Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Allg. Informationen
 Impressum
 Info & Redaktion
 AMAZON-Link
 Fire-World Banner
 News Banner
 Nachdenkliches
 Ihre Werbung hier!
 

Webmaster-Bücher
 Hilfe am Limit
 Fw-Großeinsatz

Partner-Magazin


Gratisheft bestellen!

Einsatzdienst
 Detailberichte
 Einsatznachrichten

Diverse Infos

News & Archiv
 Feuerwehr - News
 Jugend-News
 Medien - News
 News Mix
 NEWS - Archiv
 Videos
 Leserkommentare

Fachthemen
 zu den Beiträgen

Fachliches
 Allg. & Lexikon
 Feuerwehrjugend
 Fotogalerie
 Leser unterwegs
 Nützliches & Tipps
 Produkte & Bücher
 Besondere Übungen

Häuser & Fahrzeuge
 Feuerwehrhäuser
 Neue Fahrzeuge

Fiwo - Wallpaper

Kommunikation
 Diskussionsforum
 Grusskartencenter
 Termin-Kalender
 Newsletter
 Leserbriefe 

Kalender

Fire-World Treffen
 FiWo Meeting 2002
 FiWo Meeting 2004
 FiWo Meeting 2005
 FiWo Meeting 2006
 FiWo Meeting 2007
 FiWo Meeting 2008
 FiWo Meeting 2009

 FiWo Meeting 2010
 FiWo Meeting 2011
 FiWo Meeting 2012
 FiWo Meeting 2013

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Nö: Feuerwehrjugend Wienersdorf mit "48 Stunden-Dienst"
Geschrieben am: 2014-08-19 17:01:22  [Drucken]
Traiskirchen-Wienersdorf (Nö): Von Freitag den 15. August 2014 bis Sonntag den 17. August 2014 fand der „48 Stunden Dienst“ der Feuerwehrjugend der Freiwilligen Feuerwehr Traiskirchen-Wienersdorf statt.

Treffpunkt war am 15. August gegen 13.00 Uhr im Feuerwehrhaus. Nach dem Einrichten der Schlafunterkunft, dem Einteilen der Dienste und einer kurzen organisatorischen Unterweisung konnte der „48 Stunden Dienst“ mit der ersten Alarmierung für die Feuerwehrjugendmitglieder gestartet werden. Flurbrand in der Augasse in der Nähe des Schwechatbaches lautete der erste „Einsatz“ dieses Tages. Nachdem dieser „Einsatz“ erfolgreich abgearbeitet werden konnte, wurde wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft hergestellt.



Nach einem kurzen Theorieunterricht über den Feuerwehrfunk, wurde das nächste Highlight des Tages gestartet – der Besuch der Teleskopmastbühne (TMB 23/12) der Freiwilligen Feuerwehr Traiskirchen-Stadt, mit der es in luftige Höhen ging. Besonders mutige Kinder konnten sich anschließend noch unter Aufsicht der Maschinisten und der Ausbildner, mit dem Abseilgerät und dem Sicherheitsgeschirr von der Teleskopmastbühne abseilen lassen. Danach folgte zur Stärkung der Kräfte das Abendessen und nach einer kurzen Ruhepause wurden die Feuerwehrjugendmitglieder zum nächsten „Einsatz“ des Tages alarmiert.



Person in Notlage in der Wienersdorfer Hauptstraße lautete die Alarmierung. Am Einsatzort angekommen, konnte die Person in kurzer Zeit aufgefunden und aus ihrer misslichen Lage befreit werden. Noch auf der Rückfahrt zum Feuerwehrhaus wurde die Mannschaft zum nächsten „Einsatz“ gerufen. Eine angebliche Überflutung bei der Schwechatbrücke, die sich aber nach dem Eintreffen am Einsatzort als Fehlinformation des Anzeigers herausstellte. Somit konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden und der weitere Abend, nach dem Herstellen der Einsatzbereitschaft, mit Spielen beendet werden.



Ab 22:00 Uhr wurde von den Jugendbetreuern die Nachtruhe angeordnet, die aber nach kurzer Zeit durch einen weiteren „Einsatz“, einer Verklausung im Mühlbach, unterbrochen wurde. Nachdem dieser „Einsatz“ auch erfolgreich abgearbeitet werden konnte, wurde die Nachtruhe ohne weitere Störung fortgesetzt. Nach dem Frühstück und einer kurzen Tagesbesprechung, ging es am 16.08.2014 um 08:30 Uhr zur Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf, wo eine Führung durch das Feuerwehrhaus und eine Besichtigung der Fahrzeuge stattfand.



Wieder im Feuerwehrhaus Wienersdorf angekommen, lies der nächste „Einsatz“ nicht lange auf sich warten. Am Einsatzort angekommen wurde die Lage vom Einsatzleiter erkundet und eine Person unter einem umgestürzten Baum vorgefunden. Diese Aufgabe wurde von den Feuerwehrjugendmitgliedern unter zu Hilfenahme von Hebekissen gemeistert und der „Einsatz“ konnte wieder erfolgreich beendet werden. Nach dem Mittagessen und einigen Spielen, wurden die Feuerwehrjugendmitglieder am Nachmittag von zwei „Einsätzen“, einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung und einem Misthaufenbrand, gefordert. Beide „Einsätze“ wurden erfolgreich gemeistert und nach dem Einrücken ins Feuerwehrhaus und dem Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft, wurde der Nachmittag mit Grillen und einer Ruhepause abgeschlossen.



Ab ca. 19:30 Uhr ging es dann schon mit zwei rasch auf einander folgenden „Einsätzen“, einem Mistkübelbrand in der Kapellengasse und einer Verklausung im Mühlbach, weiter. Nachdem die beiden „Einsätze“ erfolgreich abgearbeitet wurden, ging es zurück ins Feuerwehrhaus, wo der Abend bis 22:00 Uhr mit dem Herstellen der Einsatzbereitschaft, der Dokumentation der Einsätze und einigen Spielen abgeschlossen wurde. Ab 22:00 Uhr wurde die Nachtruhe angetreten, die aber nicht sehr lange anhielt. Um ca. 23:20 Uhr wurden die Jugendfeuerwehrmitglieder zu einer Personensuche in die Wienersdorfer Schwechatau alarmiert. Die Person konnte rasch gefunden werden und danach konnte die Nachtruhe ohne weitere Störungen fortgesetzt werden. Am Sonntag, den 17. August, wurden die Jugendfeuerwehrmitglieder nach dem Frühstück und der Tagesbesprechung zum letzten „Einsatz“ des 48 Stunden Dienstes alarmiert. Hierbei handelte sich um einen simulierten Fahrzeugbrand, der von den Jugendfeuerwehrmitgliedern unter zu Hilfename der Hochdruckschnellangriffseinrichtung des Rüstlöschfahrzeuges (RLFA 2000) abgelöscht werden musste. Weiters musste, um die Wasserversorgung für das RLFA 2000 sicherzustellen, eine Zubringerleitung von einem ca. 200 m entfernten Hydranten hergestellt werden. Nach dem dieser „Einsatz“ abgeschlossen war, wurde den Jugendfeuerwehrmitgliedern von der aktiven Mannschaft vorgeführt, wie ein solcher Fahrzeugbrand unter realen Bedingen bekämpft werden kann. Hierzu wurde der PKW in Brand gesetzt und unter Verwendung von schwerem Atemschutz mit einem Schaumrohr abgelöscht.



Danach ging es zurück ins Feuerwehrhaus und der „48 Stunden Dienst“ der Feuerwehrjugend konnte nachdem wieder alle Einsatzgeräte, die Fahrzeuge und das Feuerwehrhaus gereinigt und versorgt wurden, nach dem Mittagessen und einer Besprechung über die letzten beiden Tage, bei dem der hohe Ausbildungsstand der Jugendfeuerwehrmitglieder gelobt wurde, abgeschlossen werden. Das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Traiskirchen-Wienersdorf möchte sich bei den Jugendfeuerwehrmitgliedern für die Teilnahme und das Engagement, bei den beiden Jugendbetreuern für die Organisation und die Durchführung und bei den anwesenden Betreuern aus der aktiven Mannschaft bei diesem „48 Stunden Dienst“, herzlich bedanken.

Weiters möchten wir uns bei der Freiwilligen Feuerwehr Traiskirchen-Stadt (Hr. BM Michael Stadler und Hr. OFM Daniel Zinnbauer) für Beistellung der Teleskopmastbühne und bei der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neudorf (Hr. EHBM Karl Klebinger) für die informative Führung bedanken.

http://www.feuerwehr-wienersdorf.at
Quelle: V Peter Skrianz, FF Wienersdorf

Ähnliche News
 Nö: Feuerwehrjugend Großweikersdorf mit Lamas auf Friedenslichtübergabe
 Nö: Feuerwehrjugend Pettendorf sammelte Geld für Licht ins Dunkel
 Nö: Feuerwehrjugend besucht Reptilienzoo Forchtenstein
 Nö: Feuerwehrjugend Grafenwörth holt Leistungsabzeichen in Gold
 Nö: Feuerwehrjugend-Fertigkeitsabzeichen "Melder" in Gr. Siegharts
 Nö: Feuerwehrjugend verbringt Faschingsfeier im Donaukraftwerk Theiss
 Nö: Feuerwehrjugend Wiener Neudorf übt mit Drehleiter
 Nö: Feuerwehrjugend des Bezirkes Krems im und unter Wasser


Neuer Kommentar
Hinweis: Diese Website erlaubt keine anonymen Kommentare. Registrierte Mitglieder können sich hier einloggen.
Icon:
                 
                 
Nachricht:
Signatur zeigen.
Smilies deaktivieren.
Block Code deaktivieren.
[url] Code bei URLs hinzufügen.


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 18 Benutzer im Newsbereich aktiv