Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Idassa 2007
 Tag 1 - Anmarsch
 Tag 3 - Übungen
 Tag 4 - Übungen
 Tag 5 - Übungen
 Tag 6 - Demoday

 

Eudrex 2004
  Int. Großübung
 

Taming the Dragon
 Vorinformationen
 Vor Ort Report 1
 Vor Ort Report 2
 Sprengschläuche
 Was sind Sprengschläuche?
 Der komplette Reisebericht

Mix
 Großübung mit 45 Einsätzen
 24 Std. Seminar Perg

Technische Übungen
 Schadstoffübung im Pharmabetrieb
 Flugzeugabsturz im Leithagebirge
 Personenrettung von Turmdrehkran
 Rescue 2002 - Busunfall
 Strahlenschutzübung
 Personenrettung am Eis
 Bus - Tankwagen Unfall
 Gefahrgut Bruck a.d. Mur
 Mit Bergegerät unter Wasser arbeiten

Unterstützungslink

Branddienst
 Bayrische Heißaus- bildung der FF Pasching neu
 Echt-Feuerübung in Kirchdorfer Altenheim
 Mobile Brandsimulator- übung in Eggelsberg
 Feuer am Schiff bei Ottensheim 2005
 Erfahrungen im Brandsimulator 2005
 AB Tagung 04 - Brand im Seniorenheim
 Telenot Alarmübung in Chemiebetrieb
 Waldbrandübung in Göpfritz
 Einsatzübung im Tanzenbergtunnel
 FuB Übung im Krankenhaus
 Einsatzübung im Wartbergtunnel
 Heiße Übung in einen Abbruchhaus
 Flashover Container

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Taming the Dragon - Vor ort Report 2 - Seite 1/1
Erstellt am 2004-12-05 [Drucken]

Fireworld - Besondere Übungen
Taming the Dragon - Bilder von unterwegs II

Update: 23. Mai, 17.15 Uhr
Update: 24. Mai, 17.10 Uhr - Letztes Update von unterwegs!


EXTREMEINSATZ IM STEILEN KÜSTENGEBIET
Eine Flammenfront wälzt sich auf die Küstenregion nahe der dalamatinischen Stadt Makarska zu. Mehrere kleine Ortschaften an der steil aufsteigenden Küste sind massiv gefährdet. Kroatische Feuerwehren sind vor Ort und benötigen dringend Unterstützung. CRAFT AUSTRIA, die Auslandseinheit der Österreichischen Feuerwehren eilt aus ihrem Stationierungscamp zu Hilfe.

Die Erfahrungen der österreichischen Feuerwehrleute mit Waldbränden in unwegsamen Gelände sind gefordert. Über schmale, steile Wege kämpfen sich Tanklöschfahrzeuge bergwärts. Hier ist perfektes Beherrschen des Fahrzeuges und fahrerisches Können gefragt. Die Hänge direkt hinauf werden von den Mannschaften kilometerlange Löschleitungen verlegt. Schwerste körperliche Anstrengung für die eingesetzten Kräfte, die sich durch mannshohes Gestrüpp (und prächtig gelb blühenden Ginster) den Weg bergwärts bahnen.

INTERNATIONALE ZUSAMMENARBEIT
Die österreichischen Feuerwehrleute arbeiten Hand in Hand mit ihren kroatischen Kollegen zusammen. Unterstützt wird der österreichisch-kroatische Löschangriff aus der Luft. Drei Flächenflugzeuge vom Typ Canadair aus Italien und Kroatien werfen knapp neben den ?Bodentruppen? pro Flug je 6000 Liter Wasser auf das ?Flammeninferno? ab. Das Löschwasser nehmen diese Flugzeuge im Flug direkt aus dem Meer auf. Zusätzlich unterstützen slowakische Armeehubschrauber die Brandbekämpfung. Deren am Seil beforderten Wassertanks werden von österreichischen und kroatischen Feuerwehrleuten befüllt.

ANSTRENGENDER ÜBUNGSTAG
Ein anstrengender Übungstag bei der internationalen Katastrophenschutzübung "Taming The Dragon - Dalmatia 2002" geht für die Österreichische Feuerwehreinheit CRAFT AUSTRIA in diesen Stunden zu Ende. Für ihre Strapazen wurden die Österreicher am heutigen zweiten Übungstag durch das anspruchsvolle Übungsszenario und die herrliche Küstenlandschaft entschädigt. Hervorzuheben ist auch die freundschaftliche Zusammenarbeit mit kroatischen und italienischen Feuerwehrkräften.
Die Auslandseinheit der österreichischen Feuerwehren beweist bei dieser Übung hochklassiges Können und die Fähigkeit zur internationalen Zusammenarbeit. Sprachbarrieren bestehen praktisch nicht, alle Absprachen werden in der festgelegten Übungssprache englisch getroffen. Darüber hinaus verfügt die österreichische Feuerwehreinheit über mehrere Feuerwehrdolmetscher aus dem Burgenland, die kroatisch sprechen.

A1 MOBILKOM unterstützt CRAFT AUSTRIA
Für die gesamte Dauer der Übung wurden 20 Handys samt Gesprächskosten gratis zur Verfügung gestellt. Diese Mobiltelefone bilden bei diesem Einsatz neben den feuerwehreigenen Funkgeräten eine wichtige und mittlerweile unverzichtbare Kommunikationsschiene. Um im gesamten Übungsgebiet perfekte Mobiltefonverbindungen zu gewährleisten, wurden on VIP-NET, einer 50prozentigen Tochter der MOBILKOM, Container mit zusätzlichen Sendern aufgestellt.

DER LETZTE TAG - DEMO-DAY, Verabschiedung und Abreise

ERFOLGREICHER ABSCHLUSS DES AUSLANDSEINSATZES
Mit dem heutigen dritten Übungstag geht der erste große Auslandseinsatz einer österreichischen Feuerwehreinheit des Katastrophenhilfsdienstes seit 28 Jahren zu Ende.
Am Schlusstag der internationalen Katastrophenschutzübung "Taming The Dragon - Dalmatia 2002" in Kroatien arbeiteten noch einmal sämtliche 1200 Einsatzkräfte aus 22 Nationen in einem kleineren Übungsraum zusammen.

Die österreichische Einheit CRAFT AUSTRIA (Combined Rescue and Firefighting Team Austria) führte in enger Kooperation mit Feuerwehren aus Kroatien und Italien sowie mit slowenischen Helikoptern konzentrierte Löschangriffe auf den angenommenen Waldbrand durch. Diese internationale Zusammenarbeit über Sprachbarrieren und unterschiedliche Einsatzmethoden hinweg war eines der wichtigsten Übungsziele.

Obwohl die Einheit unter schwierigsten Geländebedingungen (schmale, steile Feldwege, felsige Hänge etc.) operierte, verliefen die Übung auf österreichischer Seite ohne größeren Unfälle. Der Notarzt der Einheit blieb bis auf die Versorgung kleinerer Blessuren glücklicherweise arbeitslos.

POSITIVES RESÜMEE
Der Kommandant der Auslandsbereitschaft CRAFT, Bundefeuerwehrrat Ing. Herbert Schanda: "Der letzte Übungstag war aus unserer Sicht der Beste. Wir erhielten klare Aufträge und konnten die gestellten Aufgaben hervorragend erfüllen. Die Mannschaft wurde gefordert und war mit Begeisterung bei der Sache".

"Die österreichischen Freiwilligen Feuerwehrleute haben bei der Übung in Kroatien gezeigt, dass sie zu den bestausgebildeten der Welt zählen. Sie brauchen internationale Vergleiche keineswegs zu scheuen. Sie sind zwar Freiwillige aber trotzdem vollprofessionell", betont der Präsident des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes, Landesbranddirektor Ing. Manfred Seidl. Er erwartet sich, dass von der Übung auch Signale für eine Sicherung des Fortbestandes des Freiwilligen Feuerwehrwesens an die Europäische Union ausgehen. Da die meisten Staaten innerhalb der EU über Berufsfeuerwehren verfügen, droht das Freiwillige Feuerwehrwesen bei EU-Entscheidungen auf der Strecke zu bleiben.

VERABSCHIEDUNG UND RÜCKREISE
Um 15.00 Uhr fand am 24. Mai die Verabschiedung aller teilnehmenden Nationen statt. Eine Stunde später war die Einheit bereits dabei, das Camp zu verlassen und die Rückreise anzutreten. Sie wird am Samstag, den 25. Mai 2002 voraussichtlich gegen 6 Uhr früh in der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Lebring in der Steiermark eintreffen, wo sie sich am Montag auch formiert hat. Anschließend löst sich die Einheit auf, die Feuerwehrkräfte aus den Bundesländern Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark, Salzburg, Burgenland und Wien treten dann selbständig den weiteren Heimweg an....





In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster

Fire-World User
 Registrieren
 Wozu Registrieren?
 Einloggen
 Ausloggen
 Kontrollzentrum
 Newsletter
 Mitteilungen


Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 177 Benutzer im Newsbereich aktiv