Nö: Neues Vorrausfahrzeug für die FF Wr. Neudorf
Geschrieben am: 2007-05-22 11:18:45

Wr. Neudorf (Nö): Am 15.05.2007 durfte sich die Feuerwehr Wr.Neudorf über die in Dienst Stellung eines neuen Fahrzeuges freuen.

Das neue Vorausfahrzeug (KRFS):

* Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person...

* Arbeitsunfall im Industriezentrum...

* Person unter Badener-Bahn...

...all dies sind Einsatzszenarien für die unser neues KRFS "Vorausfahrzeug" konzipiert wurde.



Ende 2006 wurde es notwendig, sich Gedanken über einen Neuankauf eines schnellen und wendigen Fahrzeuges für technische Menschenrettungen aller Art zu machen, da unser altes Fahrzeug immer öfter zu Reparaturen musste und die Fahreigenschaften für diesen Einsatzzweck nicht optimal waren.

Nach einer intensiven Planungsphase von ca. 5 Monaten konnte der Auftrag an die Fa. Lohr-Magirus vergeben werden.



Am 16.05.2007 wurde unser top modernes und bestens ausgerüstete Fahrzeug von der Herstellerfirma ausgeliefert, übergeben und eine Einschulung durchgeführt.

Das neue Vorausfahrzeug ist auf einem Mercedes Benz Sprinter (3500 kg) mit 184 PS aufgebaut. Es ist für eine Besatzung von 1:4 ausgelegt.

Als Besonderheit sind zur Normausrüstung ein hydraulischer Rettungssatz (Spreizer, Schere, 2 Rettungszylinder, Pedalschneider), ein Defibrillator, Magnetdecken, ein Airbagschutz, ein Spineboard und eine Vielzahl von Kleingeräten untergebracht. Um auch einen Brandschutz bei der Menschenrettung aufbauen zu können, besitzt das Voraus eine Polylöschanlage mit einer Kapazität von 100 Litern. Im Mannschaftsraum werden alle Gegenstände zur Absicherung der Unfallstelle gelagert,um so schnell als Möglich ein sicheres Arbeiten an der Einsatzstelle zu gewährleisten.



Zur Beleuchtung der Einsatzstelle verfügt das Fahrzeug über einen Lichtmast sowie einer Umfeldbeleuchung.

Anm.: Der erste Einsatz zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der A2 wurde bereits am ersten Tag geleistet!



FF Wr. Neudorf



Gedruckt von fireworld.at Onlinemagazin und interaktives Portal für die Feuerwehren (http://www.fireworld.at/cms/story.php?id=11955)