Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Allg. Informationen
 Impressum
 Info & Redaktion
 AMAZON-Link
 Fire-World Banner
 News Banner
 Nachdenkliches
 Ihre Werbung hier!
 

Webmaster-Bücher
 Hilfe am Limit
 Fw-Großeinsatz

Partner-Magazin


Gratisheft bestellen!

Einsatzdienst
 Detailberichte
 Einsatznachrichten

Diverse Infos

News & Archiv
 Feuerwehr - News
 Jugend-News
 Medien - News
 News Mix
 NEWS - Archiv
 Videos
 Leserkommentare

Fachthemen
 zu den Beiträgen

Fachliches
 Allg. & Lexikon
 Feuerwehrjugend
 Fotogalerie
 Leser unterwegs
 Nützliches & Tipps
 Produkte & Bücher
 Besondere Übungen

Häuser & Fahrzeuge
 Feuerwehrhäuser
 Neue Fahrzeuge

Fiwo - Wallpaper

Kommunikation
 Diskussionsforum
 Grusskartencenter
 Termin-Kalender
 Newsletter
 Leserbriefe 

Kalender

Fire-World Treffen
 FiWo Meeting 2002
 FiWo Meeting 2004
 FiWo Meeting 2005
 FiWo Meeting 2006
 FiWo Meeting 2007
 FiWo Meeting 2008
 FiWo Meeting 2009

 FiWo Meeting 2010
 FiWo Meeting 2011
 FiWo Meeting 2012
 FiWo Meeting 2013

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Deutschland: 26 Tonner "Rüstfahrzeug Schiene" an BF Stuttgart übergeben
Geschrieben am: 2011-12-14 17:23:31  [Drucken]
Stuttgart (Deutschland): Am 14. Dezember 2011 übergab die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) neue Einsatzfahrzeuge an die Stuttgarter Feuerwehr. In Anwesenheit von Stuttgarts Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster und dem Leiter der Stuttgarter Feuerwehr, Dr. Frank Knödler, wurde damit das speziell für Rettungszwecke im Schienenbetrieb konzipierte Fahrzeugkonzept offiziell in die Obhut der Feuerwehr gestellt.

Ein sicherer Betrieb, so SSB-Vorstandssprecher Wolfgang Arnold, setze auch Vorkehrungen für andere Fälle voraus. Die SSB wolle die Helfer der Feuerwehr mit gutem und modernem Equipment auf neuestem Stand unterstützen. Dennoch, so Arnold, wolle er an dem Wunsch festhalten, die Fahrzeuge kämen nie zum Einsatz.

Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster verwies auf die Erwartungen der Bürger, aber auch der Fahrgäste an die Feuerwehr, in Unfallsituationen schnell, effizient und kompetent zu agieren. „Nur mit einer modernen Ausrüstungen können Schäden und Schadensfolgen begrenzt und schnell behoben werden. Wichtig ist, dass unsere Feuerwehr für alle Einsatzlagen mit High-Tech-Material ausgerüstet ist. Der neue Rüstwagen ist ein Beleg dafür. Diese Ausrüstung ist bundesweit einmalig, ebenso wie das Rettungskonzept. Darauf können wir stolz sein. Mein Dank gilt der SSB.“


Feuerwehrchef Dr. Knödler freute sich, dass die beeindruckenden Ergebnisse einer erfolgreichen Entwicklungsarbeit von SSB, Branddirektion und Herstellern der Feuerwehrindustrie nunmehr ihrer Bestimmung übergeben werden können. Er dankte der SSB für diese Unterstützung: „Die über mehrere Jahre gereifte, moderne Technik wappnet die Feuerwehr Stuttgart für nicht zu vermeidende Einsatzlagen im Schienennetz der SSB und wird ihre Leistungsfähigkeit in diesen Fällen deutlich steigern“, lobte Dr. Knödler das neue – und zumindest europaweit einzigartige – Fahrzeugkonzept, das vier Fahrzeuge umfasst: einen Rüstwagen-Schiene, einen Abrollbehälter-Schiene und zwei Abrollbehälter-Lüftung.

Der neue Rüstwagen-Schiene ist ein Mercedes-Benz Actros 2546 L mit Euro 5-Motor und 476 PS. Der Sonderaufbau stammt von dem auf Feuerwehrfahrzeuge spezialisierten österreichischen Unternehmen Rosenbauer. Knapp 25 Tonnen wiegt dieses rund 10 Meter lange universale Hilfsfahrzeug, das über eine besonders leistungsfähige Ausrüstung für alle Unfälle im Schienenbetrieb, ob oberirdisch oder im Tunnel, ausgestattet ist. Rund 1 Million Euro investierte die SSB in den Rüstwagen-Schiene.


Das Fahrzeug ist ein Zweiwegefahrzeug: Er kann sowohl auf der Straße als auch auf allen Gleisen der SSB fahren. Seine Ausrüstung umfasst unter anderem neben hydraulischen Rettungsgeräten höchster Leistungsfähigkeit auch ein spezielles Hebesystem, um Stadtbahnen anheben und eingleisen zu können. Teil dieses Systems sind sieben hydraulische Heber, die jeweils bis zu 100 Tonnen Last anheben können. Der Abrollbehälter-Schiene verfügt ebenfalls über diese hydraulische Rettungs- und Gerätetechnik, aber auch über zusätzliche Sondertechnik, zum Beispiel für die „Zacke“.

Die beiden Abrollbehälter-Lüftung verfügen jeweils unter anderem über zehn tragbare Hochleistungslüfter und einen besonders leistungsfähigen Hochleistungslüfter auf Raupenfahrgestell, das so genannte LUF (Löschunterstützungsfahrzeug). Das LUF kann Treppen hinunter und hinauf fahren, aber auch auf einem speziellen System auf den SSB-Gleisen. Sein Lüfter kann maximal 155.000 m3 Luft pro Stunde mit 165 km/h Geschwindigkeit ausblasen, womit auch sehr große Tunnelbereiche schnell entrauchbar sind. Mit, aber auch ohne diesen „Orkan“ können auch pro Minute (!) bis zu 2.400 Liter Löschwasser oder bis 160 m3 Löschschaum zur Brandbekämpfung ausgebracht werden.

Neben diesen Fahrzeuge hat die SSB aber auch noch spezielle Langzeitatemschutzgeräte für die Feuerwehr beschafft, die bis zu vier Stunden Einsatz in Feuer und Rauch ermöglichen. Übliche Atemschutzgeräte der Feuerwehr sind „nur“ für eine 20-minütigen Einsatz ausgelegt.

Mit dem neuen Ausstattungskonzept kann die SSB in bewährter Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Stuttgart nun auch neue gesetzlichen Vorschriften erfüllen, nach denen bei Tunnelbaumaßnahmen eine Grubenwehr mit spezieller Ausrüstung erforderlich ist.


Der neue Rüstwagen-Schiene ersetzt bei der Feuerwehr eine Zwischenlösung mit einem Lkw mit Ladebordwand, die seit der Ausmusterung des früheren Zweiwege-Unimogs seit einigen Jahren eingesetzt wurde. Aller-dings hat das neue Fahrzeug eine deutlich leistungsfähigere Ausrüstung als die bisherigen Fahrzeuge.

Der Rüstwagen-Schiene und der Abrollbehälter-Schiene sind auf der Hauptfeuerwache 3 in Bad Cannstatt stationiert, die Abrollbehälter-Lüftung auf den Feuerwachen 2 West und 5 Filder.

Stuttgarter Straßenbahnen AG
Quelle: Stuttgarter Straßenbahnen AG


Neuer Kommentar
Hinweis: Diese Website erlaubt keine anonymen Kommentare. Registrierte Mitglieder können sich hier einloggen.
Icon:
                 
                 
Nachricht:
Signatur zeigen.
Smilies deaktivieren.
Block Code deaktivieren.
[url] Code bei URLs hinzufügen.


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 14 Benutzer im Newsbereich aktiv