Fire-World ...wo die Feuerwehren zu Hause sind!
Allg. Informationen
 Impressum
 Info & Redaktion
 AMAZON-Link
 Fire-World Banner
 News Banner
 Nachdenkliches
 Ihre Werbung hier!
 

Webmaster-Bücher
 Hilfe am Limit
 Fw-Großeinsatz

Partner-Magazin


Gratisheft bestellen!

Einsatzdienst
 Detailberichte
 Einsatznachrichten

Diverse Infos

News & Archiv
 Feuerwehr - News
 Jugend-News
 Medien - News
 News Mix
 NEWS - Archiv
 Videos
 Leserkommentare

Fachthemen
 zu den Beiträgen

Fachliches
 Allg. & Lexikon
 Feuerwehrjugend
 Fotogalerie
 Leser unterwegs
 Nützliches & Tipps
 Produkte & Bücher
 Besondere Übungen

Häuser & Fahrzeuge
 Feuerwehrhäuser
 Neue Fahrzeuge

Fiwo - Wallpaper

Kommunikation
 Diskussionsforum
 Grusskartencenter
 Termin-Kalender
 Newsletter
 Leserbriefe 

Kalender

Fire-World Treffen
 FiWo Meeting 2002
 FiWo Meeting 2004
 FiWo Meeting 2005
 FiWo Meeting 2006
 FiWo Meeting 2007
 FiWo Meeting 2008
 FiWo Meeting 2009

 FiWo Meeting 2010
 FiWo Meeting 2011
 FiWo Meeting 2012
 FiWo Meeting 2013

News Feeds
 Handheld/PDA
 XML News Feeds
 XML Forum Feeds
 Zeige Sidebar
 Mozilla Sidebar
 
Willkommen auf fireworld.at!
Wenn Sie sich Registrieren oder Anmelden können Sie weitere Vorteile wie Umfragen, Support Tickets und die Mailingliste nutzen. Die Registrierung ist unverbindlich und dauert nur einige Sekunden.

Oö: Schwere Transporterkollision auf B 129 fordert 3 Verletzte (+Video)
Geschrieben am: 2014-11-20 09:01:35  [Drucken]
Alkoven (Oö): Nach dem frühmorgendlichen Einsatz beim Autosturz in einen Fluss in der Gemeinde Hartkirchen, einer Türöffnung am Nachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Alkoven - gemeinsam mit der Feuerwehr Polsing - um 17.28 Uhr neuerlich alarmiert. "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" lautete die für die B 129 im Bereich Straß-Emling gültige Einsatzmeldung.

Mitten im Berufsverkehr hatte sich bereits ein langer Rückstau gebildet, so dass die Anfahrt zur Unfallstelle fast durchgehend auf der Gegenfahrbahn erfolgen musste.


Fast-Frontal-Kollision: "Vor Ort fanden wir einen im Fahrerbereich schwer beschädigten Transporter auf der B 129 stehen", schildert Einsatzleiter und 1. Kommandant-Stellvertreter Markus Unter. "Dieser wurde bei der Kollision um 180° gedreht. Ein zweiter Transporter wurde - ebenfalls im Fahrerbereich schwer beschädigt - über eine Böschung in eine Wiese bzw. teils ein Feld geschleudert", so der Feuerwehrmann weiter. Die beiden Fahrzeuge waren zuvor zusammengestoßen. "Der Lenker des auf der Straße stehenden Fahrzeuges wurde im Beinbereich eingeklemmt, konnte jedoch durch den Einsatz eines Spreizer sehr rasch befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden", so Unter weiter. Passanten und den Sanitätern gelang es noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr, zwei weitere Verletzte aus den Fahrzeugen zu helfen bzw. diese zu versorgen.


Bergearbeiten: Nach dem Abschluss der polizeilichen Erhebungen – die B 129 musste inmitten des dichten Berufsverkehrs komplett gesperrt werden – wurde der auf der Straße stehenden Transporter mittels Kran des Kranfahrzeuges der Feuerwehr Alkoven geborgen, verladen und im Auftrag der Behörde sichergestellt. Auch der zweite Firmenwagen wurde mittels Kran geborgen, ebenso verladen und auch von der Unfallstelle entfernt. "Des weiteren galt es, ausgelaufene Betriebsmittel zu binden und umfassende Säuberungsarbeiten an der Unfallstelle vorzunehmen", erzählt einer der beteiligten Einsatzkräfte.


Stau-Chaos und noch ein Unfall: Trotz lokaler Umleitung für Pkw auf zwei Gemeindestraßen und der Aufforderung über den Verkehrsdienst, dass Lkw die Sperre auf der B 129 abwarten sollen, kam es aufgrund der hohen Fahrzeugzahlen auf den Umleitungsstrecken teilweise zu chaotischen Zuständen. In diesem ereignete sich dann auf der B 129 in Straß noch ein Auffahrunfall. Darin waren drei Fahrzeuge verwickelt. Eine Person wurde dort leicht verletzt.


Einsatzkräfte der beiden Feuerwehren rückten somit von der ersten Unfallstelle ab - die Arbeiten dort waren gerade eben abgeschlossen - und führten auch an der zweiten Unfallstelle Berge- und Aufräumarbeiten durch. Gegen 20.00 Uhr war die B 129 dann wieder frei. Alle Aufräum- und Sicherstellungsarbeiten der Fahrzeuge dauerten bis knapp 21.00 Uhr an.

Freiw. Feuerwehr Alkoven

Quelle: Hermann Kollinger

Ähnliche News
 Oö: Schwierige Rettung eines Hundes aus Steilgelände in Steyregg
 Oö: Schwerstverletzte Person bei Bootsunfall in Leonstein
 Oö: Schwierige Traktorbergung beim Schloss Rannariedl
 Oö: Schwerer Verkehrsunfall auf der B126 bei Zwettl an der Rodl
 Oö: Schwerer Unfall mit Lkw-Zug und Schulbus in Schwand - Bus am Dach
 Oö: Schwierige Bergung eines Autobusses aus Baukünette in Wolfern
 Oö: Schwierige Anfahrt bei einer Menschenrettung auf der A8
 Oö: Schwerer Verkehrsunfall mit zwei Verletzen auf der L1312


Neuer Kommentar
Hinweis: Diese Website erlaubt keine anonymen Kommentare. Registrierte Mitglieder können sich hier einloggen.
Icon:
                 
                 
Nachricht:
Signatur zeigen.
Smilies deaktivieren.
Block Code deaktivieren.
[url] Code bei URLs hinzufügen.


In eigener Sache

Ihr habt Anregungen, Ideen oder gar Beschwerden zu Fire-World? Dann sendet uns ein Email und teilt uns Eure Ideen oder Beschwerden mit!
Ihr habt interessante Neuigkeiten aus Eurem Bereich der Feuerwehr? Ihr habt einen interessanten Einsatz erfolgreich hinter Euch gebracht?
Ihr habt anderwärtige Neuigkeiten wo ihr denkt, sie wären für die Fire-World-Community interessant ?

Dann scheut Euch nicht und und sendet uns ein Email!

Werbung


Fire-World
 Startseite
 Mail an Fire-World
 News Übersicht
 News einsenden
 Fiwo-Facebook
 Fire-World Shop
 Fiwo-Druckstudio
 FiWo-Toolbar
 FiWo-Spieleecke
FiWo-Playmit-Quiz
 
Fiwo-Shop-Produkte

Forum
 Fire-World Forum

Service
Artikel-Suche
 Umfragen
 LINKS
 Bazar - Suche/Biete
 Support Ticket
 F.A.Q.

Partnermagazin II

Brandheiss


Wetterwarnungen

Download-Center
 Poster
 Wallpaper - Thumbs
 Software
 Merkblätter
 Ausbildung
 Schaukasten

Werbe-Fenster



Diverse Hinweise

Echte Sessions,
kein Cache!
Es sind derzeit 13 Benutzer im Newsbereich aktiv