Nö: Neues VF-S für die Feuerwehr Hausleiten
Geschrieben am: 2009-08-04 11:36:31

Hausleiten (Nö): Da die Kleinlöschfahrzeuge in der Marktgemeinde Hausleiten (Gaisruck, Hausleiten, Perzendorf, Schmida, Zaina und Zissersdorf) alle über 20 Jahre alt waren und die Einsatzfähigkeit nachließ beziehungsweise nicht mehr gegeben war, wurde seitens der Marktgemeinde Hausleiten vor drei Jahren eine gemeinsame Beschaffungsaktion angeregt.

In zahlreichen Sitzungen hat man sich auf eine gemeinsame Beschaffung von fünf baugleichen Löschfahrzeugen (für Gaisruck, Perzendorf, Schmida, Zaina und Zissersdorf), sowie einem Sonderfahrzeug (für Hausleiten) geeinigt. Von der Feuerwehr Hausleiten wurde angeregt, ein universell einsetzbares Einsatzfahrzeug zu beschaffen, da die Notwendigkeit eines "reinen" Löschfahrzeuges in Anbetracht der geplanten fünf Fahrzeuge für die anderen Ortsfeuerwehren nicht mehr gegeben war. In mehreren Planungsstufen wurde ein Logistikfahrzeug entwickelt das die Vorteile eines modernen Versorgers beinhalten soll aber auch als 2. Fahrzeug (nach einem RLFA 2000) bei Brandeinsätzen die Aufgaben eines Löschfahrzeuges übernehmen muss.





Die Eckdaten des "Neuen" waren schnell gefunden: Möglichst kompakt und wendig, trotzdem ein Maximum an Nutzlast und Volumen. Besatzung mindestens 1:6 sowie die komplette Feuerwehrtechnische Beladung einer Gruppe auf Rollcontainer. Die Detailplanung sowie die Umsetzung des Projekts erfolgte Gemeinsam mit der Fa. Iveco-Magirus die bereits die 5 Löschfahrzeuge der Ortsfeuerwehren sowie ein RLFA 2000 und ein TLF 2000 an die Marktgemeinde Hausleiten lieferte. Der Aufbau des neuen Fahrzeuges besteht aus einer Pritsche mit seitlich zu öffnender Schiebeplane sowie einer heckseitig montierten Ladebordwand. Die Beladung wurde auf vier Rollcontainern verladet und beinhaltet die Normbeladung eines Löschfahrzeuges nach ÖBFV RL FA15 sowie Geräte zur einfachen technischen Hilfeleistung. Wird das Fahrzeug für Logistikaufgaben benötigt, können die Rollcontainer relativ schnell und einfach von zwei Mitglieder im Feuerwehrhaus entladen werden und das Fahrzeug steht für Transportaufgaben zur Verfügung.


Ein weiterer Vorteil dieser Lösung ist, dass sich das Rollcontainersystem jederzeit x-beliebig erweitern lässt (zum Beispiel für Schadstoffausrüstung oder Pölzholz), ohne ein bestehendes Einsatzfahrzeug umbauen zu müssen.

Technische Daten Versorgungsfahrzeug Sonder:

Fahrgestell Iveco Daily 65 C 18 4 x 2
Baujahr 2009
Motor/Getriebe 176 PS, 6-Gang Synchron - Schaltgetriebe
Gewicht höchst zulässiges Gesamtgewicht 6 700 kg
Maße 6500 mm x 2220 mm x 2850 mm (l x b x h)
Aufbau Iveco-Magirus Alufire
Ladebordwand Palfinger 1000kg
LED Sondersignalanlage und Verkehrsleiteinrichtung
Rückfahrkamera

Ständige Beladung Versorgungsfahrzeug Sonder (Auszugsweise):

* Umfangreiches Absicherungsmaterial
* 2 Tragbare Feuerlöscher
* Sanitätsrucksack groß
* Atemschutzmasken und Feuerschutzhauben
* Warnwesten
* Werkzeugsatz lt. ÖBFV RL
* Schanzwerkzeug
* Multifunktionsleiter
* Rettungsleine
* Arbeits- und Bindeleinen
* Ölbindemittel
* 2 Stk. Spannlatten
* 4 Stk. Spanngurten

Rollcontainer "Saugstelle"

* Tragkraftspritze TS12 (Betriebsbereit am Rollcontainer verlastet)
* Kraftstoffkanister 10l
* 4 St. Saugschlauch A
* Saugkorb A
* Schutzkorb für Saugkorb
* 3 St. Kupplungsschlüssel ABC
* Leinensatz für Saugschlauchleitung
* Übergangsstück AB
* Überflurhydrantenschlüssel
* Wasserabsperrschlüssel
* Verbindungsschlauch B 5m
* 6 St. Druckschlauch B
* Verteiler B-CBC
* Sammelstück 2B-A
* Spaten
* Krampen

Rollcontainer "Löschangriff"

* 12 St. Druckschlauch B
* 10 St. Druckschlauch C
* 4 St. Schlauchhalter
* Verbindungsschlauch B 5m
* 2 St. CM - Strahlrohr
* B - Stahlrohr
* Stützkrümmer B
* 2 St. Schlauchbrücken
* Unterflurhydrantenschlüssel
* Überflurhydrantenschlüssel
* Übergangsstück AB
* 4 St. Übergangsstück BC
* Verteiler B-CBC
* Druckbegrenzungsventil
* Standrohr 2B
* Kombischaumrohr S/M2
* Zumischer Z2
* D-Saugschlauch
* Kanister Schaummittel

Rollcontainer "Atemschutz"

* 3 St. Pressluftatmer BD96
* 6 St. Pressluftflaschen - 300bar Composite
* 6 St. Atemschutzmasken
* 6 St. Feuerschutzhauben
* 3 St. Fluchthauben
* 6 St. Feuerwehrgurt
(die Atemschutzausrüstung ist in 3 Spritzwasser- und Staubdichten Aluboxen gelagert)
* Not-Rettungsgeräteset
* Rettungsleine 30m
* Sanitätsrucksack groß + Verbrennungsset
* Löschdecke
* Kübelspritze 10l
* Pulverlöscher
* 3 St. Ersatzbekleidung

Rollcontainer "Technik"

* Stromerzeuger 11kVA (Betriebsbereit am Rollcontainer verlastet)
*Kraftstoffkanister
* 1 St. Lichtfluter 1000W
* 1 St. LED-Akkulichtfluter tragbar
* Stativ für Lichtfluter 4,5m (kann am Rollcontainer ausgezogen und als Lichtmast verwendet werden)
* 2 St. Verlängerungskabel 10m
* 2 St. Verteilerkabeltrommel 30m 230/400V
* Unterwasserpumpe UWP 8/1
* 4 St. Druckschlauch
* Satz Unterbaumaterial/Rüstholz
* 2 St. Rangierwagenheber
* Zahnstangenwinde 10t

FF Hausleiten



Gedruckt von fireworld.at Onlinemagazin und interaktives Portal für die Feuerwehren (http://www.fireworld.at/cms/story.php?id=23205)