Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Einsätze
 Brandeinsätze
 Technische Einsätze

News
 Feuerwehr News
 Detail-Übungen 
 Feuerwehrjugend
 Medien News
 News Mix

 

Neue Fahrzeuge
 MTF
 KDO, ELF, VF
 KLF,TLF, RLF, FLF
 KRF, SRF
 Last, WLF, KF
 DLK, TMB
 Sonderfahrzeuge

Diverse Infos

Partner-Magazin



News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Oö: Das neue SLFA 2000/200 Marchtrenk stellt sich vor
Geschrieben am: 2009-01-06 16:41:20  [Drucken]
Marchtrenk (Oö): Seit geraumer Zeit verfügt die FF Marchtrenk über ein neues „Schweres Löschfahrzeug mit Allradantrieb (SLFA 2000/200)“ aufgebaut auf MAN von der Firma Rosenbauer.

Nach langjähriger Planung und Konzipierung dieser Ersatzbeschaffung für das alte „TLF 2000 Trupp“ (Baujahr 1976!!) viel die Entscheidung für das dritte TLF in der Feuerwehr auf ein Schweres Löschfahrzeug. Sowohl die Flexibilität was die Beladung angeht, wie auch die Tatsache einer erweiterten Ausrüstung an Wasserführenden Armaturen und Schlauchmaterial (gegenüber einem TLF) untermauerte diese Entscheidung. Es bildet bei Brandeinsätzen das erstausrückende Fahrzeug und wird in weiterer Folge vom RLFA bzw. GTLF unterstützt. Vor allem die Problematik der geringer werdenden Mannschaften (vor allem auch unter Tags) machten Planungen hinsichtlich eines Allroundfahrzeuges für Brandeinsätze notwendig.


Die Besatzung von 1:6 sowie die zwei mitgeführten „Einmannhaspeln“ sind das Ergebnis der Überlegungen, mit einer optimierten Mannschaft möglichst effizient und selbstständig Arbeiten zu können. Nicht zuletzt als Basisausrüstung in der Pflichtbereichsklasse „6B“ fügt sich dieses Fahrzeug ideal in den Fuhrpark der Feuerwehr Marchtrenk ein und bildet mit dem KDOF, RLFA und der DLK den ersten Löschzug. Des Weiteren kommt es, auf Anforderung, mit dem GTLF und der DLK sowie einem KDOF, auch bei sämtlichen Einsätzen ausserhalb des Pflichtbereiches zur Verwendung (Alst. 2, SAP, etc). Weitere Infos über die Überlegungs-Grundsätze sowie die detailierte Entwicklungsgeschichte auf Anfrage!

• Das Fahrzeug Allgemein:

Als Fahrgestell wurde ein MAN 18.280 TGM 4x4 gewählt, der Aufbau wurde durch die „AT2“ Baureihe der Fa. Rosenbauer verwirklicht.


Beschreibung der wichtigsten Daten:
Fahrgestell:
- MAN TGM 18.280 4x4, 170kW/280 PS
- 6-Zylinder Turbodiesel 6595 ccm
- Automatisiertes Schaltgetriebe (Tipmatic)
- ABS – Scheibenbremsen vorne und hinten
- Servolenkung
- Rückspiegel elektrische verstellbar und heizbar
- Elektrische Fensterheber Fahrer- und Beifahrerseite
- Nebelscheinwerfer

• Anbei ein Auszug des Feuerwehrtechnischen Aufbaus:
Mannschaftsraum:
- Besatzung 1:6
- Helmhalterung für Maschinist / Fahrzeugkommandant
- Sämtliche Gerätschaften für den Fahrzeugkommandanten sind vom Beifahrersitzplatz aus zu entnehmen (Lampe, Handfunkgerät, Atemschutzerkundungsgerät Dräger „Lifeguard“, Mobiltelefon, Straßenverzeichnis, etc)
- 3x Pressluftatmer PSS 90 mit Bodyguard und 6,8 Liter CFK (300 bar) Single-Flaschen
- 2x umluftabhängiger Atemschutz (Kombifilter)
- sämtliche Gerätschaften für den AS – Trupp (Atemschutzüberwachung, Fluchthauben, Tragetücher, Funkgerät mit Helmsprechgarnitur, Handscheinwerfer, Wärmebildkamera, EX-Meßgerät, Gasspürpumpe, Rettungsgeräte…) zur sofortigen Entnahme in separatem Regal gegenüber den AS-Sitzplätzen im Mannschaftsraum
- großer Sanitätsrucksack unter der Sitzbank


Dach:
- 3– teilige Schiebeleiter
- 4– teilige Steckleiter, je 2 Teile zusammengesteckt gehaltert
- Wasserwerfer inkl. Bodenspinne
- Schlauchbrücken
- Unterlegshölzer
- Einreißhacken verschraubbar
- Pneumatischer Lichtmast mit 4 Scheinwerfern je 1000 Watt

Pumpenanlage/Löschmitteltanks:
- Einbaupumpe N 30
- 3 B– Abgängen
- 1 C- Schaumschnellangriffsabgang (inkl. Kombirohr)
- Schnellangriff-Haspel mit 60m C-Schlauch (im Heck)
- Vollautomatischer Schaumvormischer FIX-MIX 0,5%, 1,0% und 3%
- Löschwassertank 2000 Liter
- Schaummitteltank 200 Liter gefüllt mit alkoholbeständigem AFFF


Heck:
- 2 EinMann-Haspeln
- jeweils 6 B-Schläuche (a 20m)
- eine Haspel ausgerüstet mit Unterflurstandrohr inkl. Schlüssel, Kupplungs- und Hydrantenschlüssel
- schwenkbar


Geräteraum 1/3/5 (links):
- Hand- und Kleinwerkzeug
- Be- und Entlüftungsgerät AUER inkl. Zubehör (10.000m³/h)
- Motorsäge
- Rettungssäge CuttersEdge
- Zubehör für Sägen inkl. Schnittschutzausrüstung
- Schlauchmaterial B/C Schläuche
- Wasserführende Armaturen
- diverse Hohlstrahlrohre (unterschiedliche Durchflussmengen)
- 2 Schlauchtragekörbe mit je 3x C42 Druckschläuchen 15m lang
- 1 B Schnellangriffsverteiler 20m
- Fognail-Set


Geräteraum 2/4/6 (rechts):
- Stromerzeuger Rosenbauer RS 14
- Kabeltrommeln
- 2 Lichtfluter 1500W
- 3-Bein Teleskop-Stativ
- Fanergy-Lüfter (36.000m³/h)
- Trennschleifer groß
- 5x CO2-Löscher, 5x P12 Löscher
- Zubehör Verkehrswegsicherung
- Hitzeschutzausrüstung
- Schutzanzüge Stufe 2
- 2 Garnituren Absturzsicherungen
- DEKO Ausrüstung
- Rettungstrupptasche mit belüfteter Fluchthaube
- Hygienewand
- Schlauchmaterial
- Kleinlöschgeräte (CO2, P12, Kübelspritze) auf Auszug
- zusätzliche Schaumausrüstung (extra Zumischer + Schaumkanister)

Freiw. Feuerwehr Marchtrenk
Quelle: Oliver Deutsch & Markus Ortmair

nico1980
 Geschrieben am: 2009-01-06 18:18:00
Hübsches Fahrzeug !

Aber hat ein SLF ned normal auch noch eine TS drauf oder täusch ich mich da jetz ?

Kommentar #1


matschy
 Geschrieben am: 2009-01-06 20:14:08
eigentlich schon.

Ein SLF vereint normalerweise ein KLF und ein TLF.

Wahrscheinlich eine Sonderlösung....

Kommentar #2


firefrauli_ffm
 Geschrieben am: 2009-01-06 22:52:02
ja da wir ein LFB mit einer TS besitzen und auch die zweite Feuerwehr in der Stadt ein KLF mit einer TS besitzt!

und in Marchtrenk gibt es viele Sonderlösungen :D

Kommentar #3


stefan turner
 Geschrieben am: 2009-01-06 23:05:54
soll ja auch ein Ersatz unseres TLF Trupp sein und ein SLFA wird gefördert (Pflichtbereichsklasse 6B).

und wie Frauli schon andeutete: es gibt bei uns in Marchtrenk viel ungewöhnliches ;)

Kommentar #4


Robert Kastner
 Geschrieben am: 2009-01-07 00:17:41
Echt ein super Fahrzeug, da fahr ich fast schon täglich direkt bei der FF Marchtrenk vorbei (am 24. Dezember habt ihr mir beim VU höhe FF einen kleinen Umweg beschert *gg*) und hab das tolle SLF noch nicht Life gesehn

Nebenbei mal ein kompliment an Oliver Deutsch, wir haben zu diesem Bericht echt eine Menge an Fotos bekommen, ALLE sind super geworden und hätten bedenkenlos verwendet werden können, nur leider konnte ich nicht alle einbaun weil sonst der Bericht ein wenig zuuuu groß geworden wäre Weiter so Oliver, toller Bericht!!

Kommentar #5


MarkusG
 Geschrieben am: 2009-01-07 09:03:55
Was macht dieses Fahrzeug dann zu einem SLF?

Imho ist das SLF ja jenes Fahrzeug, wo man sich Ausrüstungstechnisch am meisten "auswerken" kann, da fast nichts genau festgelegt ist, bis auf eines: Es muss sich die Ausrüstung von 2 Löschfahrzeugen darin befinden!

Man kann daher (wie oft praktiziert) eine TLF/KLF Kombination daraus machen, oder eben wirklich einfach zwei LF zu einem Fahrzeug zusammenschmelzen - aber eines haben sie alle gemeinsam: 2 Pumpen (Einbau und/oder (2) TS)!

Im Prinzip ist dies aber eigentlich ja "nur" ein gut ausgerüstetes TLF mit zusätzlichen Haspeln am Heck... alles in allem ein sehr nettes Fahrzeug... wenn mich auch die taktische Bezeichnung immernoch etwas verwundert!

Kommentar #6


hubschi
 Geschrieben am: 2009-01-07 09:56:19
Zum Thema TS in einem SLF:

siehe z.Bp. SLF der FF Bad Goisern oder SLF der FF Schladming

Kommentar #7


matschy
 Geschrieben am: 2009-01-07 13:14:31
Wenn ich mich irren sollte kann mich sicher jamand aus Goisern berichtigen. Aber wenn ich mich richtig an die Auslieferungsfotos erinnere wurde das Goiserer SLF ursprünglich mit TS ausgeliefert....

Was mich interessieren würde ob die TS dann in der Baurichtlinie drinnsteht und wie dann das bei der Fahrzeugabnahme durch denn LFI ausschaut? Aber wie schon erwähnt, wird schon passen, denn sonst hätts keine Förderung gegeben

Kommentar #8


MarkusG
 Geschrieben am: 2009-01-07 13:33:48
Meines Wissens muss ein SLF zwei Pumpen haben - ob dies eine TS und eine HMP oder zwei TS oder was auch immer ist, ist letztlich egal - aber zwei Pumpen müssens sein.
So zumindest mein Wissensstand bisher!

Kommentar #9


Oliver Deutsch
 Geschrieben am: 2009-01-07 13:53:11
@kasi: danke erstmal für die blumen - man(n) tut was man kann :-)

zum thema: ich glaub es ist keinem feuerwehrmitglied neu, dass egal in welchem bundesland, und egal ob ff,btf oder bf, nach der auslieferung von feuerwehrfahrzeugen, adaptierungen auf die jeweiligen anforderungen der wehr durchgeführt werden - mal früher mal später,....

Kommentar #10


nico1980
 Geschrieben am: 2009-01-07 19:22:23
Also beim SLF Goisern muss i passen ob der ne TS drin hat. Bei Traun und Gmunden zb weis ich es

Kommentar #11


gallier
 Geschrieben am: 2009-01-10 14:16:21
Wirklich ein schönes Fahrzeug. Das es ein SLF ist wird wohl daran liegen, das der Feuerwehr nach BBV ein SLF zusteht. Und da muß man eben nehmen was man bekommt. Das heißt ja nicht das man das Fahrzeug dann nicht (sinnvoller Weise) nach den örtlichen Erfordernissen ausstatten kann. Ich kenne leider die Baurichtlinie für SLF nicht (da der ÖBFV immer noch nicht willens ist diese online zu stellen), aber wenn der LFI das Fahrzeug so abnimmt wird es schon der Richtlinie entsprechen. Mich würde nur interessieren wie es die Feuerwehr geschafft hat ein 18 Tonnen Fahrgestell zu bekommen. Den bei vergleichbaren TLF´s ist das ja in OÖ ein Ding der Unmöglichkeit.

Kommentar #12


Walter Penco
 Geschrieben am: 2009-01-12 00:18:51
Ursprünglich geschrieben von stefan turner:
soll ja auch ein Ersatz unseres TLF Trupp sein und ein SLFA wird gefördert (Pflichtbereichsklasse 6B).


Hallo Stefan!

Euer SLFA sieht wirklich gut aus!

Trotzdem hätte ich auch 2 Fragen!?

1: Wo ist die 2te Pumpe (wird ja bei der Förderung durch LFK gefordert oder?)

2: Pflichtbereichsklasse 6B?
Ich glaube ihr seid auch wie wir in der 5B oder ? (10.000 - 20.000 Einwohner)

Grüße Walter

Kommentar #13


_Firefighter_122
 Geschrieben am: 2009-02-04 15:59:17
ich sehe jetzt erst das Fahreug und sage nur WAU!

einfach tolL!!

Kommentar #14


rüstlösch
 Geschrieben am: 2009-05-28 17:54:40
Ja, ja, in Marchtrenk gibts viele Sonderlösugen, wie bei uns in St. Veit

Kommentar #15


--FeLiX--
 Geschrieben am: 2009-09-29 08:13:58
Super Bericht! ... und echt gute Fotos!


Allerdings sollte dem jungen Kameraden gezeigt werden wie man den Gurt richtig anlegt so hat er nicht wirklich einen Sinn

Kommentar #16


SLF-A Freund
 Geschrieben am: 2010-04-06 19:58:07
Eigentlich ein TLF-A oder ?
(Ich mag SLF sowie es in meinem Usernamen steht )

Kommentar #17



Neuer Kommentar
Hinweis: Diese Website erlaubt keine anonymen Kommentare. Registrierte Mitglieder können sich hier einloggen.
Icon:
                 
                 
Nachricht:
Signatur zeigen.
Smilies deaktivieren.
Block Code deaktivieren.
[url] Code bei URLs hinzufügen.


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 28 Benutzer im Newsbereich aktiv