Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Allg. Informationen
 Impressum
 Info & Redaktion
 AMAZON-Link
 Fire-World Banner
 News Banner
 Nachdenkliches
 Ihre Werbung hier!
 

Webmaster-Bücher
 Hilfe am Limit
 Fw-Großeinsatz

Partner-Magazin


Gratisheft bestellen!

Einsatzdienst
 Detailberichte
 Einsatznachrichten

Diverse Infos

News & Archiv
 Feuerwehr - News
 Jugend-News
 Medien - News
 News Mix
 NEWS - Archiv
 Videos
 Leserkommentare

Fachthemen
 zu den Beiträgen

Fachliches
 Allg. & Lexikon
 Feuerwehrjugend
 Fotogalerie
 Leser unterwegs
 Nützliches & Tipps
 Produkte & Bücher
 Besondere Übungen

Häuser & Fahrzeuge
 Feuerwehrhäuser
 Neue Fahrzeuge

Fiwo - Wallpaper

Kommunikation
 Diskussionsforum
 Grusskartencenter
 Termin-Kalender
 Newsletter
 Leserbriefe 

Kalender

Fire-World Treffen
 FiWo Meeting 2002
 FiWo Meeting 2004
 FiWo Meeting 2005
 FiWo Meeting 2006
 FiWo Meeting 2007
 FiWo Meeting 2008
 FiWo Meeting 2009

 FiWo Meeting 2010
 FiWo Meeting 2011
 FiWo Meeting 2012
 FiWo Meeting 2013

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Oö: Einsatzkräfte aus drei Bundesländern übten gemeinsam in Gaflenz
Geschrieben am: 2012-10-28 17:14:18  [Drucken]
Gaflenz (Oö): "Brand im Abelenzium in Gaflenz! Mehrere Jugendliche von einer Veranstaltung noch im Gebäude.", so lautete die dramatische Übungsannahme für die diesjährige Herbstübung des Pflichtbereichs Gaflenz am 27. Oktober 2012.

Beim Abelenzium handelt es sich um das neue Pfarr- und Musikheim in Gaflenz, das heuer eröffnet wurde. Um Erkenntnisse für eventuelle Ernstfälle zu sammeln, wurde die Großübung ausgearbeitet. Neben den Pflichtbereichsfeuerwehren waren auch die umliegenden Feuerwehren aus Ober- und Niederösterreich sowie die Ortsstellen Weyer, Bad Hall (beide Oö.) und Altenmarkt (Stmk.) des Roten Kreuzes bei dieser Übung eingesetzt.

Die ersteintreffenden Kräfte der FF Gaflenz begannen sofort mit der Lageerkundung, wobei bereits starke Rauchentwicklung aus mehreren Teilen des Gebäude wahrgenommen werden konnte. Umgehend begann ein ATS Trupp mit dem Innenangriff. Die nach und nach eintreffenden Kräfte mit den Tanklöschfahrzeugen der Nachbarwehren stellten ebenfalls ATS Trupps und unterstützten den Innenangriff, weiters wurden mehrere Rohre zur Brandbekämpfung eingesetzt. Die Löschwasserversorgung für die vier Tanklöschfahrzeuge wurde über drei Zubringleitungen vom Gaflenzbach sowie von einem Hydrant sichergestellt.

Die anstrengende Personenrettung unter Atemschutz, bei der insgesamt 6 ATS Trupps eingesetzt waren, wurde an einer Seite durch die Drehleiter Waidhofen/Ybbs unterstützt. Zur Koordination der Trupps baute die FF Lindau Neudorf ein Atemschutzsammelplatz gleich neben der Einsatzleitung auf.

Auch für das Rote Kreuz war es eine durchwegs fordernde Übung. 30, zum Teil schreiende, weinende, verletzte, Jugendliche mit unterschiedlichsten Verletzungsmustern konnten aus dem Gebäude gerettet werden und wurden in der nahe gelegenen Volksschule dem RK übergeben. Dort wurde in den Gängen und Klassenzimmern ein Triagesystem aufgebaut und die Verletzten in die entsprechenden Stellen zugewiesen und dort versorgt.

Während der Übung stürmte plötzlich eine Mutter durch die Einsatzkräfte und wollte ihre Kinder im verrauchten Gebäude suchen. Nur durch größte Anstrengung gelang es, die Frau zu beruhigen und zum RK zu bringen. Zum Glück waren auch Mitarbeiter des KIT Teams vom RK bereits vor Ort, die die professionelle Betreuung übernahmen.

Durch die sehr gute Zusammenarbeit aller eingesetzten Kräfte gelang es, die Übung, nach einer Einsatzbesprechung aller Gruppenkommandanten, nach gut 1 1/4 Stunden, erfolgreich abzuarbeiten und mit dem Aufräumen zu beginnen.

Besonders bewährt hat sich bei dieser Übung wieder das digitale Funkgerät, das uns von NÖLFV zur Verfügung gestellt wurde. Auch die 70cm Bänder für die ATS Trupps trugen wesentlich zu einem geordneten Funkverkehr bei.

Bei der abschließenden Besprechung, die aufgrund der sehr schlechten Witterung auf ein Minimum reduziert wurde, bedankte sich der Pfarrleiter für die Übung. Seitens des Bürgermeisters gab es lobende und dankende Worte für die gezeigte Leistung. Weiters lud er im Anschluss alle eingesetzten Kräfte und Verletztendarsteller zu einer Jause und Getränken ins Feuerwehrhaus Gaflenz ein. Ein Dank an dieser Stelle für die Verköstigung.

Weiters ein Dank an die Volksschule Gaflenz, dass die Räume genutzt werden konnten sowie den Reinigungskräften, die die beiden Gebäude wieder säuberten.

Ein ganz besonderer Dank aber den Jugendgruppen der FF Moosgraben und Gaflenz sowie den Verletztendarstellern der Pfarre Gaflenz, die durch das perfekte Schauspiel die Übung unterstützten.

Zum Schluss möchte sich die FF Gaflenz bei den teilnehmende Feuerwehren und RK Teams herzlich für die immer sehr gute Zusammenarbeit bedanken.

Eingesetzt:
6 Feuerwehren aus OÖ und NÖ à FF Gaflenz, FF Moosgraben, FF Lindau Neudorf, FF Waidhofen/Ybbs-Stadt, FF Waidhofen/Ybbs-Wirts und FF Weyer mit 86 Mann/Frau und 11 Einsatzfahrzeugen sowie 21 Jugendfeuerwehrmänner als Verletztendarsteller
3 Rotes Kreuz Ortsstellen aus OÖ und Stmk à RK Altenmarkt, RK Bad Hall und RK Weyer mit KIT Team; gesamt 17 Mann/Frau mit 3 Einsatzfahrzeugen
Polizei Weyer mit 2 Mann und einem Einsatzfahrzeug

http://www.ff-gaflenz.at -> Freiw. Feuerwehr Gaflenz
Quelle: Christoph Hochpöchler

Ähnliche News
 Oö: Einsatzübung "Verkehrsunfall in Hanglage" in Lambrechten
 Oö: Einsatzübung "Auto kracht frontal in Mähdrescher"
 Oö: Einsatzübung ÖBB der FF Braunau
 Oö: Einsatzübung in Ohlsdorf: Suchaktion, Person nach Forstunfall gepfählt
 Oö: Einsatzübung – Schiffshavarie auf der Donau
 Oö: Einsatzübung -> Gasexplosion auf Baustelle (mit Echtfeuer und Schuttbergen)
 Oö: Einsatzübung Alarmstufe 3 in der Ohlsdorfer Reifendeponie
 Oö: Einsatzkräfte beübten Partyunfall auf der Schaunburg in Hartkirchen


Neuer Kommentar
Hinweis: Diese Website erlaubt keine anonymen Kommentare. Registrierte Mitglieder können sich hier einloggen.
Icon:
                 
                 
Nachricht:
Signatur zeigen.
Smilies deaktivieren.
Block Code deaktivieren.
[url] Code bei URLs hinzufügen.


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 85 Benutzer im Newsbereich aktiv