Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Allg. Informationen
 Impressum
 Info & Redaktion
 AMAZON-Link
 Fire-World Banner
 News Banner
 Nachdenkliches
 Ihre Werbung hier!
 

Webmaster-Bücher
 Hilfe am Limit
 Fw-Großeinsatz

Partner-Magazin


Gratisheft bestellen!

Einsatzdienst
 Detailberichte
 Einsatznachrichten

Diverse Infos

News & Archiv
 Feuerwehr - News
 Jugend-News
 Medien - News
 News Mix
 NEWS - Archiv
 Videos
 Leserkommentare

Fachthemen
 zu den Beiträgen

Fachliches
 Allg. & Lexikon
 Feuerwehrjugend
 Fotogalerie
 Leser unterwegs
 Nützliches & Tipps
 Produkte & Bücher
 Besondere Übungen

Häuser & Fahrzeuge
 Feuerwehrhäuser
 Neue Fahrzeuge

Fiwo - Wallpaper

Kommunikation
 Diskussionsforum
 Grusskartencenter
 Termin-Kalender
 Newsletter
 Leserbriefe 

Kalender

Fire-World Treffen
 FiWo Meeting 2002
 FiWo Meeting 2004
 FiWo Meeting 2005
 FiWo Meeting 2006
 FiWo Meeting 2007
 FiWo Meeting 2008
 FiWo Meeting 2009

 FiWo Meeting 2010
 FiWo Meeting 2011
 FiWo Meeting 2012
 FiWo Meeting 2013

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Nö: Das Jahr 2011 der FF St. Pölten-Unterradlberg
Geschrieben am: 2012-02-19 19:38:58  [Drucken]
St. Pölten-Unterradlberg (Nö): Im Jahr 2011 blieb der St. Pöltner Stadtteil Unterradlberg von größeren Schadensereignissen glücklicherweise verschont.

Langweilig wurde den Feuerwehrmitgliedern trotzdem nicht: Neben einigen Brandeinsätzen konnte auch eine verletzte Person aus dem Radlberger Wald gerettet werden. Die intensiven Vorbereitungen auf die Leistungsbewerbe trugen Früchte, die Bewerbsgruppe konnte erneut den Sieg bei den Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerben in Bronze Klasse A erringen. Ein großes Projekt der Feuerwehr war auch die Umgestaltung des Feuerwehrhaus-Vorplatzes und die Errichtung neuer Parkplätze, wofür unzählige freiwillige Arbeitsstunden aufgewendet wurden.

Beinahe alle Mitglieder der Feuerwehr waren der Einladung des Kommandanten Ing. Wolfgang Helm gefolgt, die Mitgliederversammlung mit Jahresabschluss 2011 im Braustüberl der Firma Egger abzuhalten. Auch zahlreiche Ehrengäste durften begrüßt werden, darunter die Gemeinderäte Mag. Anton Wagner und Werner Edelbacher, Feuerwehrpatinnen Elfi Bredel und Hermine Wegscheider sowie seitens der Feuerwehr Abschnittskommandant Ing. Martin Schifko, Hubert Zoth, Unterabschnittskommandant Bernhard Grössenbrunner und Hannes Schwarzwallner (BTF Egger). Ganz besonders freute es Helm, Vizebürgermeisterin Susanne Kysela begrüßen zu dürfen, die ihre letzte Feuerwehr-Mitgliederversammlung besuchte.

Mitgliederstand
5 Feuerwehrjugend (von 10 bis 15 Jahre)
45 Aktive (ab dem vollendeten 15. Lebensjahr)
9 Reserve (ab 65 oder aus anderen Gründen)
59 gesamt, davon zwölf weiblich, Durchschnittsalter 33,18 Jahre

Leistungsbilanz
Einsätze: 301,0 Stunden
Ausbildungen, Bewerbe: 2.164,5 Stunden
Feuerwehrjugend: 1.950,0 Stunden
Vortrags-/Ausbildertätigkeit, Repräsentation: 636,0 Stunden
Kommando, Administration: 1.046,0 Stunden
Instandhaltung, Wartung: 149,0 Stunden
Arbeiten zur Neugestaltung FF-Haus-Vorplatz: 286,5 Stunden
Veranstaltungen, Kameradschaftspflege: 1.25,05 Stunden
insgesamt 7.786,0 Stunden

Einsätze:
37 Einsätzemit 298 Mitgliedern und 301,0 Stunden
gegliedert in:
12 Brandeinsätze: 108 Mitglieder, 143,5 Stunden
8 Techn. Hilfeleistungen: 57 Mitglieder, 62,0 Stunden
16 Fehl-/Täuschungsalarme: 128 Mitglieder, 50,5 Stunden
1 Brandsicherheitswache: 5 Mitglieder, 45,0 Stunden

Das Einsatzjahr 2011 begann für die Unterradlberger Feuerwehrmitglieder gleich mit einer besonderen Rettungsmaßnahme. Am 17. Jänner wurde die Feuerwehr zu einer Menschenrettung in den Radlberger Wald gerufen. Ein FF-Mitglied Josef Gunacker hatte die Hilferufe einer jungen Frau gehört, die in einem selbsterrichteten Zeltlager im Radlberger Wald campierte. Stark geschwächt und dehydriert, wurde die Aussteigerin aus ihrer Notlage gerettet und den Rettungsorganisationen übergeben.
Bei dem Brand einer Spenglerei in Kleinhain wurde die FF zur Unterstützung angefordert, ebenso bei mehreren kleinen Bränden im Spanplattenwerk Egger. Beim Brand einer Strohballenpresse waren dank der exzellenten Vorarbeit eines Feuerwehrjugend-Mitgliedes fast keine Maßnahmen mehr erforderlich: Michael Nagl, der bei dem Ereignis in der Nähe war, hatte bereits vor Eintreffen der Feuerwehr den Entstehungsbrand geistesgegenwärtig mit einem tragbaren Feuerlöscher bekämpft, wie er es bei der Feuerwehrjugend gelernt hatte.

Um immer so professionell und effizient wie möglich helfen zu können ist eines unerlässlich: eine stetige Aus- und Weiterbildung. Diese steht bei der FF St. Pölten-Unterradlberg seit jeher an erster Stelle. Neben regelmäßigen Gesamtübungen nehmen die Teilnehmer an verschiedensten Kursen und Seminaren des Landes- und Bezirksfeuerwehrverbandes teil. Vom Atemschutzgeräteträger-Lehrgang bis hin zum Verwaltungs-Lehrgang wird in jedem Bereich des freiwilligen Feuerwehrwesens höchsten Wert auf eine bestmögliche Schulung nach dem neuesten Stand der Technik gelegt.

Darüber hinaus gilt es, die eigenen Gerätschaften und Einsatzanforderungen bestens zu kennen. Aus diesem Grund wurden neben intensiven Theorieschulungen auch wieder actionreiche Einsatzübungen abgehalten und besonderes Augenmerk der Handhabung der neuen Einsatzgeräte gelegt. Die beiden Bewerbsgruppen konnten im Vorjahr erneut ihr Können beweisen und sich bei Wettkämpfen mit anderen messen. Für die Aus- und Weiterbildung wurden 2011 insgesamt 2.164,5 Stunden Freizeit aufgewendet.

Beförderungen
Thomas Gugerell, Michael Nagl und Thomas Rauschmayr wurden im Beisein ihrer Kameraden und der Gäste durch Kommandant-Stellvertreter Stefan Kassubek feierlich angelobt.

Kommandant Helm freute sich, folgende Beförderungen und Ernennungen aussprechen zu dürfen:
Gruppenkommandant Stefan Miedler zum Hauptlöschmeister
Hannes Lindner zum Zeugmeister und zum Gruppenkommandant der Gruppe 2 mit Dienstgrad Löschmeister
Roman Macourek zum Gruppenkommandant der Gruppe 3 mit Dienstgrad Löschmeister
Franz Falkner und Karl Eigner jun. zum Löschmeister
Kathrin Nagl zum Hauptfeuerwehrmann
Gisbert Ziegelwagner und Anton Nagl zum Ehren-Hauptlöschmeister
Corinna Schwarz und Mario Schwarz zu Hilfsjugendführern

Die Kids der Feuerwehrjugend wurden für ihre tolle Leistung bei der letztjährigen Erprobung ausgezeichnet:
1. Erprobung: Agnes Eigner und Laura Forst
2. Erprobung: Sabrina Schwarz
3. Erprobung: Matthias Gugerell

Quelle: V Karin Wittmann, FF St. Pölten-Unterradlberg

Ähnliche News
 Nö: Das lebende Adventfenster von Leopoldsdorf
 Nö: Das Feuerwehrhaus als Klassenzimmer
 Nö: Das Friedenslicht ist in Bad Vöslau


Neuer Kommentar
Hinweis: Diese Website erlaubt keine anonymen Kommentare. Registrierte Mitglieder können sich hier einloggen.
Icon:
                 
                 
Nachricht:
Signatur zeigen.
Smilies deaktivieren.
Block Code deaktivieren.
[url] Code bei URLs hinzufügen.


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 210 Benutzer im Newsbereich aktiv