Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Allg. Informationen
 Impressum
 Info & Redaktion
 AMAZON-Link
 Fire-World Banner
 News Banner
 Nachdenkliches
 Ihre Werbung hier!
 

Webmaster-Bücher
 Hilfe am Limit
 Fw-Großeinsatz

Partner-Magazin


Gratisheft bestellen!

Einsatzdienst
 Detailberichte
 Einsatznachrichten

Diverse Infos

News & Archiv
 Feuerwehr - News
 Jugend-News
 Medien - News
 News Mix
 NEWS - Archiv
 Videos
 Leserkommentare

Fachthemen
 zu den Beiträgen

Fachliches
 Allg. & Lexikon
 Feuerwehrjugend
 Fotogalerie
 Leser unterwegs
 Nützliches & Tipps
 Produkte & Bücher
 Besondere Übungen

Häuser & Fahrzeuge
 Feuerwehrhäuser
 Neue Fahrzeuge

Fiwo - Wallpaper

Kommunikation
 Diskussionsforum
 Grusskartencenter
 Termin-Kalender
 Newsletter
 Leserbriefe 

Kalender

Fire-World Treffen
 FiWo Meeting 2002
 FiWo Meeting 2004
 FiWo Meeting 2005
 FiWo Meeting 2006
 FiWo Meeting 2007
 FiWo Meeting 2008
 FiWo Meeting 2009

 FiWo Meeting 2010
 FiWo Meeting 2011
 FiWo Meeting 2012
 FiWo Meeting 2013

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

2001-08-26: Bohrmilch in Bach - Seite 1/1
Erstellt am 2005-01-23 von Freiwillige Feuerwehr Kirchdorf [Drucken]

Fireworld - Detailnachrichten
Bohrmilch in Bach

Fotos und Text: Freiwillige Feuerwehr Kirchdorf

Eine milchige Flüssigkeit in einem Bach sorgte am 26. August 2001 für einen langwierigen Einsatz der Freiw. Feuerwehr Kirchdorf. Im Anschluss finden Sie einen erste Infos über das Ereignis.


Die Flüssigkeit stellte sich als Bohrmilch heraus.

Alarmierung: 26.08.2001 1140 durch Zivilperson Anruf an Kommandant Lattner "Milchige Flüssigkeit in Kaltenbach bei ASKÖ Sportplatz" Der Kommandant alarmiert "die Sitzbereitschaft" via Telefon, daraufhin rückten zwei Mann mit KDO1 zur Lageerkundung aus. Der Einsatzleiter (HBM Kurzbauer) stellt folgende Lage fest :

Austritt einer Flüssigkeit von der Firma TCG Unitech in den Reinwasserkanal der in den Kaltenbach mündet. Darauf hin wurde der Kommandant über die Lage in Kenntnis gesetzt und die Einsatzleitung an ihn übergeben. Folgende Maßnahmen wurden gesetzt:

(Uhrzeit 12.05)
Gendarmerie Kirchdorf (Wasserrechtsbehörde), diese verständigten den rufbereiten Landeshydrologen Axel Brunner (der bei der FF Kirchdorf bereits durch den Hubschrauberabsturz im Vorjahr bekannt war ), gleichzeitig wurden weitere Einsatzkräfte mit ÖL Kirchdorf in Marsch gesetzt.
Von ÖL Kirchdorf wurden drei Ölsperren im Kaltenbach errichtet und Ölbindemittel (Fayencit ) eingebracht, das Aufbringen des Ölbindemittels zeigte keinerlei Wirkung auf die Flüssigkeit, weiters wurde im Betriebsgelände der Reinwasserkanal durch einen Dichtballon für Rohre abgedichtet um einen weiteren Austritt der Flüssigkeit in den Kaltenbach zu verhindern. (13.00 Uhr)

Axel Brunner erreichte die Einsatzstelle ca. eine Stunde nach Alarmierung, er wurde durch den Einsatzleiter in die Lage eingewiesen. Brunner verständigte daraufhin den rufbereiten Landeschemiker. Bis zum Eintreffen des Landeschemikers wurde durch den Landeshydrologen ein Aufstauen des Kaltenbaches im der Garnisonsstrasse in Höhe der Kaserne veranlasst. Der Portier rief zwischenzeitlich den Brandschutzbeauftragten HBI Richard Waidhofer und die Chemikerin des Betriebes.

(13.30 Uhr)
Der Bürgermeister und der Vizebürgermeister wurden verständigt ebenfalls wurde der Wasserwart verständigt um den Verlauf des Schmutzwasserkanals zu bestimmen um Proben nehmen zu können. Es stellte sich heraus das es sich bei der Flüssigkeit um ein Bohremulsion (Bohrmilch) handelte die sich mit Wasser mischt und daher mit Ölbindemittel nicht zu binden ist. Nachrücksprache mit dem Eingetroffenen Landeschemiker und des Verantwortlichen der Kläranlage Wartberg wurde die Flüssigkeit aus dem Kaltenbach in den Schmutzwasserkanal abgepumpt. (von 16.00 Uhr bis 02.00 Uhr).
Der Landeschemiker veranlasste das Einbringen von 2.000l Wasser nach dem Staubereich in den Kaltenbach, dies wurde durch TLF Kirchdorf durchgeführt, um die Bachbewohner mit Frischwasser zu versorgen.

(14.00 Uhr)
Eine Intensive Lecksuche im Gelände der Firma Unitech begann. Diese wurde durch Betriebsangehörige, den Landeshydrologen und den Landeschemiker durchgeführt.

(20.00 Uhr)
Um eine Entsorgung der Flüssigkeit zu ermöglichen wurden weitere Ballons vom GSF Pettenbach organisiert. Die Flüssigkeit wurde je nach Konzentration entweder in den Schmutzwasserkanal oder in die Recyclinganlage abgepumpt.

(27.08.2001, 01.00 Uhr)
Da mit einem Leck im zentralen Tank (20 m3) gerechnet wurde, wurde der Wechsellader Öl des Landes-Feuerwehrkommandos angefordert. Dieser traf um 03.00 Uhr ein. Die ganze Nacht hindurch wurden Abpumparbeiten weiterdurchgeführt zwischenzeitlich wurde durch das TLF Spülungen im Firmengelände durchgeführt. Um den Betrieb am Montag nicht zu gefährden, wurde die Flüssigkeit in den WL-ÖL abgepumpt (mittlerweile war die Recyclinganlage zur Hälfte gefüllt, 50m3).
Diese Arbeiten dauerten bis 27.08.2001, 22.30 Uhr an. Um das Abpumpen in der Nacht zu ermöglichen, wurden dem Betrieb zwei Tauchpumpen mit Schlauchmaterial zur Verfügung gestellt. Es wurde vereinbart, dass ein Trupp am nächsten Tag um 07.30 Uhr wieder zur Verfügung steht.

Am 28.08.2001, 07.30 Uhr wurde der Einsatz fortgesetzt und endete vorläufig um 12.00 Uhr.

Eingesetzte Fahrzeuge und Mannschaft:
KDO1 Kirchdorf, KDO2 Kirchdorf, ÖL Kirchdorf, TS Anhänger Kirchdorf, TLF 2000 Kirchdorf,
Dichtmaterial von GSF Pettenbach und ÖL Klaus.

Verbrauchsmaterial: 1 Sack Fayencit
Mannstunden: 186 Stunden
Fahrleistung: 194 km




In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 31 Benutzer im Newsbereich aktiv