Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Idassa 2007
 Tag 1 - Anmarsch
 Tag 3 - Übungen
 Tag 4 - Übungen
 Tag 5 - Übungen
 Tag 6 - Demoday

 

Eudrex 2004
  Int. Großübung
 

Taming the Dragon
 Vorinformationen
 Vor Ort Report 1
 Vor Ort Report 2
 Sprengschläuche
 Was sind Sprengschläuche?
 Der komplette Reisebericht

Mix
 Großübung mit 45 Einsätzen
 24 Std. Seminar Perg

Technische Übungen
 Schadstoffübung im Pharmabetrieb
 Flugzeugabsturz im Leithagebirge
 Personenrettung von Turmdrehkran
 Rescue 2002 - Busunfall
 Strahlenschutzübung
 Personenrettung am Eis
 Bus - Tankwagen Unfall
 Gefahrgut Bruck a.d. Mur
 Mit Bergegerät unter Wasser arbeiten

Unterstützungslink

Branddienst
 Bayrische Heißaus- bildung der FF Pasching neu
 Echt-Feuerübung in Kirchdorfer Altenheim
 Mobile Brandsimulator- übung in Eggelsberg
 Feuer am Schiff bei Ottensheim 2005
 Erfahrungen im Brandsimulator 2005
 AB Tagung 04 - Brand im Seniorenheim
 Telenot Alarmübung in Chemiebetrieb
 Waldbrandübung in Göpfritz
 Einsatzübung im Tanzenbergtunnel
 FuB Übung im Krankenhaus
 Einsatzübung im Wartbergtunnel
 Heiße Übung in einen Abbruchhaus
 Flashover Container

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Taming the Dragon - Voreindrücke - Seite 1/1
Erstellt am 2004-12-05 [Drucken]

Fireworld - Besondere Übungen
Taming the Dragon - Voreindrücke und Infos zur Kroatienübung

Fotos: Fritz Reifenmüller

Österreichs Feuerwehren bereiten sich auf den größten Auslandseinsatz der letzten Jahre vor. Vom 20. bis 24. Mai 2002 wird eine Einheit des Katastrophenhilfsdienstes an der Internationalen Katastropheneinsatzübung "TAMING THE DRAGON - DALMATIA 2002" in Kroatien teilnehmen.


Links eine Darstellung der örtlichen Vegatationsverhältnisse!
Das Bild rechts zeigt einen Teil des Lagers, wo Österreichs Einheiten campieren werden!

Ausgangsszenario der Katastropheneinsatzübung sind ausgedehnte Vegetationsbrände in Mitteldalmatien, die mehrere Ortschaften erfassen. Die örtlichen Feuerwehren stehen im Dauereinsatz, die erschöpften Kräfte benötigen dringend Unterstützung. Kroatien ersucht um internationale Hilfe der Mitgliedsstaaten der "NATO-Partnership for Peace".


Im gesamten Gebiet werden Übungen stattfinden! Für die Hubschrauber wäre es zu energieaufwändig, das Wasser permanent vom Meer in die Berge zu
fliegen - so übernehmen Österreichs Einheiten die Wasserversorgung aus einem Fluss im Gebirge!

Seitens der Republik Österreich mit seiner Plattform für international humanitäre und Katastrophenhilfe wird eine vom Österreichischen Bundesfeuerwehrverband aufgestellte und für den Löschwassernachschub im gebirgigen Gelände geeignete Feuerwehreinheit in der Stärke einer KHD-Bereitschaft (Katastrophenhilfsdienst) einschließlich eines Flugdienstelementes in Marsch gesetzt.

ÖSTERREICH STELLT STÄRKSTES HILFSKONTINGENT
An der Internationalen Katastropheneinsatzübung werden insgesamt 23 Nationen mit 1.000 Mann und mehr als 200 Fahrzeuge sowie Flächenflugzeuge, Helikopter, Schiffe und Boote teilnehmen. Die Österreichischen Feuerwehren stellen mit 150 Mann und 37 Fahrzeugen das stärkste auswärtige Hilfskontingent.


So sieht das Übungsgebiet aus!

Die Feuerwehreinheiten und -kräfte stammen aus den Bundesländern: Oberösterreich, Niederösterreich, Steiermark, Salzburg, Burgenland und Wien. Sie werden fast ausschließlich von Freiwilligen Feuerwehren gestellt, die damit auch international ihre Leistungsfähigkeit und Professionalität beweisen. Die Auslandseinheit des österreichischen Katastrophenhilfsdienstes der Feuerwehren trägt die Bezeichnung CRAFT AUSTRIA (Combined Rescue and Firefighting Team Austria).

Die österreichische KHD-Einheit bildet einen Eckpfeiler der gesamten Übung. Ihrer Schlagkraft bei der Löschwasserversorgung kommt eine Schlüsselstellung zu. Das Flugdienstelement dieser Feuerwehreinheit wird im Rahmen der Übung mit diversen Hubschraubern kooperieren!


Während der Nachtfahrt bewegt sich der Konvoi auch durch ehemaliges Kriegsgebiet (links),
Makarska ist jedoch nicht mehr davon betroffen!

FEUERWEHREN ALS BOTSCHAFTER
Vom Bundeskanzleramt und der österreichischen Bundesregierung wird der Übung in Kroatien im Rahmen der Österreichischen Plattform für internationale humanitäre und Katastrophenhilfe größte Bedeutung beigemessen. Die Österreichischen Plattform für internationale humanitäre und Katastrophenhilfe, der die Österreichischen Feuerwehren angehören, wurde im Oktober 2000 gegründet und soll die österreichische Auslandshilfe straffen und verbessern. Diese Übung ist die erste seit dem Zerfall Jugo Sudosteuropa und insbesondere Kroatien sind darüber hinaus im Jahr 2002 Ziele verstärkter außenpolitischer Aktivitäten Österreichs, wobei es auch um den Ausbau wirtschaftlicher Beziehungen geht. So gesehen fungieren die an der Übung teilnehmenden Kräfte der österreichischen Feuerwehren als Botschafter unseres Landes in Kroatien.


Die Marschroute, wie sich der Konvoy von Lebring aus ins Zielgebiet bewegen wird. Es besteht die Auflage, die großen
Städte unbedingt in der Nacht passieren zu müssen, so dass die gesamte Fahrt eben während der Nachtstunden ablaufen muss.

Vor ihrem Abrücken nach Kroatien wird die Feuerwehreinheit am Pfingstmontag, 20. Mai 2001 um 16.30 Uhr In der Feuerwehr- und Zivilschutzschule Steiermark in Lebring von Repräsentanten der Österreichischen Bundesregierung feierlich verabschiedet. Um 17 Uhr setzt sich die Fahrzeugkolonne Richtung Staatsgrenze in Marsch.




In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 34 Benutzer im Newsbereich aktiv