Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Allg. Informationen
 Impressum
 Info & Redaktion
 AMAZON-Link
 Fire-World Banner
 News Banner
 Nachdenkliches
 Ihre Werbung hier!
 

Webmaster-Bücher
 Hilfe am Limit
 Fw-Großeinsatz

Partner-Magazin


Gratisheft bestellen!

Einsatzdienst
 Detailberichte
 Einsatznachrichten

Diverse Infos

News & Archiv
 Feuerwehr - News
 Jugend-News
 Medien - News
 News Mix
 NEWS - Archiv
 Videos
 Leserkommentare

Fachthemen
 zu den Beiträgen

Fachliches
 Allg. & Lexikon
 Feuerwehrjugend
 Fotogalerie
 Leser unterwegs
 Nützliches & Tipps
 Produkte & Bücher
 Besondere Übungen

Häuser & Fahrzeuge
 Feuerwehrhäuser
 Neue Fahrzeuge

Fiwo - Wallpaper

Kommunikation
 Diskussionsforum
 Grusskartencenter
 Termin-Kalender
 Newsletter
 Leserbriefe 

Kalender

Fire-World Treffen
 FiWo Meeting 2002
 FiWo Meeting 2004
 FiWo Meeting 2005
 FiWo Meeting 2006
 FiWo Meeting 2007
 FiWo Meeting 2008
 FiWo Meeting 2009

 FiWo Meeting 2010
 FiWo Meeting 2011
 FiWo Meeting 2012
 FiWo Meeting 2013

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Oö: Einsatzübung Alarmstufe 3 in der Ohlsdorfer Reifendeponie
Geschrieben am: 2012-09-15 15:58:41  [Drucken]
Ohlsdorf (Oö): 15 Feuerwehren mit 162 Einsatzkräften übten am vergangenen Samstag, 08. September 2012, den Ernstfall in der Ohlsdorfer Altreifendeponie.

Grund der Übung war die bevorstehende Räumung der Deponie. Im Jahr 2000 standen die Ohlsdorfer Feuerwehren und die der Umgebung zwei Mal im Einsatz, um Brände im Zwischenlager vier zu löschen. Gase, welche bei der Pyrolyse der Altreifen entstanden sind, entzündeten sich mit dem Luftsauerstoff an Oberfläche des Lagers. Daraufhin wurde das Zwischenlager vier geräumt und nach den gesetzlichen Bestimmungen wiederverwertet bzw. entsorgt.


Innovation mit Altreifen
Die Firma Asamer hat nach den Bränden sofort reagiert und entwickelte mit der ART (Asamer Rubber Technology GmbH) ein führendes Unternehmen der Altreifenentsorgung bzw. Wiederverwertung. Bei der ART werden Altreifen in ihre Bestandteile zerkleinert. Die daraus gewonnenen Gummigranulate finden sich nun in verschiedenen Bauteilen wieder. Neue, niedrige Lärmschutzwände aber auch Leitschienensysteme können aus den recyclierten Altreifen entwickelt werden. Diese Innovation wurde bereits mit zahlreichen Auszeichnungen prämiert.


Einsatzübung im Lager „Bienenhütte“
Um für einen eventuellen Ernstfall während der Räumung vorbereitet zu sein, fand eine Einsatzübung am 08. September 2012 statt. Die Alarmierung der 15 Feuerwehren aus Ohlsdorf und Umgebung erfolgte über die Bezirkswarnstelle Gmunden um 13:00 Uhr laut Sonderalarmplan mit drei Alarmstufen.

Angenommen wurde ein Brand im Lager „Bienenhütte“ am nördlichen Ende der Schottergrube in Unterthalham. Nach dem Eintreffen der Einsatzleitung unter Pflichtbereichskommandant HBI Ernst Pesendorfer wurde ein Brand lokalisiert und aufgrund der Größenordnung die Alarmstufe zwei und drei laut Sonderalarmplan über die Bezirkswarnstelle Gmunden ausgelöst. Dies bedeutet, dass um ca. 13:10 Uhr 15 Feuerwehren alarmiert waren.


Nach und nach trafen die Feuerwehren in Ohlsdorf ein und wurden - wie in einem Einsatzplan festgelegt - zu den jeweils vorgegebenen Positionen beordert. Da bei einem Brand Atemgifte entstehen, war das Betreten der Einsatzzone nur mit schwerem Atemschutz möglich. Dies bedeutete, dass von allen eintreffenden Feuerwehren Atemschutztrupps gestellt wurden. Im Laufe der Übung wurden 12 Trupps eingesetzt. Im Ernstfall kann der Brand nur mit Schaum gelöscht werden, welcher aber bei der Übung aufgrund des enormen Verbrauches eingespart wurde.

Löschwasser von mehreren Pumpenstandorten
Um genügend Löschwasser für die zahlreichen Tankwägen zur Verfügung zu haben, wurden an insgesamt vier verschiedenen Stellen im Firmengelände bzw. von der nahen Traun mehrere Löschleitungen gelegt - insgesamt 1800 Meter B- Schläuche und 560 Meter C- Schläuche. Mit den sechs eingesetzten Tragkraftspritzen wurden rund 432.000 Liter Löschwasser befördert.


Elf Strahlrohre und drei Wasserwerfer wurden eingesetzt, um einen effektiven Löscheinsatz zu garantieren. Dabei wurden die Rohre nicht nur vom Boden aus, sondern auch von einer Gelenkbühne und einer Drehleiter aus in Einsatz gestellt.

Nach rund 1,5 Stunden wurden alle Übungsziele erreicht und das Aufräumen befohlen.

Im Anschluss fanden sich alle Übungsteilnehmer bei der ART ein. Bei einer kleinen Jause und kühlen Getränken konnten sich die Übungsteilnehmer stärken.

Dankesworte der Übungsleitung und der Übungsbeobachter
Positive Dankesworte wurden seitens der Übungsleitung an alle teilnehmenden Feuerwehren gerichtet. Auch Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Christian Huemer dankte den Übungsverantwortlichen sowie den Teilnehmern für die geleistete Arbeit. Der Geschäftsführer Dr. Thomas Danner begleitete die Übung als Beobachter und sprach ebenfalls seinen Dank und Anerkennung für die Arbeit aus. Vor allem wünsche er sich niemals den Ernstfall, so Dr. Danner in seiner Ansprache. Diesen Wunsch teilen auch alle Feuerwehren mit ihm.


Im Übungseinsatz standen:
FF Ohlsdorf, 22 Mann, 5 Fzg.
FF Aurachkirchen, 13 Mann, 2 Fzg.
FF Wiesen, 16 Mann, 2 Fzg.
FF Pinsdorf, 14 Mann, 2 Fzg.
FF Gmunden, 12 Mann, 3 Fzg.
BTF Steyrermühl, 10 Mann, 3 Fzg.
FF Laakirchen, 9 Mann, 1 Fzg.
FF Oberweis, 10 Mann, 2 Fzg.
FF Altmünster, 9 Mann, 3 Fzg.
FF Gschwandt, 9 Mann, 1 Fzg.
BTF Hatschek, 12 Mann, 2 Fzg.
FF Desselbrunn, 8 Mann, 1 Fzg.
FF Sicking, 6 Mann, 1 Fzg.
FF Windern, 8 Mann, 1 Fzg.
RK- Gmunden, 2 Mann, 1 Fzg.
AFK Kdt., 1 Mann, 1 Fzg.
BWST Gmunden, 1 Mann
Quelle: Stefan Pamminger

Ähnliche News
 Oö: Einsatzübung "Verkehrsunfall in Hanglage" in Lambrechten
 Oö: Einsatzübung "Auto kracht frontal in Mähdrescher"
 Oö: Einsatzübung ÖBB der FF Braunau
 Oö: Einsatzübung in Ohlsdorf: Suchaktion, Person nach Forstunfall gepfählt
 Oö: Einsatzübung – Schiffshavarie auf der Donau
 Oö: Einsatzübung -> Gasexplosion auf Baustelle (mit Echtfeuer und Schuttbergen)
 Oö: Einsatzkräfte aus drei Bundesländern übten gemeinsam in Gaflenz
 Oö: Einsatzkräfte beübten Partyunfall auf der Schaunburg in Hartkirchen


Neuer Kommentar
Hinweis: Diese Website erlaubt keine anonymen Kommentare. Registrierte Mitglieder können sich hier einloggen.
Icon:
                 
                 
Nachricht:
Signatur zeigen.
Smilies deaktivieren.
Block Code deaktivieren.
[url] Code bei URLs hinzufügen.


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 79 Benutzer im Newsbereich aktiv