Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Allg. Informationen
 Impressum
 Info & Redaktion
 AMAZON-Link
 Fire-World Banner
 News Banner
 Nachdenkliches
 Ihre Werbung hier!
 

Webmaster-Bücher
 Hilfe am Limit
 Fw-Großeinsatz

Partner-Magazin


Gratisheft bestellen!

Einsatzdienst
 Detailberichte
 Einsatznachrichten

Diverse Infos

News & Archiv
 Feuerwehr - News
 Jugend-News
 Medien - News
 News Mix
 NEWS - Archiv
 Videos
 Leserkommentare

Fachthemen
 zu den Beiträgen

Fachliches
 Allg. & Lexikon
 Feuerwehrjugend
 Fotogalerie
 Leser unterwegs
 Nützliches & Tipps
 Produkte & Bücher
 Besondere Übungen

Häuser & Fahrzeuge
 Feuerwehrhäuser
 Neue Fahrzeuge

Fiwo - Wallpaper

Kommunikation
 Diskussionsforum
 Grusskartencenter
 Termin-Kalender
 Newsletter
 Leserbriefe 

Kalender

Fire-World Treffen
 FiWo Meeting 2002
 FiWo Meeting 2004
 FiWo Meeting 2005
 FiWo Meeting 2006
 FiWo Meeting 2007
 FiWo Meeting 2008
 FiWo Meeting 2009

 FiWo Meeting 2010
 FiWo Meeting 2011
 FiWo Meeting 2012
 FiWo Meeting 2013

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Oö: Einsatzübung – Schiffshavarie auf der Donau
Geschrieben am: 2013-09-10 06:02:33  [Drucken]
Haibach (Oö): Eine nicht alltägliche Einsatzübung hielt die Feuerwehr Haibach am Samstag den 7.September 2013 auf der Donau im Bereich der Autofähre in Kobling ab.

Übungsannahme:
Ein Motorboot prallt gegen die MS Lilofee, die mit ca. 60 Personen besetzt ist. Mehrere Personen erlitten dabei teils schwere Verletzungen, im Maschinenraum kam es zu einem Brand. Aufgrund der Panik bei Bekanntwerden des Feuers springen mehrere Personen ins Wasser und versuchten ans rettende Ufer zu schwimmen. Dem Kapitän gelang es, nähe dem Ufer zu verankern und den Notruf abzusetzen. Daraufhin werden die Feuerwehr Haibach und Neuhaus/Untermühl sowie die Feuerwehren lt. Alarmplan Donau und der Taucherstützpunkt 6 alarmiert.



Nach dem Eintreffen der ersten Feuerwehren und der Lageerkundung durch den Einsatzleiter der Feuerwehr Haibach begannen die ersten Bootsbesatzungen mit dem Retten der in der Strömung schwimmenden Personen (Rettungsschwimmer und Taucher der Feuerwehren und Wasserrettung). Die erste Erkundung am Schiff zeigte, dass im Außenbereich und am Oberdeck 29 verletzte Personen lagen, die durch Sanitäter des Roten Kreuzes erstversorgt wurden. Die restlichen Personen waren bereits durch das Bordpersonal mit Schwimmwesten ausgestattet und auf die Evakuierung vorbereitet.

Im Maschinenraum war ein Brand ausgebrochen, wobei ein Mitglied der Crew noch versuchte den Brand mittels Handfeuerlöscher zu löschen und durch die Rauchgase bewusstlos wurde. Inzwischen trafen die restlichen Boote ein, um die Personen von Bord zu bringen. Die Feuerwehr Haibach begann mit der Brandbekämpfung unter schweren Atemschutz am Schiff. Auch die Errichtung einer Sichtsperre flussabwärts und das Absuchen der beiden Uferseiten waren Einsatzbefehle der Feuerwehr und Wasserrettung.



Das Rote Kreuz baute inzwischen den Triage Platz auf einer Wiese in der Nähe des Unglücksortes auf. Einsatzkräfte von Rettung und Feuerwehr übernahmen an Land die verletzten Personen von den Bootsbesatzungen. Nach der Erstversorgung der verletzten Personen wurden diese für den Abtransport vorbereitet.

Nach ca. zwei Stunden konnte die Übung erfolgreich beendet werden. In einer gemeinsamen Nachbesprechung wurde der Übungsablauf nochmals erörtert und die wichtigsten Punkte aufgezeigt.

An der Übung beteiligten sich:
Sieben Feuerwehren sowie der Tauchstützpunkt 6 mit fünf Fahrzeugen, sieben Booten, mit insgesamt 55 Mann.
Rotes Kreuz vom Bezirk Eferding, Grieskirchen und Schärding mit ca. 16 Einsatzkräften.
Schifffahrtsaufsicht Engelhartszell
Wasserrettung mit 12 Mitgliedern
AFK Eferding BR Walter Burger sowie der Bürgermeister der Gemeinde Haibach Franz Straßl

Ein besonderer Dank gilt:
Der Familie Gierlinger in Obermühl, die die MS Lilofee kostenlos bereitgestellt hat. Der Familie Holl, die das Übungsgelände zur Verfügung gestellt hat. Sowie den ca. 60 „Freiwilligen Opfern“, die sich Zeit genommen haben, an der Übung teilzunehmen

Quelle: Stefan Dieplinger, FF Haibach ob der Donau

Ähnliche News
 Oö: Einsatzübung "Verkehrsunfall in Hanglage" in Lambrechten
 Oö: Einsatzübung "Auto kracht frontal in Mähdrescher"
 Oö: Einsatzübung ÖBB der FF Braunau
 Oö: Einsatzübung in Ohlsdorf: Suchaktion, Person nach Forstunfall gepfählt
 Oö: Einsatzübung -> Gasexplosion auf Baustelle (mit Echtfeuer und Schuttbergen)
 Oö: Einsatzkräfte aus drei Bundesländern übten gemeinsam in Gaflenz
 Oö: Einsatzübung Alarmstufe 3 in der Ohlsdorfer Reifendeponie
 Oö: Einsatzkräfte beübten Partyunfall auf der Schaunburg in Hartkirchen


Neuer Kommentar
Hinweis: Diese Website erlaubt keine anonymen Kommentare. Registrierte Mitglieder können sich hier einloggen.
Icon:
                 
                 
Nachricht:
Signatur zeigen.
Smilies deaktivieren.
Block Code deaktivieren.
[url] Code bei URLs hinzufügen.


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 26 Benutzer im Newsbereich aktiv