Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Allg. Informationen
 Impressum
 Info & Redaktion
 AMAZON-Link
 Fire-World Banner
 News Banner
 Nachdenkliches
 Ihre Werbung hier!
 

Webmaster-Bücher
 Hilfe am Limit
 Fw-Großeinsatz

Partner-Magazin


Gratisheft bestellen!

Einsatzdienst
 Detailberichte
 Einsatznachrichten

Diverse Infos

News & Archiv
 Feuerwehr - News
 Jugend-News
 Medien - News
 News Mix
 NEWS - Archiv
 Videos
 Leserkommentare

Fachthemen
 zu den Beiträgen

Fachliches
 Allg. & Lexikon
 Feuerwehrjugend
 Fotogalerie
 Leser unterwegs
 Nützliches & Tipps
 Produkte & Bücher
 Besondere Übungen

Häuser & Fahrzeuge
 Feuerwehrhäuser
 Neue Fahrzeuge

Fiwo - Wallpaper

Kommunikation
 Diskussionsforum
 Grusskartencenter
 Termin-Kalender
 Newsletter
 Leserbriefe 

Kalender

Fire-World Treffen
 FiWo Meeting 2002
 FiWo Meeting 2004
 FiWo Meeting 2005
 FiWo Meeting 2006
 FiWo Meeting 2007
 FiWo Meeting 2008
 FiWo Meeting 2009

 FiWo Meeting 2010
 FiWo Meeting 2011
 FiWo Meeting 2012
 FiWo Meeting 2013

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Sbg: Zwei Tote nach Gasaustritt in Salzburg - Defekt an Gastherme vermutet
Geschrieben am: 2008-01-05 11:18:38  [Drucken]
Salzburg: Der Notruf bei der Salzburger Berufsfeuerwehr ging am Freitag, 4. Jänner 2008, um 12.50 Uhr ein: Gasalarm in der Christian-Doppler-Straße in Salzburg Lehen, vermutlich zwei Tote. Ein tragischer Verdacht, der sich wenige Minuten später bestätigte.

Im Erdgeschoß des dreistöckigen Altbaus wurde die Wohnung lokalisiert, von der die Gasgefahr ausgehen sollte. Eine Nachbarin hatte die Polizei gerufen, weil sie bei einem zufälligen Besuch zwei leblose Körper entdeckt hatte. Im Inneren fanden die Feuerwehrmänner die Leichen der zwei Männer. Sie dürften bereits seit Tagen tot gewesen sein, Rettung und Notarzt verließen den Einsatzort unverrichteter Dinge.

Obduktion soll Todesursache klären: Woran die beiden Opfer gestorben sind, muss nun eine Obduktion klären. Aus Polizeikreisen war zu hören, dass die Toten hellrote Leichenflecken aufgewiesen hätten – was als starkes Indiz für eine Vergiftung durch Kohlenmonoxid (CO) gilt (siehe Interview). Allerdings hatte ein Polizist in der Wohnung auch Gas gerochen – CO ist aber geruchslos. In der Wohnung habe sich jedenfalls eine Gastherme befunden. Diese soll laut offiziellem Polizeibericht nicht gewartet gewesen sein und wurde von den Behörden abgeschlossen. Ein Sachverständiger sei beauftragt worden, sagt Ermittlungsleiter Karl-Heinz Wochermayr.

Wohnblock wurde evakuiert: Der Wohnblock wurde zügig evakuiert, die Hausbewohner warteten im Schnee des Innenhofs auf nähere Informationen. „Wir schauen mit dem Gasspürgerät, ob es drinnen noch gefährlich ist. Die Leute haben wir schon ins Freie gebracht. Damit ist unsere Aufgabe erledigt“, sagte Eduard Schnöll, Chef der Berufsfeuerwehr. Von ausgetretenem Erdgas schien es keine Spur zu geben – die Feuerwehr lüftete Wohnung und Stiegenhaus, dann konnten die Bewohner wieder in das Haus zurück. Die Ermittler der Salzburger Kriminalpolizei fanden schließlich Ausweise bei den beiden Opfern. Es dürfte sich um Rudolf Oberst (64) und Richard Waldhart (67) handeln.
Oberst gehörte die Wohnung, sein Freund könnte ihn besucht haben. „Die beiden haben sich gut gekannt. Oberst hat schon seit Jahren hier gewohnt“, sagt Christian Kopleder, der im Block gegenüber als Hausmeister arbeitet. Das Haus sei 1926 errichtet worden, die Verrohrungen seien entsprechend alt.
Martin Jäger, Sprecher der Salzburg AG, meinte im SN-Gespräch, dass keinesfalls Erdgas ausgetreten sei und zum Tod der Männer geführt habe. Sollte tatsächlich Kohlenmonoxid in der Wohnung ausgetreten sein, könnte das die beiden Männer blitzartig getötet haben. Auf der Homepage des Öl- und Gaskonzerns British Petroleum (BP) heißt es wörtlich: „CO ist ein farb- und geruchloses Gas, das zehn Minuten nach Auftreten der ersten Symptome zum Tod führen kann. Wenn Sie sich in einem Raum befinden, der sich mit CO füllt, merken Sie es wahrscheinlich nicht einmal.“

Opfer schlafen ein und wachen nicht mehr auf: Vergiftete fühlten sich leicht benommen, lethargisch oder hätten Kopfschmerzen und schliefen innerhalb weniger Minuten ein – um dann nicht mehr aufzuwachen, so der Text.
Häufig fordere CO Opfer, wenn Kamine verstopft seien oder Holzöfen und Gasthermen nicht richtig installiert oder gewartet würden – dann verbrenne das Gas nur unvollständig, statt CO2 entstünde das viel giftigere CO.

Am Heizgerät selbst gibt es laut BP mehrere Hinweise für einen lebensgefährlichen Defekt:
✩ Die sonst blaue Gasflamme brennt orange oder gelb.
✩ An der Therme oder darüber bilden sich rußige Stellen.
✩ Kohle- oder Holzfeuer brennen langsam oder erlöschen.
✩ Das Feuer lässt sich nur schwer entzünden.
✩ Weil Kamin oder Schornstein blockiert sind, bildet sich Qualm im Zimmer.

Salzburger Nachrichten
Quelle: Internet

Ähnliche News
 Sbg: Zwei Verletzte bei Großbrand in Saalbach
 Sbg: Zwei Tote bei Flugzeugabsturz im Lungau
 Sbg: Zwei Tote bei Absturz von Segelflugzeug
 Sbg: Zwei Tote bei Brand eines Einfamilienhauses!
 Sbg: Zwei Brände in Zell am See
 Sbg: Zwei Verletzte bei Kellerbrand in Itzling
 Sbg: Zwei schwer Verletzte bei Verkehrsunfall bei Mattsee
 Sbg: Zwei Schwerverletzte bei Frontalunfall bei St. Martin (Lofer)
 Sbg: Zwei Burschen brachten Benzin zur Explosion


Neuer Kommentar
Hinweis: Diese Website erlaubt keine anonymen Kommentare. Registrierte Mitglieder können sich hier einloggen.
Icon:
                 
                 
Nachricht:
Signatur zeigen.
Smilies deaktivieren.
Block Code deaktivieren.
[url] Code bei URLs hinzufügen.


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 35 Benutzer im Newsbereich aktiv