Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Allg. Informationen
 Impressum
 Info & Redaktion
 AMAZON-Link
 Fire-World Banner
 News Banner
 Nachdenkliches
 Ihre Werbung hier!
 

Webmaster-Bücher
 Hilfe am Limit
 Fw-Großeinsatz

Partner-Magazin


Gratisheft bestellen!

Einsatzdienst
 Detailberichte
 Einsatznachrichten

Diverse Infos

News & Archiv
 Feuerwehr - News
 Jugend-News
 Medien - News
 News Mix
 NEWS - Archiv
 Videos
 Leserkommentare

Fachthemen
 zu den Beiträgen

Fachliches
 Allg. & Lexikon
 Feuerwehrjugend
 Fotogalerie
 Leser unterwegs
 Nützliches & Tipps
 Produkte & Bücher
 Besondere Übungen

Häuser & Fahrzeuge
 Feuerwehrhäuser
 Neue Fahrzeuge

Fiwo - Wallpaper

Kommunikation
 Diskussionsforum
 Grusskartencenter
 Termin-Kalender
 Newsletter
 Leserbriefe 

Kalender

Fire-World Treffen
 FiWo Meeting 2002
 FiWo Meeting 2004
 FiWo Meeting 2005
 FiWo Meeting 2006
 FiWo Meeting 2007
 FiWo Meeting 2008
 FiWo Meeting 2009

 FiWo Meeting 2010
 FiWo Meeting 2011
 FiWo Meeting 2012
 FiWo Meeting 2013

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Sbg: Bekleidungsumstieg -> 10.000 neue Jacken für Salzburgs Fw-Leute?
Geschrieben am: 2009-02-10 11:45:06  [Drucken]
Salzburg: Salzburgs 10.000 freiwillige Feuerwehrmänner und Frauen sollen neue Jacken bekommen. Preis pro Stück: etwa 250 Euro. Die Salzburger Nachrichten berichten per 10. Februar 2009.

Die Anfrage komme zu früh. Es gebe noch keinerlei Beschlüsse. Das sei erst Anfang März der Fall. „Wir überlegen derzeit. So viel kann man sagen. Grundsätzlich geht der Weg dorthin.“

Salzburgs Landesfeuerwehrkommandant Anton Brandauer will sich mit dem Thema wenige Monate vor seiner Pensionierung nicht durch voreilige Meldungen die Zunge verbrennen. Deshalb ist er mit Details zurückhaltend.

Fakt ist dennoch: Die 9781 Männer und 278 Frauen bei den 119 freiwilligen Feuerwehren in Stadt und Land, sollen neue Einsatzjacken bekommen. Sandfarben. Das Stück kostet rund 250 Euro. Dazu kommt, um eine einheitliches Erscheinungsbild zu gewährleisten, auch jeweils eine Hose. Preis: rund 200 Euro.

Der Grund dafür ist nicht vordergründig ein optischer. Es geht vor allem um die Sicherheit. Die alten, in leuchtendem Orange gehaltenen Jacken, die bei vielen Feuerwehren langsam, aber sicher in die Jahre kommen, gibt es nicht mehr auf dem Markt. Sie haben einen Schutzwert von 20 KW (Level 1 der Hitzeschutzklasse). Die neuen Jacken und Hosen bringen es auf 40 KW (Level 2), also auf den doppelten Schutz. KW steht in diesem Zusammenhang für Hitze abweisend.

Die Wahl der Farbe entspricht internationalen Vorbildern. Vor allem in den USA und in Großbritannien sind „Firefighters“ an diesem Farbton zu erkennen.


So soll das Erscheinungsbild der neuen Bekleidung sein – hier im Bild die der Linzer Berufsfeuerwehr.

Die Investition teilt sich auf 119 Gemeinden auf. Die Kommunen sind für die Ausstattung ihrer Feuerwehren zuständig. Saalfelden, hat mit 220 Freiwilligen die meisten aktiven Feuerwehrmänner.

Landesfeuerwehrkommandant Brandauer: „Wenn der Beschluss zu einer generellen Umstellung kommt, dann wird die komplette Umsetzung fünf Jahre in Anspruch nehmen. Niemand soll zwangsbeglückt werden. Wo erst vor Kurzem neue Jacken angeschafft wurden, dauert die Umstellung länger.“

Die letzten Jacken wurden vor drei Jahren gekauft. Umgestellt wird auf jeden Fall, weil für die Feuerwehren eine neue Europanorm gilt. Die wesentlichen Unterschiede sind die Einführung von zwei Leistungsstufen der Bekleidung: 1 ist niedrige Stufe und 2 höhere Stufe. Zudem wurden die Größentabellen geändert. Das heißt, die Jacke ist beispielsweise im Rückenbereich kürzer und damit besser zu tragen.

Wenn Brandauer von einer Umstellungsphase von mehreren Jahren spricht, heißt dass aber auch, dass so manche Feuerwehrfrau bzw. Feuerwehrmann farblich mit starkem Kontrast ausrückt. Mit sandfarbener Jacke und blauer oder grüner Hose. Die derzeitigen roten Jacken entsprechen zwar den neuen Anforderungen der europäischen Norm, sie werden allerdings nicht mehr hergestellt.

Die Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr in Hallein haben bereits ein Jahr lang verschiedene Modelle getestet und sich für das einer Salzburger Firma entschieden.

Die Uniformen wurden bei zahlreichen Einsätzen, aber auch auf der Atemschutzübungsstrecke auf die Probe gestellt. Die beste und sicherste wurde ausgewählt und nach den Anforderungen der Feuerwehrleute eigens zusammengestellt. „Die neuen Uniformen kosten nicht mehr als die alten“, betonte Ortsfeuerwehrkommandant Otto Miller. „Die bisherigen Uniformen sind 13, 14 Jahre alt. Es wird Zeit für neue.“ 130 Stück sollen bestellt werden. Damit wird allerdings noch gewartet – zumindest solange, bis der offizielle Beschluss Anfang März gefällt wird.

Der Halleiner Bürgermeister Christian Stöckl (ÖVP) sagte den SN, für die neuen Uniformen werde es eine Förderung geben. Zwei Drittel der Kosten müsse die Stadtgemeinde bezahlen. „Das Geld ist im Budget vorgesehen. Ich stehe dazu, dass die Männer eine sichere Ausrüstung bekommen.“

Salzburger Nachrichten
Quelle: Internet

Hermann Kollinger
 Geschrieben am: 2009-02-10 11:48:22
Also war das viel propagierte "Eu-Blau" in einzelnen Bundesländern mal wieder nur finanzstarkes Futtermittel für die Wirtschaft?

Nun also künftig doch ohne künstliche Färbung. Mal ein Weg zur Einheit oder wieder nur Wirtschaftsbelebung durch die Feuerwehren?

Kommentar #1


julianr32
 Geschrieben am: 2009-02-10 13:15:28
weiss zufällig wer wieviel schutzwert (KW) die eu - blaue uniform hat??

Kommentar #2


brandler
 Geschrieben am: 2009-02-10 13:45:34
Wow, ist ja mal wieder ein erstklassiger Artikel, wo massiv viel Blödsinn drinsteht....
Die angegebenen Preise sind ja wirklich gut. Wenn es um PBI geht, darf man diese Beträge gut und gerne verdoppeln. Auch wenn es nur ungefärbtes Nomex sein sollte, wird man zu solchen Preisen nur mindere Qualität bekommen.

Die alten Schutzjacken, auch wenn sie orange sind, entsprechen der EN 469:1995 das wäre auch heute Leistungsstufe 2, also die höhere Leistungsstufe der EN 469:2005. Das mit den 20 und 40 KW kann man vergessen. Es gibt Leistungsstufe 1 und 2 nach der EN 469:2005. Aus, basta. Lst 2 ist die höhere und für alle Schutzjacken für die Brandbekämpfung vorgeschrieben. Das ist total unabhängig von der Farbe des Oberstoffes!!! "Die EU-Blaue" gibt es nicht! Es gibt von jedem auf dem österreichischen Markt vertretenen Hersteller Schutzbekleidungsmodelle in Blau, die alle die EN 469:2005 Lst. 2 erfüllen. Da gibts keine KW, es gibt nur 2 Leistungsstufen und da gibts "erfüllt oder nicht erfüllt", mehr nicht. Das hat sich bis heute in Feuerwehrkreisen noch nicht herumgesprochen... Aber woher solls der gewöhnliche Feuerwehrmann auch wissen. Erstens interessierts sowieso keinen, das ganze Zahlen- und Normzeugs ist ja eh nur für Hirnw***er, zweitens gibts von den Verbänden kaum sinnvolle Information (über die Frage der Farbe hinaus) zum Thema Schutzbekleidung (allerdings gibts da auch Ausnahmen!), und drittens ist ja sowieso meistens (wegen 1. und 2.) die Optik und der günstige Preis das Hauptargument beim Schutzkleidungskauf...
So, bin etwas abgeschweift...
Der Artikel ist jedenfalls nicht das gelbe vom Ei...

Kommentar #3


Hermann Kollinger
 Geschrieben am: 2009-02-10 13:53:51
Der Artikel ist jedenfalls nicht das gelbe vom Ei...


So steht's und stand's in der Printausgabe sowie Online geschrieben. Aber andererseits darf man in einer Tageszeitung nicht wirklich einen Feuerwehr-Fachartikel erwarten.

Kommentar #4


jdeixi
 Geschrieben am: 2009-02-10 19:14:01
Ursprünglich geschrieben von brandler:
Auch wenn es nur ungefärbtes Nomex sein sollte, wird man zu solchen Preisen nur mindere Qualität bekommen.

Naja Nomex ist aber auch nicht das gelbe vom Ei. Gibts was besseres und ist sogar noch von einer OÖ Firma

Nennt sich Lenzing FR. http://www.lenzing.com/fasern/de/textil/4166.jsp

Hast schon mal Tests gesehen von der Faser??? Da ziehst nix mehr an was aus Nomex ist :-)


Kommentar #5


Hermann Kollinger
 Geschrieben am: 2009-02-10 22:10:43
Ursprünglich geschrieben von julianr32:
weiss zufällig wer wieviel schutzwert (KW) die eu - blaue uniform hat??


Kann man meines Wissens nicht einfach so sagen. Sollte ja Dienst- und Einsatzvarianten geben. Also von x bis 40 Kw. Je nach dem, welches Modell.
Oder?

Kommentar #6


julianr32
 Geschrieben am: 2009-02-11 08:32:16


Kann man meines Wissens nicht einfach so sagen. Sollte ja Dienst- und Einsatzvarianten geben. Also von x bis 40 Kw. Je nach dem, welches Modell.
Oder?


ich meine die wie sie z.B die grazer Berufsfeuerwehr hat. und auch die meisten ff in der stmk und auch österreich.

Kommentar #7


Hermann Kollinger
 Geschrieben am: 2009-02-11 09:23:58
Ursprünglich geschrieben von julianr32:
ich meine die wie sie z.B die grazer Berufsfeuerwehr hat. und auch die meisten ff in der stmk und auch österreich.


Also die "pampfigen" (dicken) Hosen sind Kw40 und da dieser Wärmeschutz bei technischen Einsätzen nicht notwendig ist, gibt's vielerorts schon die Regelung, dass die 40er die Atemschutzträger separat erhalten und nur bei Brandeinsätzen getragen wird.
Den der an der Wasserentnahmestelle oder der Maschinist braucht nicht wirklich Kw40.

Kommentar #8


Zgkdt
 Geschrieben am: 2009-02-11 10:24:02
Wo steht das mit dem "Die Orangen Rosenbauer Einsatzjacken soll es nicht mehr geben"
Woher kommt diese Info????????????

Kommentar #9


julianr32
 Geschrieben am: 2009-02-11 11:31:58



Also die "pampfigen" (dicken) Hosen sind Kw40 und da dieser Wärmeschutz bei technischen Einsätzen nicht notwendig ist, gibt's vielerorts schon die Regelung, dass die 40er die Atemschutzträger separat erhalten und nur bei Brandeinsätzen getragen wird.
Den der an der Wasserentnahmestelle oder der Maschinist braucht nicht wirklich Kw40.



aha, vielen dank für die info. dass ich auch mal weiss was ich immer so anziehe

Kommentar #10


igor
 Geschrieben am: 2009-02-11 18:54:31
Und wie siehts mit sandfarbenen Uniformen und OEBFV Richtlinie KS04, etc. aus???
Gilt das in Salzburg nicht oder wird dazu was geändert?

Kommentar #11



Neuer Kommentar
Hinweis: Diese Website erlaubt keine anonymen Kommentare. Registrierte Mitglieder können sich hier einloggen.
Icon:
                 
                 
Nachricht:
Signatur zeigen.
Smilies deaktivieren.
Block Code deaktivieren.
[url] Code bei URLs hinzufügen.


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 43 Benutzer im Newsbereich aktiv