Kategoriens: Lokal
| Ein
1. November 2021 10:34
| 329x gelesen

Oö: Abnahme des Technischen-Hilfeleistungsabzeichen im Pflichtbereich Steyregg

STREYREGG (OÖ): Die beiden Feuerwehren Steyregg und Lachstatt absolvierten am 29. Oktober 2021 erfolgreich die Abnahme um das „Technische-Hilfeleistungsabzeichen” (THL). Hierbei müssen die teilnehmenden Kameradinnen und Kameraden ihr Wissen und Können einerseits in Form von Gerätekunde und andererseits bei der Simulation eines Verkehrsunfalles vor dem Bewerterteam des Bezirkes Urfahr Umgebung unter der Leitung von HAW Harald Eder unter Beweis stellen.

Die Leistungsprüfung THL gliedert sich in die Stufen „Bronze”, „Silber” und „Gold”. Mit der Steigerung der Stufen werden auch die Voraussetzungen und die „Zusatzaufgaben” schwieriger. Bei der Gerätekunde galt es für die Mannschaft, bei geschlossenen Fahrzeugtüren verschiedene, in dem Fahrzeug befindliche Geräte, zu erklären und von außen zu zeigen.

Nachdem dies gemeistert wurde, musste die Mannschaft einen Verkehrsunfall beüben, wobei hier ebenfalls auf die Arbeitsweise geachtet wird. Hierbei gibt es verschiedene Funktionen innerhalb der Gruppe, wie z.B. das Absichern der Unfallstelle, den Aufbau des Brandschutzes und der Beleuchtung, usw.

Nach wochenlanger Ausbildung und Übung bestanden alle angetretenen Mitglieder unter den strengen Augen der Bewerter die Leistungsprüfung mit Bravour. Als Zeichen der Wertschätzung der Arbeit der Feuerwehrkameradinnen und Kameraden wohnten dieser Abnahme Bürgermeister Gerhard Hintringer mit seinem Vizebürgermeister David Lackner bei.

Bei der anschließenden Überreichung der Leistungsabzeichen im Gasthaus Panglmayr betonte Abschnitts-Feuerwehrkommandant BR Christian Breuer die Wichtigkeit und die Praxisnähe dieser Ausbildung. Ebenfalls gratulieren durfte Bezirks-Feuerwehrkommandant OBR Ing. Johannes Enzenhofer.

Steyregg: 1x Gold, 4x Silber,  7x Bronze
Lachstatt: 13x Bronze

Bezirks-Feuerwehrkommando Urfahr-Umgebung