Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Allg. Informationen
 Impressum
 Info & Redaktion
 AMAZON-Link
 Fire-World Banner
 News Banner
 Nachdenkliches
 Ihre Werbung hier!
 

Webmaster-Bücher
 Hilfe am Limit
 Fw-Großeinsatz

Partner-Magazin


Gratisheft bestellen!

Einsatzdienst
 Detailberichte
 Einsatznachrichten

Diverse Infos

News & Archiv
 Feuerwehr - News
 Jugend-News
 Medien - News
 News Mix
 NEWS - Archiv
 Videos
 Leserkommentare

Fachthemen
 zu den Beiträgen

Fachliches
 Allg. & Lexikon
 Feuerwehrjugend
 Fotogalerie
 Leser unterwegs
 Nützliches & Tipps
 Produkte & Bücher
 Besondere Übungen

Häuser & Fahrzeuge
 Feuerwehrhäuser
 Neue Fahrzeuge

Fiwo - Wallpaper

Kommunikation
 Diskussionsforum
 Grusskartencenter
 Termin-Kalender
 Newsletter
 Leserbriefe 

Kalender

Fire-World Treffen
 FiWo Meeting 2002
 FiWo Meeting 2004
 FiWo Meeting 2005
 FiWo Meeting 2006
 FiWo Meeting 2007
 FiWo Meeting 2008
 FiWo Meeting 2009

 FiWo Meeting 2010
 FiWo Meeting 2011
 FiWo Meeting 2012
 FiWo Meeting 2013

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Nö: Teamtraining 2010 - Kommunikation
Geschrieben am: 2010-07-18 19:05:43  [Drucken]
Korneuburg (Nö): Das Ausbildungswochenende der ersten Alarmbereitschaft vom 10. bis zum 11. Juli stand ganz im Zeichen des Themas "Kommunikation".

Die besten Ressourcen können (im Einsatz) nur dann genutzt werden, wenn die Kommunikation zwischen den Führungskräften und dem Einsatzpersonal einwandfrei funktioniert. Im Hinblick darauf wurde dieses Ausbildungswochenende gestaltet. Logiert wurde im Seminarhotel in der kleinen Ortschaft "Steinschaler Dörfl" im Bezirk St. Pölten.



Nach einem kleinen Vormittagsimbiss erfolgte de Begrüßung und Eröffnung durch Organisator und Zugskommandant Thomas Steffal. Den Vortrag im Seminarraum hielt Franz Kaupe. Herr Kaupe, selbst auch Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Korneuburg, übte die Funktion des Teamtrainers lange Zeit beim Österreichischen Bundesheer aus. An diesem Wochenende stellte er den zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmern der ersten Alarmbereitschaft dieses Wissen zur Verfügung. Folgende Punkte standen am Programm:
• Selbsteinschätzung / Stärken & Schwächen
• Führungsfähigkeit
• Kommunikation: Reden & Zuhören
• sowie die "innere Uhr" des Menschen

Den Abend ließ man bei einem gemütlichen Beisammensein und einem Lagerfeuer ausklingen.



Sonntag, 11.Juli:
Nach dem Frühstück stand eine Kommunikationsübung auf dem Programm, um das am Vortag erlernte Wissen anwenden zu können. Die Gruppe, geteilt in drei "Einsatzteams" musste über Funk übermittelte Aufträge abarbeiten. Unter anderem galt es, geometrische Formen nur Anhand von übermittelten Koordinaten wiederzugeben. Ebenso musste ein Haus, bestehend aus Lego-Steinen, nur durch eine mündliche Bauanleitung unter Zeitdruck zusammengesetzt werden.
Bei diesen Übungen wurde deutlich, dass es zieleführend ist, erteile Befehle vom Empfänger wiederholen zu lassen. Hierdurch können etwaige Missverständnisse schnell ausgemacht werden. Die Bauteams waren ebenso gefordert wie das Team "Einsatzleitung", da es galt einfache und gut überlegte Anweisungen richtig zu übermitteln.



Am Nachmittag stand die praktische Komponente der Ausbildungsveranstaltung im Vordergrund. In einem Kletter- und Teamtrainingpark (Ebersdorfer See) wurden unter der Führung von DI Mag. Franz Trischler zwei Kommunikations-Übungen absolviert:

"Säuresee"
Ein Objekt musste aus dem See geborgen werden. Weder Personen, noch die Ausrüstung dürfen das Wasser dabei berühren. Als Erschwerung kommt hinzu, dass bei Arbeiten über dem Wasser eine Augenbinde zu tragen ist. Nach einer Teambesprechung erfolgte der Aufbau einer Seilverbindung zwischen zwei Bäumen. Danach wurde ein Teammitglied über das zu bergende Objekt manövriert und eingewiesen. Diese Übung konnte mit Bravour gemeistert werden.



"Kletterparcours"
Es galt Hindernisse in ca. vier Metern Höhe zu überwinden. Dies war aber nur durch Stabilisierung durch das "Bodenpersonal" möglich. Die Ausrichtung der Hindernisse erfolgte durch Leinen vom Grund aus. Auch hier stand die Kommunikation untereinander und mit dem Kletterer im Vordergrund.

Das Teamtraining wurde durch die Stadtgemeinde Korneuburg finanziert, um die Zusammenarbeit innerhalb der Feuerwehr zu verbessern. Viele neue Erkenntnisse im Bezug auf die "Kommunikation" wurden gemacht und diskutiert. Und wie so oft hat sich gezeigt: "Nur als Team sind wir stark!"

Von 21 bis 22. August wird ein identes Training für die Mitglieder der zweiten Alarmbereitschaft angeboten, um auch die zweite Gruppe der Einsatzmannschaft schulen zu können.

FF Korneuburg
Quelle: Thomas Steffal, FF Korneuburg


Neuer Kommentar
Hinweis: Diese Website erlaubt keine anonymen Kommentare. Registrierte Mitglieder können sich hier einloggen.
Icon:
                 
                 
Nachricht:
Signatur zeigen.
Smilies deaktivieren.
Block Code deaktivieren.
[url] Code bei URLs hinzufügen.


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 27 Benutzer im Newsbereich aktiv