich wieder einmal die Frage wie funktionieren die Notrufnummern per Handy.

Man unterscheide zwei unterschiedliche Situationen

1. Situation - das Handy (Nokia) ist Eingeschalten und die Tastensperre ist Freigegeben!

  • Hier können die Notrufnummern 122 (Feuerwehr), 133 (Gendarmerie/Polizei), 144 (Rettung) und 112 (EURO-Notruf) gewählt werden.
  • Sollte für seinen Handy-Netzanbieter kein Empfang sein, so wird automatisch an den nächstgelegenen Netzanbieter weiter geschalten (am Handy-Display
    erscheint ?Nur mehr Notrufe möglich?).
  • Abhilfe Standortwechsel (oft genügen auch nur einige Meter!) notwendig.

2. Situation, das Handy (Nokia) ist Ausgeschalten oder die Tastensperre ist bei eingeschaltetem Handy aktiviert!

  • Hier kann nur die Notrufnummer 112 (EURO-Notruf) gewählt werden.
  • Bei der Tastensperre erscheint die Nummer 112 erst nach der Eingabe der Zahl 2 am Display, dann kann man mit o.k./dem grünen Hörer die Verbindung aufbauen.
  • Bei ausgeschaltetem Handy (wenn PIN-Code erforderlich) gibt man die Nummer 112 ein (Achtung: es erscheinen 3-Sterne), dann mit o.k./dem grünen Hörer die Verbindung aufbauen. Hinweis es muss nicht die SIM-Karte entfernt werden!
  • Ist bei einem Handy die SIM-Karte entfernt - das Gerät einzuschalten (im Display erscheint "SIM-Karte fehlt" oder "Karte einsetzen") anschließend die Nummer 112 eingeben und Verbindung herstellen.

Hier die Vorgangsweise bei einem SIEMENS-Handy (von FT-B Karl Gruber):

Eingeschaltet - Tastensperre aktiviert:
Tippe ganz normal, ohne die Tastensperre deaktivieren zu müssen, "112". Es erscheint rechts unten "SOS". Aktiviere es mit der rechten Cursortaste.

Falls du nach dem "1" eine andere Ziffer als eine 2. "1" wählst, springt das Display wieder auf "Tastensperre aktiviert"

Ausgeschaltet:
Sofort nach dem Einschalten erscheint am Display links unten "SOS", das mit linken Cursortaste zu aktivieren ist. Dabei wird sofort 112 gewählt. Das ganze funktioniert auch mit Handys ohne SIM-Kkarte. Die anderen Notrufe funktionieren wie normale Telefonnummern.

Hinweis:
Der EURO-Notruf soll ins Bewusstsein der Bürger eingehen, wobei die wichtigen österreichischen Notrufnummern unverändert volle Geltung haben. Vom Festnetz aus, sollen ausschließlich die österreichischen Notrufnummern verwendet werden.
- 122 Feuerwehr
- 133 Polizei/Gendarmerie
- 144 Rettung
- 140 Bergrettung
- 141 Ärztenotdienst
- 130 Landeswarnzentrale Steiermark, Oberösterreich
- 123 ARBÖ (Pannendienst)
- 120 ÖAMTC (Pannendienst)
- 01 / 4064343 Vergiftungsinformationszentrale

Ist man in Österreich unterwegs und hat keine Möglichkeit vom Festnetz aus anzurufen, so kann vom Handy aus der EURO-Notruf 112 tariffrei gewählt werden. Automatisch wird dann die Verbindung zur Gendarmerie/Polizei hergestellt, die etwa bei einem Unfall dann sofort alle notwendigen Veranlassungen für einen Einsatz trifft.

Ist man im Ausland etwa als Tourist oder Geschäftsreisender unterwegs und befindet man sich in einer Gefahr oder hat einen Unfall, so wählt man den EURO-Notruf 112. Menschen, die in Europa in eine Notlage geraten, sollten die Möglichkeit haben, über den EURO-Notruf 112 rasch einen Hilfs- und Rettungsdienst zu erreichen. Somit muss sich jeder nur eine einzige Telefonnummer merken, um eine schnelle und wirksame Hilfe zu erhalten.

Welche europäischen Länder den EURO-Notruf aktiviert haben, ist auf der Homepage http://www.sos112.info zu finden.

Der Österreichische Zivilschutzverband - Bundesverband (ÖZSV) hat eine Notrufnummer-Initiative gestartet und einen neuen Poster zur Euronotrufnummer 112 - und den österreichischen Notrufnummern - herausgebracht. Die Wandzeitung ist vor allem in den heimischen Gemeinden, Schulen, bei der Sicherheitsexekutive, Einsatz- und Rettungsorganisationen und vielen anderen öffentlichen Stellen und Gebäuden angebracht.


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 23 Benutzer im Newsbereich aktiv