Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Allg. Informationen
 Impressum
 Info & Redaktion
 AMAZON-Link
 Fire-World Banner
 News Banner
 Nachdenkliches
 Ihre Werbung hier!
 

Webmaster-Bücher
 Hilfe am Limit
 Fw-Großeinsatz

Partner-Magazin


Gratisheft bestellen!

Einsatzdienst
 Detailberichte
 Einsatznachrichten

Diverse Infos

News & Archiv
 Feuerwehr - News
 Jugend-News
 Medien - News
 News Mix
 NEWS - Archiv
 Videos
 Leserkommentare

Fachthemen
 zu den Beiträgen

Fachliches
 Allg. & Lexikon
 Feuerwehrjugend
 Fotogalerie
 Leser unterwegs
 Nützliches & Tipps
 Produkte & Bücher
 Besondere Übungen

Häuser & Fahrzeuge
 Feuerwehrhäuser
 Neue Fahrzeuge

Fiwo - Wallpaper

Kommunikation
 Diskussionsforum
 Chatroom
 Grusskartencenter
 Termin-Kalender
 Newsletter
 Leserbriefe 

Kalender

Fire-World Treffen
 FiWo Meeting 2002
 FiWo Meeting 2004
 FiWo Meeting 2005
 FiWo Meeting 2006
 FiWo Meeting 2007
 FiWo Meeting 2008
 FiWo Meeting 2009

 FiWo Meeting 2010
 FiWo Meeting 2011
 FiWo Meeting 2012
 FiWo Meeting 2013

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Oö: Land Rover-Vorausfahrzeug der Feuerwehr Steyr
Geschrieben am: 2008-09-23 09:07:48  [Drucken]
Steyr (Oö): Endlich, nach einigen Monaten Lieferverzug des Fahrgestelllieferanten, konnte im Juli 2008 das neue Voraus-Rüstfahrzeug aus dem Hause Rosenbauer der FF Steyr seiner Bestimmung übergeben werden.

Bei dem Fahrgestell, handelt es sich um einen Land Rover Defender Double Cab Pick Up (DCPU) mit einem Radstand von 130 (3,2 m).

Ausgestattet ist das Fahrzeug unter anderem mit:

• Einem pneumatischen (elektr. gesteuert) über Dach ausfahrbarer Lichtmast mit 2x1000 Watt Lichtfluter, elektrisch drehbar, mit einer Arbeitshöhe von 3,0 m ab Geräteraumdach.


• Einer Notbedienung für den pneumatischen Lichtmast mittels Pressluftflasche 6l/300 bar.

• Eine Seilwinde mit einer Zugkraft von 4.000 kg mit Zugrichtung nach vorne in der Stoßstange versenkt eingebaut, Steuerung erfolgt über Kabelfernbedienung.


• Ein Generator mit einer Leistung von 15 kVA, über Gelenkwelle vom Fahrzeug-Nebenabtrieb angetrieben, ist im Rahmen eingebaut. Der Schaltschrank mit den erforderlichen Bedienungs- und Überwachungsinstrumenten ist im Geräteraum 1, links hinten, situiert.

• Eine selbstrückspulende Haspel mit 30 m Gifaplastkabel 5 x 2,5 mm² und fix verkabeltem Vollgummi-Verteiler.

• Einem Weber-Hydraulikaggregat E TriPPPle für gleichzeitigen Betrieb von 3 Geräten. Die 3 Schnellangriffshaspeln a’ 20 m, befinden sich unter der Auszugslade.


• Weiters ist das Fahrzeug mit einem Akku Spreizer SP 35 und einer Akku Schere S 180, einer Motorsäge, einer Tauchpumpe, Minihebekissen, div. Werkzeug, usw. ausgestattet.

Für Techn. Auskünfte steht Ihnen der Bezirks-Gerätewart der Freiw. Feuerwehr der Stadt Steyr gerne zur Verfügung.

Freiw. Feuerwehr der Stadt Steyr

Quelle: Gerhard Praxmarer

undee
 Geschrieben am: 2008-09-23 09:16:23
Kleine Ausgabe der Eierlegenden Wollmilchsau
Aber ganz nett. Hätt ich auch gern

Meine Frage an die Techniker:
Wie verträgt sich eine 4to-Winde mit diesem Fahrzeug ???
Wenn man der allgmeinen Lehrmeinung glauben darf, sollte das Fahrzeug dann mind. 8to auf die Waage bringen und das kann ich mir eigentlich nicht wirklich vorstellen.

Kommentar #1


wehrbaer
 Geschrieben am: 2009-02-26 13:18:12
Für meine Geschmack ist in dem Fahrzeug zu wenig Unterbaumaterial drin, aber okay - das kommt immer auf die örtliche Taktik an...

Bezüglich Winde wird es wohl so sein wie bei fast allen ähnlichen Fahrzeugen, dass die Winde vorrangig zur Selbstbergung gerechnet ist. Die Landrover sind ja auch (vor allem) Fahrzeuge für die Land- und Forstwirtschaft und da wird dieses "Feature" ungleich öfters benötigt, könnte ich mir vorstellen.

Aber auch für die Feuerwehr kann diese Winde sehr wertvoll werden, etwa zum Sichern von Unfallfahrzeugen vor dem Abrutschen oder weiterem überschlagen

Kommentar #2



Neuer Kommentar
Hinweis: Diese Website erlaubt keine anonymen Kommentare. Registrierte Mitglieder können sich hier einloggen.
Icon:
                 
                 
Nachricht:
Signatur zeigen.
Smilies deaktivieren.
Block Code deaktivieren.
[url] Code bei URLs hinzufügen.


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster

Fire-World User
 Registrieren
 Wozu Registrieren?
 Einloggen
 Ausloggen
 Kontrollzentrum
 Newsletter
 Mitteilungen


Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 120 Benutzer im Newsbereich aktiv