Kategoriens: Technisch
| Ein
17. Januar 2022 19:49
| 429x gelesen

D: Gasaustritt in Restaurantkeller in Grevenbroich endet glimpflich

GREVENBROICH (DEUTSCHLAND): Kurz vor Feierabend stellten Angestellte eines Restaurants am Kirchplatz in Hemmerden am Sonntagabend, 16. Jänner 2022, einen Gasgeruch im Keller des Gebäudes fest. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Verdacht anschließend bestätigen. Sechs Personen mussten zwischenzeitlich aus dem Gebäude evakuiert werden. Verletzt wurde niemand.

Die letzten Gäste hatten das Lokal am Sonntagabend gegen 22.50 Uhr bereits verlassen, als den Angestellten im Keller des Lokals der Geruch nach Gas auffiel. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr evakuierten daraufhin die Angestellten und Anwohner aus der darüber liegenden Wohnung.

“Bei unserem Eintreffen haben wir ebenfalls den beschriebenen Gasgeruch wahrgenommen”, sagt Ingo Reiners, stellvertretender Leiter der Feuerwehr Grevenbroich. Sofort wurde ein Löschangriff aufgebaut. Ein Trupp unter Atemschutz nahm dann im Gebäude Messungen vor. Zudem wurden der Gashahn geschlossen und das Gebäude gelüftet. Der ebenfalls alarmierte Energieversorger stellte anschließend einen Defekt an der Heizungsanlage fest. Nach rund 90 Minuten konnte der Einsatz beendet werden. Die Bewohner der Wohnung konnten diese wieder betreten.

Im Einsatz waren 20 Einsatzkräfte der ehrenamtlichen Einheit aus Hemmerden und der hauptamtlichen Wache. Verletzt wurde niemand. Die Heizungsanlage wird von einem Fachunternehmen repariert.