Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Allg. Informationen
 Impressum
 Info & Redaktion
 AMAZON-Link
 Fire-World Banner
 News Banner
 Nachdenkliches
 Ihre Werbung hier!
 

Webmaster-Bücher
 Hilfe am Limit
 Fw-Großeinsatz

Partner-Magazin


Gratisheft bestellen!

Einsatzdienst
 Detailberichte
 Einsatznachrichten

Diverse Infos

News & Archiv
 Feuerwehr - News
 Jugend-News
 Medien - News
 News Mix
 NEWS - Archiv
 Videos
 Leserkommentare

Fachthemen
 zu den Beiträgen

Fachliches
 Allg. & Lexikon
 Feuerwehrjugend
 Fotogalerie
 Leser unterwegs
 Nützliches & Tipps
 Produkte & Bücher
 Besondere Übungen

Häuser & Fahrzeuge
 Feuerwehrhäuser
 Neue Fahrzeuge

Fiwo - Wallpaper

Kommunikation
 Diskussionsforum
 Grusskartencenter
 Termin-Kalender
 Newsletter
 Leserbriefe 

Kalender

Fire-World Treffen
 FiWo Meeting 2002
 FiWo Meeting 2004
 FiWo Meeting 2005
 FiWo Meeting 2006
 FiWo Meeting 2007
 FiWo Meeting 2008
 FiWo Meeting 2009

 FiWo Meeting 2010
 FiWo Meeting 2011
 FiWo Meeting 2012
 FiWo Meeting 2013

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Neue DLK 23-12 für die FF Schärding
Geschrieben am: 2002-03-06 20:49:35  [Drucken]
"Nun sind wir endlich wieder voll einsatzbereit"“, so die Worte des Kommandanten der Feuerwehr Schärding, Michael Hutterer, der schon seit mehreren Jahren die Einsatzbereitschaft der alten Drehleiter nicht mehr garantieren konnte.


Dieser akute Sicherheitsmangel wird mit Donnerstag, 07. März 2002, der Vergangenheit angehören. Dann wird die neue Drehleiter nach intensiver Einschulung in Dienst gestellt. Das alte Fahrzeug hatte die Einsatzkräfte schon bei mehreren Einsätzen im Stich gelassen. Das neue Fahrzeug ist eine von dem Leondinger Feuerwehrfahrzeughersteller Rosenbauer aufgebaute „Metz“ Drehleiter auf einem Mercedes Econic Fahrgestell. Das 280 PS starke Fahrzeug mit Automatikgetriebe erlaubt es dem Einsatzfahrer, sich voll auf den Straßenverkehr konzentrieren zu können und stellt so einen großen Sicherheitsvorteil gegenüber den schaltgetriebenen Fahrzeugen dar.
Die Drehleiter PLC (Progamm Logic Control) 30 hat bei zwölf Meter Ausladung eine Rettungshöhe von 23 Meter. Diese maximale Rettungshöhe von 30 Metern reicht für das Landeskrankenhaus Schärding, um Personen selbst vom Dach in Sicherheit bringen zu können. Die im Schärdinger Innenstadtbereich erforderliche niedrige Bauweise der von Einsatzfahrzeugen und der extrem kleine Wendekreis hat die Schärdinger Florianijünger zur Entscheidung gebracht dieses Mercedes Fahrgestell auszusuchen.
Die Finanzierung dieses Projektes haben sich die Stadtgemeinde Schärding, das Land OÖ, das Landes-Feuerwehrkommando OÖ und die Gemeinden des Bezirkes geteilt. Dieses Rettungsgerät ist neben einem Korb mit zahlreichen anderen, für den Einsatzdienst erforderlichen Funktionen ausgestattet. So sind ein Rollgliss zum Auf- und Abseilen von Personen und eine Spezialmotorsäge zum Schneiden von Drahtglas, Blechdächern, etc. aufgepackt. Weiters ist eine Krankentragenlagerung im Fahrzeug untergebracht, welche es ermöglicht alle im Rettungs- und Notarztwagen des Roten Kreuzes vorhandenen Krankentragen im Korb zu fixieren.
Dies ist z.B. erforderlich, wenn ein Transport des Verletzten über die Stiege aus Platzgründen nicht möglich ist. Für die Brandbekämpfung führt die neue Drehleiter ein Wendestrahlrohr mit 1600 Liter Wasserdurchflussmenge/Minute mit, welches eine maximale Wurfweite von 45 Meter bedeutet. Auch ein Schaumangriff ist über die Drehleiter möglich. Die Steuerung der Drehleiter kann einerseits vom Bedienstand, andererseits vom Korb durchgeführt werden, was bei präzisen Anfahrten von enormen Vorteil ist. Die Drehleiter wurde am Freitag, 01. März nach eingehender Technikeinschulung übernommen. Von Freitag bis Donnerstag erfolgt nun die Einschulung der gesamten Mannschaft, um bei den Einsätzen das nötige Wissen und die geforderten Handgriffe zu kennen. Am Montag, 11. März wird die alte Drehleiter an die Firma Rosenbauer zurückgegeben.
Quelle: Email

Ähnliche News
 Neue DLK 23-12 für die FF Schwaz
 Neue DLK 23-12 für die FF Traun


Neuer Kommentar
Hinweis: Diese Website erlaubt keine anonymen Kommentare. Registrierte Mitglieder können sich hier einloggen.
Icon:
                 
                 
Nachricht:
Signatur zeigen.
Smilies deaktivieren.
Block Code deaktivieren.
[url] Code bei URLs hinzufügen.


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 21 Benutzer im Newsbereich aktiv