Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Allg. Informationen
 Impressum
 Info & Redaktion
 AMAZON-Link
 Fire-World Banner
 News Banner
 Nachdenkliches
 Ihre Werbung hier!
 

Webmaster-Bücher
 Hilfe am Limit
 Fw-Großeinsatz

Partner-Magazin


Gratisheft bestellen!

Einsatzdienst
 Detailberichte
 Einsatznachrichten

Diverse Infos

News & Archiv
 Feuerwehr - News
 Jugend-News
 Medien - News
 News Mix
 NEWS - Archiv
 Videos
 Leserkommentare

Fachthemen
 zu den Beiträgen

Fachliches
 Allg. & Lexikon
 Feuerwehrjugend
 Fotogalerie
 Leser unterwegs
 Nützliches & Tipps
 Produkte & Bücher
 Besondere Übungen

Häuser & Fahrzeuge
 Feuerwehrhäuser
 Neue Fahrzeuge

Fiwo - Wallpaper

Kommunikation
 Diskussionsforum
 Grusskartencenter
 Termin-Kalender
 Newsletter
 Leserbriefe 

Kalender

Fire-World Treffen
 FiWo Meeting 2002
 FiWo Meeting 2004
 FiWo Meeting 2005
 FiWo Meeting 2006
 FiWo Meeting 2007
 FiWo Meeting 2008
 FiWo Meeting 2009

 FiWo Meeting 2010
 FiWo Meeting 2011
 FiWo Meeting 2012
 FiWo Meeting 2013

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Oö: Walser LFB-A2 der Freiw. Feuerwehr Krenglbach
Geschrieben am: 2012-05-21 20:51:59  [Drucken]
Krenglbach (Oö): Nach einer gut zweijährigen Vorbereitungsphase, in der viele Fahrzeugtypen und Aufbauhersteller besichtigt wurden, konnte die Freiw. Feuerwehr Krenglbachh ihr neues LFB-A2 auf Mercedes Atego von der Vorarlberger Firma Walser Feuerwehrtechnik in Empfang nehmen.

Nach einer intensiven Einschulungs- und Übungszeit wurde am 4. Mai 2012 dieses Fahrzeug im Zuge der Florianimesse gesegnet und somit offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Fahrgestell / Getriebe / Motorisierung
Da nicht nur Fahrzeughersteller, sondern auch Getriebe und Schaltung (6 Gang) ausschlaggebend waren, wurde hier mit einem Mercedes Atego 1326 AF 4x4 eine gute Lösung gefunden.


Fahrerkabine/Mannschaftsraum
Herzstück der Fahrerkabine ist das an der Mittelkonsole angebrachte Steuerungspult. Von dort steht dem Kraftfahrer von der Bedienung der Signalanlagen, über den Bildschirm der Rückfahrkamera, bis zu allen notwendigen Checksymbolen für offene Rollos und Türen alles zur Verfügung. Des Weiteren wird auch die an der Fahrzeugvorderseite angebrachte Seilwinde ROTZLER Treibmatic 50kN und die am Heck angebrachte Verkehrsleiteinrichtung vom Kraftfahrer bedient.


Geräteräume für technische Einsätze und Brandeinsätze
Um alle Geräte aus den dafür vorgesehenen Räumen auch bei Nacht und Nebel entnehmen und wieder verstauen zu können, wurde hier auf eine topaktuelle LED-Beleuchtung gesetzt. Der technische Bereich befindet sich - so wie bei fast allen Löschfahrzeugen mit Bergeausrüstung - wiederum in den vorderen Geräteräumen und der Bereich für den Brandeinsatz in den hinteren Geräteräumen. Im Geräteraum drei wurde für die schnelle Bedienung des Hebekissensatzes und der Kanaldichtkissen eine Druckluftschnellangriffsleitung verbaut, welche mit einem Radius von 20 Meter rund um das Fahrzeug bei technischen Einsätzen wertvolle Dienste leistet.


Neben Schere, Spreitzer, Greifzug, einem Satz Hebekissen, Glasmanagement und den weiteren Gerätschaften für die Thematik „Verkehrsunfall/technischer Einsatz“ findet sich im Geräteraum 5 eine „Maschinistenkiste“, welche alle an der Saugstelle benötigten Utensilien samt - immer durch die Fahrzeugladung aufgeladene – Taschenlampe und Handfunkgerät bereithält.

Im rechten vorderen Geräteraum befindet sich – unter allen zur Fahrbahnabsicherung benötigten Mitteln – eine POLY CAFS SKID Löschanlage der Firma Rosenbauer, die auf einem Drehfach gehalterten Tragegestell befestigt ist, um auch einen weiter vom Fahrzeug entfernten Einsatzort zu Fuss erreichen zu können. Bachstauplatten, deren Pflöcke und ein Atemschutztisch zum leichteren Aufrüsten der Atemschutzgeräte runden diesen Geräteraum ab.


Elektrisches Highlight im Geräteraum 4 ist der zur Stromversorgung im Fahrzeug verbaute 40 kVA-Generator. In Verbindung mit den an den Fahrzeugflanken angebrachten LED-Rundumleuchten und dem Lichtmast wird hier für bestmögliche Ausleuchtung des Arbeitsumfeldes gesorgt.

Fahrzeugheck
Der Heckgeräteraum beinhaltet neben den Saugschläuchen die Tragkraftspritze, welche mit einer hydraulischen Absenkvorrichtung aus dem Fahrzeug entnommen werden kann.
Darunter befinden sich auf fünf voneinander getrennten Schlauchhaspeln je 120 Meter B-Schlauch, die je nach Einsatzart gemeinsam oder auch einzeln verlegt werden können und so die Wasserversorgung sicherstellen.


Schlauchauslegen / Rückfahrkamera
Die beiden zum Schlauchauslegen eingeteilten Feuerwehrmitglieder stehen auf einer ausziehbaren Plattform, gesichert über Karabiner samt Bandschlingen, die am Laufrohr über der Tragkraftspritze angebracht sind.
Im Schlauchauslegemodus dient die Rückfahrkamera mit Mikrofon als Beobachtungs- und Sprechverbindung mit dem Kraftfahrer.


Fahrzeugdach
vierteilige Steckleiter, Schleifkorbtrage, Schanzzeug, Kanaldichtkissen samt Armaturen und Schlauchbrücken sind am Fahrzeugdach verlastet und werden von dort aus für den jeweiligen Einsatzzweck hinzugezogen.

Feuerwehr Krenglbach
Quelle: Pichler Michael

matschy
 Geschrieben am: 2012-05-21 21:29:21
Obwohl ich in der Regel ein grosser Fan eines OÖ Aufbau-Herstellers bin, so muss ich hier neidlos anerkennen das dies ein optisch sowie technisch sehr gelungenes Fahrzeug ist. Gratulation dazu

Kommentar #1


FFler1980
 Geschrieben am: 2012-05-22 10:13:45
stimmt.. auch andere (konzern)mütter haben schöne fahrgestelle (töchter)

Kommentar #2


Pfänder
 Geschrieben am: 2012-05-23 08:44:08
Das ist aber kein Marte-Fahrzeug....

Kommentar #3


Hermann Kollinger
 Geschrieben am: 2012-05-23 09:26:25
Korrekt. Ist von Walser.
Verstecktes Rätsel entlarvt

Kommentar #4


Mad Max
 Geschrieben am: 2012-05-25 16:28:28
Es werden nicht nur beim Konzern in OÖ praktische Fahrzeuge gebaut.

Kommentar #5



Neuer Kommentar
Hinweis: Diese Website erlaubt keine anonymen Kommentare. Registrierte Mitglieder können sich hier einloggen.
Icon:
                 
                 
Nachricht:
Signatur zeigen.
Smilies deaktivieren.
Block Code deaktivieren.
[url] Code bei URLs hinzufügen.


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 18 Benutzer im Newsbereich aktiv