Oö: Schwelbrand unter Atemschutz gelöscht
Geschrieben am: 2011-08-09 08:08:40

St. Florian (Oö): Einen Schwelbrand bei einer Baustelle am Ortsrand von St. Florian mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr am Montagabend den 08. August 2011 gegen 19.30 Uhr löschen.

Da beim Eintreffen der Feuerwehr zuerst nur starker Rauch aus der Tiefgarage zu sehen war, wurde mit der Wärmebildkamera nach der Brandursache gesucht.

Im Bereich des Liftschachtes stellte man eine erhöhte Temperatur fest. Durch das Öffnen der Isolierung in diesem Bereich wurde der Brand lokalisiert und mittels HD-Rohr, sowie unter Verwendung von Atemschutz gelöscht.



Um eine Ausbreitung auf weitere Teile der Isolierung zu verhindern und um sicherzugehen, dass keine weiteren Glutnester vorhanden sind, entfernten die Einsatzkräfte einen großen Teil der Isolierung. Eine Person aus dem Nachbarhaus, die den Brand entdeckt hatte, und in der stark verrauchten Tiefgarage nachgesehen hatte, ob sich eventuell noch Personen im Haus aufhalten könnten, wurde wegen Rauchgasinhalation vom Roten Kreuz ins Krankenhaus eingeliefert.



Vor dem Einrücken wurden die Brandstelle und sämtliche angrenzende Bauteile mittels Wärmebildkamera kontrolliert, wobei keine wesentlichen Erwärmungen festgestellt werden konnten.

Die Feuerwehr St. Florian stand mit vier Fahrzeugen und 32 Mann ca. zwei Stunden im Einsatz.

FF St. Florian

Foto-Kerschi



Gedruckt von fireworld.at Onlinemagazin und interaktives Portal für die Feuerwehren (http://www.fireworld.at/cms/story.php?id=35363)