Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Allg. Informationen
 Impressum
 Info & Redaktion
 AMAZON-Link
 Fire-World Banner
 News Banner
 Nachdenkliches
 Ihre Werbung hier!
 

Webmaster-Bücher
 Hilfe am Limit
 Fw-Großeinsatz

Partner-Magazin


Gratisheft bestellen!

Einsatzdienst
 Detailberichte
 Einsatznachrichten

Diverse Infos

News & Archiv
 Feuerwehr - News
 Jugend-News
 Medien - News
 News Mix
 NEWS - Archiv
 Videos
 Leserkommentare

Fachthemen
 zu den Beiträgen

Fachliches
 Allg. & Lexikon
 Feuerwehrjugend
 Fotogalerie
 Leser unterwegs
 Nützliches & Tipps
 Produkte & Bücher
 Besondere Übungen

Häuser & Fahrzeuge
 Feuerwehrhäuser
 Neue Fahrzeuge

Fiwo - Wallpaper

Kommunikation
 Diskussionsforum
 Grusskartencenter
 Termin-Kalender
 Newsletter
 Leserbriefe 

Kalender

Fire-World Treffen
 FiWo Meeting 2002
 FiWo Meeting 2004
 FiWo Meeting 2005
 FiWo Meeting 2006
 FiWo Meeting 2007
 FiWo Meeting 2008
 FiWo Meeting 2009

 FiWo Meeting 2010
 FiWo Meeting 2011
 FiWo Meeting 2012
 FiWo Meeting 2013

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

25 Jahre Brandschutzforum Austria & 15 Jahre Aprilsymposion
Geschrieben am: 2014-04-07 08:29:45  [Drucken]
Steiermark: Das Brandschutzforum Austria (BFA) erfüllt vor allem wichtige Ausbildungsaufgaben: Bereits über 35.000 Personen wurden innerhalb der letzten 25 Jahre am Brandschutz- und Sicherheitssektor ausgebildet.

Das Jahr 2013 hat dabei einen Rekord mit über 3.200 Teilnehmern gebracht. An der Karl Franzens Universität in Graz besteht seit 2006 die erste umfassende Brandschutzvorlesung auf akademischem Boden in Österreich. Diese wird vom Präsidenten des BFA, Univ.-Lektor OSR Dr. Otto Widetschek, mit großem Erfolg gestaltet.

Das Jubiläumsjahr 2014 wird vom Brandschutzforum Austria gebührend begangen. Rund 200 geladene Gäste zelebrierten am 3. April 2014 das 25-jährige Bestehen dieser Institution im Hotel Novapark. Tags danach fand zum bereits 15. Mal die Brandschutzfachtagung mit zahlreichen Vorträgen und Ausstellungen – das sogenannte Aprilsymposion in der Grazer Stadthalle statt.


Zahlreiche Ehrengäste, darunter in Vertretung von Landeshauptmann Mag. Franz Voves Nationalratsabgeordneter Michael Ehmann, in Vertretung von Landeshauptmann Stellvertreter Hermann Schützenhöfer Landtagsabgeordneter Eduard Hamedl, in Vertretung von Bürgermeister Mag. Siegfried Nagl Ehrenclubobmann der ÖVP Peter Piffl-Percevic, Vizepräsident des Bundesfeuerwehrverbandes Ing. Franz Humer, der neue Branddirektor der Stadt Graz Johann Kirnich und viele mehr beehrten den Gründer und Präsidenten des BFA, Dr. Otto Widetschek, seinen Vizepräsidenten Ing. Alfred Enko sowie den Geschäftsführer Ing. Rudolf Mark im renommierten Hotel Novapark.


Die vergangenen 25 Jahre wurden im Laufe der Veranstaltung beleuchtet, zahlreiche Vortragende aus den Anfangszeiten waren ebenso gekommen. Den Festvortrag hielt der Genetiker Univ.-Prof. Dr. Markus Hengstschläger von der Medizinischen Universität Wien. Unter dem Motto „Die Durchschnittsfalle überwinden“ regte er die Gäste mit viel Humor zum Nachdenken an. Neben vielen Unterstützern und langjährigen Wegbegleitern wurde auch das Führungsduo Dr. Otto Widetschek und Ing. Rudolf Mark mit dem „BFA Uhrturm in Gold“ ausgezeichnet. Zum Feiern blieb allerdings nicht viel Zeit, stand doch am nächsten Tag das Aprilsymposion am Terminkalender. Zahlreiche Austeller und vier parallel laufende Seminare brachten den rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Themen vorbeugender und betrieblicher Brandschutz einmal mehr näher.

In diesem Zusammenhang stellte der Präsident des BFA, Univ.-Lektor Dr. Otto Widetschek, einen Forderungskatalog zusammen:

• BRANDSCHUTZ VEREINFACHEN!
Der Brandschutz ist heute eine hoffnungslose, komplexe Querschnittsmaterie. Über 100 Gesetze, Verordnungen und Richtlinien müssen heute bei der Errichtung eines Bauwerks berücksichtigt werden. Dies gehört unbedingt vereinfacht!


• EINHEITLICHES BAUGESETZ!
Trotz - oder wegen der einheitlichen EU-Normen wird in Österreich bei der Errichtung von Bauwerken noch immer nach neuen Landesbaugesetzen gearbeitet (Bürokratie in Reinkultur). Das Brandschutzforum Austria (BFA) hat schon seit Jahren eine Vereinheitlichung in Form eines Bundes-Baugesetzes gefordert!

• RAUCHWARNMELDER
Jahr für Jahr sterben Menschen in Österreich im Wohn- und Schlafbereich, weil sie nicht rechtzeitig vor giftigen Brandrauchgasen gewarnt werden. Das BFA fordert daher die verpflichtende Ausrüstung aller Altbauten mit Rauchwarnmeldern, wie dies in Kärnten, als einzigem Bundesland, derzeit bereits der Fall ist!

• BRANDSCHUTZ IN HOCHÄUSERN
Beim Brandschutz in Hochhäusern gibt es in der Steiermark noch immer zwei Klassen: Hochhäuser, die saniert sind und jene, die gefährliche Brandfallen darstellen. In diesem Zusammenhang fordert das BFA eine eindeutige gesetzliche Regelung.


• WÄRMEDÄMMUNG ALS JANUSKOPF
Der heute berechtigterweise notwendige Wärmeausweis für Bauwerke zur Energieeinsparung beim Heizen ist zu einem gefährlichen Januskopf geworden. Dies berichtete der Branddirektor der Stadt Frankfurt/Main an dieser Tagung, da überwiegend brennbare Fassadenverkleidungen verwendet werden. Hier sind verbindliche Regulative zu schaffen!

• AKADEMISCHER BRANDSCHUTZ An der Karl Franzens Universität gibt es die einzige umfassende Vorlesung über Brandschutz in Österreich. Das BFA fordert eine verpflichtende universitäre Ausbildung aller Bauingenieure und Architekten an den hohen Schulen. Denn es ist nicht einzusehen, warum jene Personen, die Bauwerke planen und herstellen nur in der Statik und nur im Wärme- und Schallschutz ausgebildet werden sollen. Der Brandschutz ist universitär gesehen noch immer ein Stiefkind!


• FEUER- UND GEFAHRENPOLZEIGESETZ NOVELLIEREN! Abschließend forderte der Präsident des BFA eine umfassende Novellierung des Feuer- und Gefahrenpolizeigesetzes. Im Speziellen sollen Rauchwarnmelder auch verbindlich für Altbauten, die Sanierung von Hochhäusern und die Verwendung von brennbaren Dämmmaterialien genauer geregelt werden.

• NEUE FACHBÜCHER Beim 15. Aprilsymposion des BFA stellte Der Verleger Rudolf Lobnig auch das neue Fachbuch „Die neue Einsatztaktik im Feuerwehrwesen“ vor, welches er in der Edition BLAULICHT herausgegeben hat. Es stammt aus der Feder des Präsidenten des BFA und behandelt dieses sensible Thema mit spannender Fachkompetenz.

Ein weiteres Buch unter dem Titel „155 – der Kriminalfall Kaprun“ kann unter http://www.brandschutzforum.at/shop bestellt werden. Es ist - eigenen Aussagen zufolge - die erste wahrheitsgetreue Dokumentation über die Jahrhundertkatastrophe am Kitzsteinhorn, bei der 155 Menschen durch eine Brand ums Leben kamen.

Quelle: Andreas Rieger

Ähnliche News
 125 Jahre Landes-Feuerwehrverband Salzburg


Neuer Kommentar
Hinweis: Diese Website erlaubt keine anonymen Kommentare. Registrierte Mitglieder können sich hier einloggen.
Icon:
                 
                 
Nachricht:
Signatur zeigen.
Smilies deaktivieren.
Block Code deaktivieren.
[url] Code bei URLs hinzufügen.


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 28 Benutzer im Newsbereich aktiv