Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Feuerwehr in OÖ
 Hinweis zum Beitrag
 Geschichtliches
 Gliederung
 Finanzierung
 Aufgaben
 Technischer Stand
 Kosten
 Zukunft

Lexikon
 Fahrzeuge
 Dienstgrade
  Fiwopedia
(Wissensdatenbank!)



Rechtliches
 Das Korpsabzeichen

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Feuerwehr in OÖ - Aufgaben

Fireworld - Das Feuerwehrsystem in OÖ
Aufgaben der Feuerwehren

Eine Seminararbeit von Wolfagng Denk, Freiwillige Feuerwehr Thalham bei Wels, OÖ

5. Aufgaben
Die ersten Feuerwehren wurden vor mehr als einhundert Jahren eigentlich aus dem Grunde ins Leben gerufen, um die Bevölkerung vor dem (möglichen) Schaden durch Feuersbrünste zu bewahren, bzw. wenn dies nicht mehr möglich war, diesen zu beschränken und in Grenzen zu halten. Im Laufe der Zeit, speziell seit dem zweiten Weltkrieg wurde die Feuerwehr immer wieder zu Anlassfällen gerufen, die eigentlich nichts mehr mit dem ureigensten Gedanken der Feuerwehr zu tun haben.

Da die Feuerwehr eine Körperschaft öffentlichen Rechtes darstellt, scheinen als Durchführungsgrundlagen die beiden Landesgesetze aus dem Jahre 1953 (oberösterreichische Feuerpolizeiordnung) bzw. 1955 (Katastrophenhilfsdienst-Gesetz) auf Diese regeln alle eventuelle Modalitäten und bilden die Gesetzesgrundlagen des Branddienstes sowie der technischen Hilfeleistung.

Speziell durch das Vorhanden sein von Ausrüstungsgegenständen, die anderen Institutionen nicht oder nur sehr unzureichend zur Verfügung standen und stehen, entwickelte sich die Feuerwehr zu einer Universalwehr. Ansätze, andere Institutionen, wie z.B. das Technische Hilfswerk in der Bundesrepublik Deutschland, welches von der Art der Ausrüstung der der Feuerwehr am ähnlichsten ist, mit Aufgaben der Feuerwehren zu betrauen und diese auf diese Weise zu entlasten, wurden bald auf Grund der rascheren und unbürokratischeren Verfügbarkeit der Feuerwehren wieder zurückgenommen. Man fasste daraufhin den Entschluss, diesen Institutionen andere Einsatzgrundlagen zu verordnen und diese Aufgaben bei den Feuerwehren zu belassen.

Waren es zu Beginn des Feuerwehrwesens lediglich Brände, die gelöscht werden sollten, und Personen oder Tiere, die mittels Leitern geborgen werden mussten, so zeigt sich das Aufgabengebiet einer (freiwilligen) Feuerwehr weitaus umfangreicher: Neben den althergebrachten Aufgaben der Brandbekämpfung sind heutzutage auch noch Notlagen wie das Auslaufen von Mineralöl bzw. Säuren und Laugen, Ausströmen von Gasen und Dämpfen, Autobusunglück, Befreiung von Menschen aus Notlagen, Bergung von Toten, Bergung verschütteter / eingeklemmter Personen, Bergung toter Tiere, Bergung von Kraftfahrzeugen, Bergung sonstiger Güter, Gefahr durch Bienen, Hummeln, Wespen etc., Dammbruch bzw. Dammsicherung, Einsturz von Bauwerken, Eisenbahnunglück, absturzdrohende Eiszapfen, Elektrounfall, Erd- oder Felsrutsch, Explosion, Flugzeugabsturz, Freimachen von Verkehrswegen, Schaden an Heizungsanlage, Hochwasser bzw. Überschwemmung nach Wolkenbruch, Leiter- oder Hubsteigereinsatz, lose Bauteile oder loser Putz, Notstromversorgung, Pumparbeit, Schneeverwehung, Sicherungsdienst, Strahlenschutzeinsatz, Sturmschaden, Suchaktion, Taucheinsatz, Tiere in Notlage, Türöffnung, Verkehrsunfall, Verkehrswegsicherung, Wasserversorgung, Wasserunfall und der Zerknall von Behältern bzw. Rohrleitungen zu bewältigen. Als ob alle oben genannten Einsatzarten noch nicht genug wären, wird die Feuerwehr immer wieder zu Anlassfällen gerufen, die sich nur in die Kategorie sonstiger Einsatz einstufen lassen.

Daraus sollte für jedermann ersichtlich sein, dass sich die Feuerwehr in den letzten Jahren, neben ihrer eigentlichen Tätigkeit, den Brandschutz sicherzustellen, zu einer Universal-Einsatztruppe und zu einem Dienstleistungsbetrieb entwickelt hat. Sicherlich sollte man mit Gerätschaften, die von der Allgemeinheit finanziert werden, auch der Allgemeinheit zur Verfügung stehen. Zu bedenken ist allerdings, dass dieses übergroße Aufgabengebiet nur dann bewältigt werden kann, wenn dafür adäquate, teilweise sehr kostspielige Zusatzausrüstungen zur Verfügung stehen.

Da wie oben ersichtlich einige Einsätze nichts mit dem ursprünglichen Wesen der Feuerwehr zu tun haben, muss für derartige Hilfeleistungen ein entsprechendes Entgelt erbracht werden (siehe auch Kapitel 4. Finanzierung)


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 17 Benutzer im Newsbereich aktiv