Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Von dort und da
 Feuerwehr in Tansania (Ostafrika)
  Intensiv-Trip zu den US-Firefighters
 Besuch beim Tokyo Fire Department
  Feuerwehreinsatz in Griechenland
  Nepal und die vergessene Feuerwehr

Waldbrandcamp in
Griechenland
 Erste Eindrücke
 Erfahrungsbericht
  Waldbrandcamp 2004 

Voluntärdienst
 Zwei Salzburger in Hamburg


News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Leser unterwegs - Feuerwehreinsatz in Griechenland
Feuerwehreinsatz in Loutraki, Griechenland
- Brand eines Baumes -


Ein Bericht von Johann RESCH

Während meines Frühjahrsurlaubes in Loutraki am Golf von Korinth in Griechenland im April 2006 wurde ich zufällig Zeuge eines Feuerwehreinsatzes bei einem Brand eines Pinienbaumes, dessen Beobachtungen ich kurz schildern möchte.

Es war Freitag, der 21. April 2006, gegen 12:15 Uhr, als ich nach einem Spaziergang am Stadtrand von Loutraki Stadteinwärts in Richtung Stadtmitte zu meinen griechischen Freunden ging. Plötzlich sah ich in einer Entfernung von ca. 500 Meter hohe Flammen zwischen 2 Häuser empor lodern. Mein erster Gedanke war, da brennt etwas, aber dann sagte ich mir, zwischen 2 Häusern das kann kein Schadensfeuer sein. Denn als ich eine Stunde vorher Stadtauswärts ging, sah ich an besagter Stelle eine Baustelle, welche jedoch leicht 10 bis 15 Meter über den Straßenniveau lag. Daher mein weiterer Gedanke, Freitag Mittags, da werden die Bauarbeiter vielleicht etwas verbrennen - und aus der Ferne sieht es aus als ob zwischen den Häusern etwas brennt. Ich ging nun etwas schneller und kam nach ca. 3 Minuten zu dieser Stelle. Ich sah von der gegenüberliegenden Straßenseite, dass ein Pinienbaum brannte und die Nadeln bzw. kleineren Zweige brennend ins Gras fielen, welches teilweise auch schon zu brennen begann.


Das Bild zeigt den brennenden Baum und die neugierigen Leute vor Eintreffen der Feuerwehr und Polizei. Bei genaueren Hinschauen kann man rechts den Wasserstrahl vom Gartenschlauch erkennen.


Leute beobachteten das Feuer
Die Leute dort blieben alle stehen und schauten. Von mir aus gesehen stand an der linken Seite ein Hotel und rechts ein kleines Haus. Beim genaueren Hinschauen bemerkte ich, wie vom Garten des Hauses sowie von der Dachterrasse des Hotels einige Leute mittels Gartenschlauch versuchten, den Brand zu löschen. Das Hotel hatte bei den Zimmern Außenjalousien aus Palstik, welche teilweise bereits zu schmelzen begannen. Ich wollte gerade mittels Handy meine Freunde anrufen, als plötzlich ein Polizist mit dem Motorrad kam. Dieser Polizist schaute zuerst und redete mit den Leuten. Danach nahm er sein Handy oder Funkgerät (so genau konnte ich dies aus der Entfernung von ca. 10 Meter nicht ausnehmen) und begann zu telefonieren bzw. zu funken. Danach setze er sich wieder auf sein Motorrad und fuhr Stadteinwärts. Ich blieb dann noch ein paar Minuten stehen, und ging dann weiter.


Das zum Einsatz gekommende Tanklöschfahrzeug von der Seite


2 Mann von der Feuerwehr mit Polizeigeleit
Plötzlich ertönte ein Sirenengeheul - so wie man es aus dem Fernsehen von den Amis kennt. Die Ursache diese Geheuls, vorne der Polizist mit seinem Motorrad und dahinter die Feuerwehr mit einem TLF. Da musste ich - neugierig wie ich als Feuerwehrmann bin - wieder zurück gehen, um zu schauen, wie die Feuerwehr in Griechenland arbeitet. Als das TLF stehen blieb, stiegen 2 Feuerwehrmänner ohne Helm und Schutzjacke aus. Nachdem sie die Lage beurteilt hatten, legten sie einige D-Schläuche aus, wobei ein Mann dann über den Zaun kletterte, um zu löschen. Der 2. Mann bediente die Pumpe des TLF.

Das TLF von hinten mit dem Maschinisten


Bei genaueren Hinschauen sah ich dann, wie derjenige Feuerwehrmann, welcher den Brand zu löschen begann, unter dem Baum ohne Schutzausrüstung wie Helm u.dgl. stand, mit einer Hand das Strahlrohr hielt und mit der anderen telefonierte. Dies wurde von mir bildlich festgehalten, den sonst würde mir dies niemand glauben. Bei uns würde so etwas große Wellen schlagen, wenn die Presse davon erfahren würde.


Der Strahlrohrführer - Löschen und Telefonieren gleichzeitig :-)


PS: Als ich im Herbst 2006 dann an dieser Stelle wieder vorbei ging Stand der teilweise verkohlte Baum noch immer, und beim Hotel waren die angebrannten Fenster zum Teil repariert bzw. erneuert.


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 25 Benutzer im Newsbereich aktiv