Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Allg. Informationen
 Impressum
 Info & Redaktion
 AMAZON-Link
 Fire-World Banner
 News Banner
 Nachdenkliches
 Ihre Werbung hier!
 

Webmaster-Bücher
 Hilfe am Limit
 Fw-Großeinsatz

Partner-Magazin


Gratisheft bestellen!

Einsatzdienst
 Detailberichte
 Einsatznachrichten

Diverse Infos

News & Archiv
 Feuerwehr - News
 Jugend-News
 Medien - News
 News Mix
 NEWS - Archiv
 Videos
 Leserkommentare

Fachthemen
 zu den Beiträgen

Fachliches
 Allg. & Lexikon
 Feuerwehrjugend
 Fotogalerie
 Leser unterwegs
 Nützliches & Tipps
 Produkte & Bücher
 Besondere Übungen

Häuser & Fahrzeuge
 Feuerwehrhäuser
 Neue Fahrzeuge

Fiwo - Wallpaper

Kommunikation
 Diskussionsforum
 Grusskartencenter
 Termin-Kalender
 Newsletter
 Leserbriefe 

Kalender

Fire-World Treffen
 FiWo Meeting 2002
 FiWo Meeting 2004
 FiWo Meeting 2005
 FiWo Meeting 2006
 FiWo Meeting 2007
 FiWo Meeting 2008
 FiWo Meeting 2009

 FiWo Meeting 2010
 FiWo Meeting 2011
 FiWo Meeting 2012
 FiWo Meeting 2013

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Stmk: Schweres Rüstfahrzeug Gratkorn-Markt auf MAN TGS 18.440 4x4
Geschrieben am: 2010-03-10 12:08:10  [Drucken]
Gratkorn-Markt (Stmk): Bereits seit Ende Jänner 2010 ist das neue Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Gratkorn-Markt, das Schwere Rüstfahrzeug, für den nördlichen Teil des Bezirk Graz-Umgebung im Einsatz.

Das Fahrzeug wurde im Zuge der landesweiten Aktion „SRF Steiermark“ in Gratkorn stationiert, um auch in Zukunft für die immer öfter schweren technischen Hilfeleistungseinsätze gerüstet zu sein. Die Finanzierung im Wert von rund 550.000 € wurde vom Land Steiermark, der Marktgemeinde Gratkorn und der Feuerwehr Gratkorn-Markt getragen. Die Rahmenbedingungen für den Aufbau des Fahrzeugs wurden vom „Arbeitskreis SRF Modell-Steiermark“ vorgegeben. Vom Ausschuss der Feuerwehr Gratkorn wurde unter den Vorgaben, zusammen mit dem Aufbauhersteller Rosenbauer, ein für uns passendes Konzept geplant und realisiert.


Alarmierung
Die Alarmierung erfolgt über die Bezirks-Alarmzentrale Florian Graz-Umgebung mittels Sirene und SMS an die gesamte Mannschaft, von der drei Kameraden mit dem SRF zum Einsatzort ausrücken.

Fahrgestell:
• Type: MAN TGS 18.440 4x4
• Gesamtmasse: 18.000 kg
• Motorleistung: 324 kW (440 PS) EURO 4
• 2 Nebenabtriebe für Generator und Hydraulikpumpe
• Antrieb: zuschaltbaren Allradantrieb mit Geländeuntersetzung

Beladung:
Das Fahrzeug verfügt über eine sehr umfangreiche Beladung für den technischen Einsatz. Zur Standardausrüstung zählt ein leistungsstarkes hydraulisches Rettungsgerät von Weber mit Schere, Spreizer und zwei Rettungszylindern. Für den Einsatz in exponierten Lagen befindet sich auch ein leichtes, benzinbetriebenes Hydraulikaggregat am Fahrzeug.


Zum Heben von schweren Lasten, verfügt das SRF über einen Vetter Nieder- und Hochdruckhebekissensatz, welche über Druckluftflaschen oder auch mit der Druckluft des LKW betrieben werden können.
Des Weiteren befinden sich noch elektrisch- und benzinbetrieben Motorkettensägen, leistungsstarke Tauchpumpen, Hilti Schlagbohrhammer und Trennschleifer, Greifzug, Südbahnwinde, Absperrmaterial, Anschlagmittel vom Hebeband bis zum Kettengehänge, diverses Schanzmaterial, Auffangwannen und ein 4-teiliger Steckleitersatz an Bord. Mit einer leistungsstarke Umfeldbeleuchtung, zwei 1000W Lichtfluter und einem Lichtmast mit vier 1000 W Fluter der sich drehen und schwenken lässt ist für genügend Beleuchtung an der Einsatzstelle gesorgt.


Um für die Geräte die benötigte elektrische Leistung zu erzeugen, steht ein Einbaugenerator mit einer Leistung von 20kVA und ein tragbares Notstromaggregat mit 14 kVA zur Verfügung.

Sonderausrüstung:
Als Sonderausrüstung führt das SRF eine Rettungsplattform für LKW-Unfälle mit, welche die Arbeiten am Unfallwrack erleichtern soll. Zusätzlich ein Plasmaschneidegerät zum Durchtrennen von bis zu drei Zentimeter dicken Stählen und eine Rettungssäge für das Durchschneiden von Blechdächern und Hallenverkleidungen.
Als Alternative zur Schaufeltrage für Personenrettungen aus Unfallfahrzeugen, kann das Spineboard (Wirbelsäulenbrett), genannt werden.


Dieses zeichnet sich durch seine glatte Oberfläche, einer großen Traglast und Stabilität aus. Ergänzt durch das dazugehörige Head-Block-System zum Stabilisieren der Halswirbelsäule, ermöglicht es eine besonders schonende Rettung. Ein 100m Flaschenzugsatz mit zwei Mannausrüstungen erleichtert das Arbeiten in großen Tiefen.

Seilwinde und Kran:
Für die schweren Bergearbeiten ist eine hydraulische Seilwinde, Fabrikat Rotzler Treibmatic TR 080 (Zugkraft 80 kN), eingebaut. Der am Heck aufgebaute Bergekran Type Palfinger PK 23002 D besitzt fünf hydraulische Ausschübe und hat eine Reichweite von 14,4 m. Die Traglast bei maximaler Ausladung beträgt 1130 kg.


Der Ladekran kann mit einer Funkfernsteuerung gesteuert werden, weiters ist eine Kranseilwinde mit 2,5 t Zugkraft am Kran befestigt. Für Arbeiten mit dem Kran sind am Dach ein Hebekreuz mit Radklammern zur schonenden Bergung von Unfallfahrzeugen, sowie ein Flaschenzug für die Kranseilwinde untergebracht.

Freiw. Feuerwehr Gratkorn-Markt
Quelle: Armin Gaar

Jakob9095
 Geschrieben am: 2011-04-29 07:11:56
Sau geil!!

Echt geiles fahrzeug!

LG

Kommentar #1


altes strahlrohr
 Geschrieben am: 2011-04-29 08:44:54
Ja, gutes Fahrzeug, ich frage mich wie hoch die Achslast auf der 2. Achse wirklich ist. der Spruch ist peinlich, wem ist das wieder eingefallen....

Kommentar #2



Neuer Kommentar
Hinweis: Diese Website erlaubt keine anonymen Kommentare. Registrierte Mitglieder können sich hier einloggen.
Icon:
                 
                 
Nachricht:
Signatur zeigen.
Smilies deaktivieren.
Block Code deaktivieren.
[url] Code bei URLs hinzufügen.


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 22 Benutzer im Newsbereich aktiv