Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Einsätze
 Brandeinsätze
 Technische Einsätze

News
 Feuerwehr News
 Detail-Übungen 
 Feuerwehrjugend
 Medien News
 News Mix

 

Neue Fahrzeuge
 MTF
 KDO, ELF, VF
 KLF,TLF, RLF, FLF
 KRF, SRF
 Last, WLF, KF
 DLK, TMB
 Sonderfahrzeuge

Diverse Infos

Partner-Magazin



News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Nö: Freiw. Feuerwehr Gmünd nimmt neues Kleinrüstfahrzeug in Betrieb
Geschrieben am: 2014-07-22 08:19:37  [Drucken]
Gmünd (Nö): Im Rahmen des Sommerfestes wurde am 20. Juli 2014 das neue Kleinrüstfahrzeug-S der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Gmünd seiner Bestimmung übergeben.

Das Fahrzeug erfüllt den Zweck eines schnellen Vorausfahrzeuges und wird auch taktisch als "VORAUS GMÜND" am Funk bezeichnet. Die Besatzung besteht im Regelfall aus 4 Mitgliedern der Feuerwehr der Stadt Gmünd. Wie beim Vorgängermodell wird auch dieser Wagen zu den meisten Einsätzen als erstes Fahrzeug ausrücken.


Mitgeführt werden Geräte, die zur Befreiung von Personen aus Notlagen dienen: vom hydraulischen Rettungssatz mit Schere, Spreizer und Zylinder, Notstromaggregat samt Beleuchtungssatz, Türöffnungsset, Liftöffnungsschlüssel, Glasmanagement, Airbagsicherungen, Notrettungsset bis zum Bergetuch und Rettungsleinen.


Ein Großteil der Ausrüstung ist übersichtlich im Mannschaftsraum gelagert und leicht zu entnehmen. Ein Notfallrucksack, eine Verbandstasche, ein halbautomatischer Defibrillator, eine Vakuummatratze und zwei Schaufeltragen stehen ebenfalls zur Verfügung. Ein Werkzeugsatz, Ölbindemittel sowie mehrere Auffangbehälter sowie Planen und langstieliges Werkzeug ergänzen die Ausrüstung. Zwei Löschgeräte stehen für die Brandbekämpfung ebenso zur Verfügung wie drei schwere Atemschutzgeräte.


Das Fahrzeug - ein VW-Crafter mit 163 PS - wurde zur Gänze durch Eigenmittel der Feuerwehr finanziert. Die anfallenden Kosten für der Einbau einer Trennwand zwischen Mannschafts- und Geräteraum inkl. den erforderlichen Atemschutzgerätehalterungen übernahm die Stadtgemeinde Gmünd, der Einbau erfolgte bei der Fa. Magirus-Lohr.


Den übrigen Fahrzeugausbau inkl. der Gerätehalterungen und der Stauräume plante unser Kamerad OBM Alexander Kitzler, der auch die anschließenden Arbeiten durchführte. Mit diesem neuen Kleinrüstfahrzeug steht unserer Feuerwehr wieder ein hochmodernes und zweckmäßiges Einsatzfahrzeug zu Verfügung.

Freiw. Feuerwehr der Stadt Gmuend

Quelle: Michael Böhm


Neuer Kommentar
Hinweis: Diese Website erlaubt keine anonymen Kommentare. Registrierte Mitglieder können sich hier einloggen.
Icon:
                 
                 
Nachricht:
Signatur zeigen.
Smilies deaktivieren.
Block Code deaktivieren.
[url] Code bei URLs hinzufügen.


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 15 Benutzer im Newsbereich aktiv