Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Allg. Informationen
 Impressum
 Info & Redaktion
 AMAZON-Link
 Fire-World Banner
 News Banner
 Nachdenkliches
 Ihre Werbung hier!
 

Webmaster-Bücher
 Hilfe am Limit
 Fw-Großeinsatz

Partner-Magazin


Gratisheft bestellen!

Einsatzdienst
 Detailberichte
 Einsatznachrichten

Diverse Infos

News & Archiv
 Feuerwehr - News
 Jugend-News
 Medien - News
 News Mix
 NEWS - Archiv
 Videos
 Leserkommentare

Fachthemen
 zu den Beiträgen

Fachliches
 Allg. & Lexikon
 Feuerwehrjugend
 Fotogalerie
 Leser unterwegs
 Nützliches & Tipps
 Produkte & Bücher
 Besondere Übungen

Häuser & Fahrzeuge
 Feuerwehrhäuser
 Neue Fahrzeuge

Fiwo - Wallpaper

Kommunikation
 Diskussionsforum
 Grusskartencenter
 Termin-Kalender
 Newsletter
 Leserbriefe 

Kalender

Fire-World Treffen
 FiWo Meeting 2002
 FiWo Meeting 2004
 FiWo Meeting 2005
 FiWo Meeting 2006
 FiWo Meeting 2007
 FiWo Meeting 2008
 FiWo Meeting 2009

 FiWo Meeting 2010
 FiWo Meeting 2011
 FiWo Meeting 2012
 FiWo Meeting 2013

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Stmk: Feuerwehr-Krach nach Presseaussendung nach Unwetter-Einsatz
Geschrieben am: 2009-08-25 08:04:39  [Drucken]
Bezirk Hartberg (Stmk): Nach 38 Jahren bei der Feuerwehr wurde deren Pressesprecher im Bezirk Hartberg wegen einer Aussendung zum Hochwasser am Stubenbergsee suspendiert.

Erst tobte das Unwetter vergangene Woche über Stubenberg, dann ging das Donnerwetter auf den Pressesprecher des Bezirksfeuerwehrverbandes Hartberg nieder: Mit einer Presseaussendung über den nächtlichen Einsatz der Feuerwehr gegen das in den See dringende Hochwasser habe er massiv dem Tourismus geschadet, urteilten die Gemeinde Stubenberg und der Tourismusverband. Und schickten einen Beschwerdebrief an die Feuerwehr: Man möge einen verantwortungsbewussteren Menschen für den Job suchen. Das Bezirkskommando reagierte und suspendierte den 55-Jährigen. "Er soll froh sein, dass er nicht verklagt wird", sagt Kommandant Franz Hauptmann.

Ex-Pressesprecher Maximilian Höfler versteht die Welt nicht mehr. 38 Jahre lang habe er der Feuerwehr alles geopfert und jetzt werde er so behandelt, klagt er. "Ich wurde abgesetzt, weil ich die Wahrheit geschrieben habe." Bürgermeister Franz Hofer habe ihn nach dem Hochwasser zu sich zitiert und minutenlang angeschrien. "Das war ein Tribunal. Ich bin total fertig." Stein des Anstoßes war die Presseaussendung Höflers in der Nacht des Unwetters: Die Auffangbecken seien überfüllt, "verschmutztes Oberflächenwasser" in den See gelangt, meldete er. Und würdigte danach begeistert den Einsatz seiner Kollegen. Medien bis Wien hätten aus dieser "untragbaren" Formulierung eine Verdreckung des Sees abgeleitet, wettert Tourismus-Chef Josef Hirt. "Wir mussten stundenlang am Telefon Badegäste beruhigen."

Ob sich diese wirklich abschrecken ließen, ist jedoch strittig. Am folgenden Badewochenende zählte man 12.000 Gäste im - tatsächlich ungetrübten - Wasser, was als guter Wert gilt. Hofer bleibt dabei: "Es wären sonst mehr gekommen." Hirt sieht zumindest einen "Imageschaden". Angeschrien habe er Höfler nie, versichert der Bürgermeister. "Das Treffen lief sachlich ab." Für Hauptmann ist die Suspendierung unumkehrbar. Besagte Pressemeldung sei nicht autorisiert gewesen. "Das ist außerdem nicht das erste Mal passiert. So geht es einfach nicht." Höfler ringt jetzt mit sich, ober er die Uniform komplett ausziehen soll. "Das tut weh. Die Feuerwehr ist mein Leben."

Kleine Zeitung
Diskussion im Fire-World-Forum
Quelle: Internet

Ähnliche News
 Stmk: Fehler im Gesetz: Nur 0,0 Promille für Feuerwehr
 Stmk: Feuerwehrmann in Zivil löscht Brand per Hand mit Schnee!
 Stmk: Feuerwehr verärgert -> Brandschutz für alte Hochhäuser gelockert
 Stmk: Feuerwehrmann tot in Mürz gefunden - Weiterer tödl. Unfall bei der Suche!
 Stmk: Feuerpolizei warnt vor Dämmen mit Styropor

jdeixi
 Geschrieben am: 2009-08-25 12:30:53
Pff und dann wundern wenn keiner mehr zu FF will.

Was hat er den so schlimmes gemacht das er fast geklagt wurde???

Vielleicht die Wahrheit geschrieben die keiner hören will???

Tja leider gibts nur mehr negatives das Schlagzeilen macht. Was positives wird eh nicht mehr pupliziert. Bringt ja keine Quoten.


Kommentar #1


Zgkdt
 Geschrieben am: 2009-08-26 23:00:56
Eigentlich sollte man dem ein Lob aussprechen.
Hat wohl einen Mißstand aufgezeigt.
Da haben einige vom BFK wohl einen Brand unter ihrem Helm.
Seit wann benötigt ein PR Mann eines BFK in Österreich eine Autorisierung.

Kommentar #2



Neuer Kommentar
Hinweis: Diese Website erlaubt keine anonymen Kommentare. Registrierte Mitglieder können sich hier einloggen.
Icon:
                 
                 
Nachricht:
Signatur zeigen.
Smilies deaktivieren.
Block Code deaktivieren.
[url] Code bei URLs hinzufügen.


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 179 Benutzer im Newsbereich aktiv