Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Feuerwehr in OÖ
 Hinweis zum Beitrag
 Geschichtliches
 Gliederung
 Finanzierung
 Aufgaben
 Technischer Stand
 Kosten
 Zukunft

Lexikon
 Fahrzeuge
 Dienstgrade
  Fiwopedia
(Wissensdatenbank!)



Rechtliches
 Das Korpsabzeichen

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Fahrzeug Lexikon

Fireworld - Fahrzeug Lexikon

Haben auch Sie bereits fertige Erklärungen oder Ergänzungen zu den bestehenden Einträgen?
Senden Sie diese doch auch ein und helfen Sie, dem Laien die Feuerwehrkürzel näher zu bringen.

TLF-A

Tanklöschfahrzeug mit Allradantrieb und 2000 Liter Wasserinhalt

Die Zahl 2000 kann auch durch größere oder kleiner Zahlen getauscht werden und bezieht sich immer auf die Menge des mitgeführten Wassers. Das Fahrzeug führt vorwiegend Geräte für die Brandbekämpfung mit.
Optisch kennt man zwischen RLF, TLF und ULF oft kaum Unterschiede (außer Seilwinde bei RLF)


RLF-A

Rüstlöschfahrzeug mit Allradantrieb und 2000 Liter Wasserinhalt

Die Zahl 2000 kann auch durch größere oder kleiner Zahlen getauscht werden und bezieht sich immer auf die Menge des mitgeführten Wassers. Das Fahrzeug ist sowohl für die Technische Hilfeleistung als auch für den Brandeinsatz ausgerüstet.


ULF-A 2000/500/200

Universallöschfahrzeug mit Allradantrieb, 2000 Liter Wasserinhalt, 500 Liter Schaumtank und 200 kg Pulver

Die Zahlen können auch durch größere oder kleiner Zahlen getauscht werden und bezieht sich immer auf die Menge des mitgeführten Wassers. Das Fahrzeug führt vorwiegend Geräte für die Brandbekämpfung mit.


GTLF-A 10000

Großtanklöschfahrzeug mit 10000 Liter Wasserinhalt

Die Zahl 10000 kann auch durch größere oder kleiner Zahlen getauscht werden und bezieht sich immer auf die Menge des mitgeführten Wassers. Das Fahrzeug ist für den Brandeinsatz ausgerüstet.


LFB-A

Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung und Allradantrieb

Das Fahrzeug führt Geräte für die Brandbekämpfung mit, hat jedoch keinen Wassertank. Diese Fahrzeuge sind bei Bränden sehr häufig auch für die Herstellung der Wasserversorgung (Löschwasserleitung) verantwortlich. Zusätzlich befindet sich auch technisches Gerät im Fahrzeug, teilweise auch hydraulische Bergegeräte zur Menschenrettung.


KDO-F, MTF

Kommandofahrzeug bzw. Mannschaftstransportfahrzeug

Kommandofahrzeuge dienen vor allem dem Mannschaftstransport. Vielerorts sind darin auch Einsatzpläne, Laptops, Telefonverzeichnisse etc. enthalten, um bei größeren Einsätzen vor Ort die Leitung übernehmen zu können.
Das Mannschafts- transportfahrzeug dient primär dem Transport der Mannschaft, Be- und Versorgungsfahrten und dergleichen.


KLF-A

Kleinlöschfahrzeug mit Allradantrieb

Dieses Fahrzeug entspricht der Mindestausrüstung einer Feuerwehr, d.h. jede kleinste Feuerwehr hat zumindest ein KLF bzw. KLF-A (bezieht sich nur auf Allradantrieb oder nicht). Geräte für die Brandbekämpfung und zum Teil auch Gerätschaften für kleinere, technische Einsätze.


DL30, GB32

Drehleiter bzw. Gelenkbühne mit 30m bzw. 32m Steighöhe

Bei den Drehleitern ist auch die Bezeichnung 23-12 üblich, dies bedeutet, bei 12 Meter Ausladung wird noch eine Höhe von 23 Metern erreicht.


ASF

Atemschutzfahrzeug

Dieser Fahrzeugtyp kommt vor allem bei größeren Bränden zum Einsatz, um die verbrauchten Atemluftflaschen wieder zu befüllen. In einigen Bundesländern sind diese Fahrzeuge mit einem Kompressor ausgestattet, um die Flaschen vor Ort wiederzubefüllen. Andere Bundesländer wiederum führen nur volle Atemluftflaschen mit, die gegen die leeren getauscht werden. Gefüllt werden die Flaschen dann wieder stationär, z.B. im Feuerwehrhaus.


SRF

Schweres Rüstfahrzeug

Voll beladen mit technischem Gerät für die vielfältigsten Hilfeleistungen. Am Heck des Fahrzeuges befindet sich zusätzlich ein Ladekran, der für kleinere Hebearbeiten (Pkw im Nahbereich) geeignet ist.


LAST

Lastfahrzeug

Hierbei handelt es sich meist um Transportfahrzeuge der verschiedensten Art oder auch um Heckkranfahrzeuge, abseits dem großen Autokran (kleiner 20 Meter-Tonnen)


Kranfahrzeug

Kranfahrzeug

Schweres Bergefahrzeug, vorwiegend zum Bergen von Lkws oder schweren Lasten (ab 20 Meter-Tonnen)


GSF, GGF

Gefährliche Stoffe Fahrzeug

Das GSF ( teilw. auch GGF, Gefährliche Güter Fahrzeug) führt die Ausrüstung für Einsätze mit gefährlichen Stoffen mit. Dazu gehören unter anderem Chemieschutzanzüge verschiedener Schutzstufen, Atemschutzgeräte, diverse Pumpen, Schläuche und Adapterstücke für die verschiedenen Kupplungssysteme. Weiters meist ausgerüstet mit Stromaggregat und den zugehörigen Kabeln. Die Stecker der Kabel sowie die mitgeführten elektrischen Geräte sind explosionsgeschützt ausgeführt.


 


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 19 Benutzer im Newsbereich aktiv