Polizei-Meldungen Österreich

Hier finden Sie die aktuellsten 50 Pressemeldungen der österreichischen Polizeilandesdienststellen.

Die Feeds werden EINMAL PRO STUNDE neu ausgelesen.

  • Containerbrand in Linz
    am 22. Oktober 2021 um 15:07 von Polizei Oberösterreich – Presse (Polizei Oberösterreich – Presse)

    AllgemeinesStadt LinzAm 22. Oktober 2021 um 11:05 Uhr wurde die Polizei in Linz zu einem brennenden Container in die Wiener Straße beordert.Der Container, der beim Eintreffen der Polizisten bereits in Vollbrand stand, wurde von der Berufsfeuerwehr Linz gelöscht. Der größte Teil des Brandes konnte nach kurzer Zeit eingedämmt werden, jedoch brannte Isoliermaterial zwischen den einzelnen Containerelementen, das von der Feuerwehr nicht erreicht werden konnte, weiter. Die Containerelemente wurden von der Feuerwehr angehoben und ortsverlagert, wodurch schließlich der Brand, um 12:45 Uhr für vollständig gelöscht erklärt werden konnte.Sämtliche Containerelemente sind durch den Brand bis auf das Grundgerüst ausgebrannt. Im Container befanden sich erhebliche Mengen an Müll, Elektroschrott sowie alter Kleidung. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.

  • Forstunfall in Wernberg
    am 22. Oktober 2021 um 14:54 von Polizei Kärnten – Presse (Polizei Kärnten – Presse)

    Aktuelle MeldungenPresseaussendung der Polizei KärntenAm 22. Oktober 2021 gegen 13:00 Uhr hatte ein 47-jähriger Mann aus der Gemeinde Velden/WS in seiner Waldparzelle in der Gemeinde Wernberg, Bez Villach-Land, mit seinem 81-jährigen Vater eine an der landwirtschaftlichen Zugmaschine (Traktor) angebrachte Kippmulde (Transportbox) mit Schnittholz beladen.Als der Sohn – der sich außen stehend in die Traktorkabine beugte – die Zündung der Zugmaschine betätigte um diese zu starten und die Hydraulik zum Hochheben der Kippmulde zu aktivieren, setzte sich die Zugmaschine aufgrund des eingelegten Ganges in Bewegung. In der Folge wurde der Sohn von der sich vorwärtsbewegenden Zugmaschine niedergestoßen und vom rechten Hinterrad im Hüftbereich überrollt. Er erlitt dabei schwere Verletzungen.Der Traktor stürzte in der Folge über eine kurz danach befindliche Böschung in ein Bachbett.Der Vater befand sich zum Zeitpunkt des Vorfalles ca. 5 Meter hinter der Zugmaschine und war mit Holzarbeiten beschäftigt. Er verständigte per Handy die Einsatzkräfte. Der schwer verletzte Sohn welcher ansprechbar war, wurde nach notärztlicher Erstversorgung vom Rettungshubschrauber “RK 1” in das Klinikum Klagenfurt/WS geflogen. Im Bergeeinsatz standen zwei Polizeistreifen und 19 Mitglieder der FF Köstenberg und Velden/WS.

  • Verkehrsunfall mit Verletzung in Klagenfurt
    am 22. Oktober 2021 um 14:17 von Polizei Kärnten – Presse (Polizei Kärnten – Presse)

    Aktuelle MeldungenPresseaussendung der Polizei KärntenAm 22. Oktober 2021 gegen 12.45 Uhr übersah in Klagenfurt/WS, im Bereich der Kreuzung Sonnwendgasse mit der Rosentaler Straße, ein 57-jähriger PKW-Lenker aus Klagenfurt/WS beim Rechtsabbiegen einen auf der Rosentaler Straße in der zweiten Spur stadteinwärts fahrenden PKW, gelenkt von einem 32-jährigen Mann aus der Gemeinde Velden/WS, Bez Villach-Land.Der Klagenfurter prallte mit der Fahrzeugfront seines PKWs gegen die rechte vordere Fahrzeugseite des PKWs des Veldeners, der noch auszuweichen versuchte. In Folge des Anpralles überschlug sich der PKW des Veldeners und kam ca. 25 Meter weiter am Dach zum Liegen.Der unbestimmten Grades verletzte Lenker konnte sich selbst aus seinem schwer beschädigten Fahrzeug befreien und wurde nach ärztlicher Erstversorgung von der Rettung in das UKH Klagenfurt/WS gebracht. Der zweitbeteiligte Lenker blieb unverletzt.Der mit beiden Lenkern durchgeführte Alkotests verlief negativ.

  • Fußgängerin von Pkw erfasst – schwer verletzt
    am 22. Oktober 2021 um 14:17 von Polizei Oberösterreich – Presse (Polizei Oberösterreich – Presse)

    AllgemeinesBezirk RohrbachEine 80-Jährige aus dem Bezirk Rohrbach überquerte am 22. Oktober 2021 gegen 7:20 Uhr in Niederwaldkirchen die B 127 im Bereich der Kleinzeller Kreuzung, um vom Pendlerparkplatz zur gegenüberliegenden Bushaltestelle zu gelangen.Die Frau dürfte dabei einen von Rohrbach kommenden PKW, gelenkt von einer 49-Jährigen, ebenfalls aus dem Bezirk Rohrbach, übersehen haben. Die Pensionistin wurde rechts vorne vom PKW frontal erfasst, in die Bushaltestelle geschleudert und blieb schwer verletzt liegen.Ein zufällig vorbeikommender Arzt führte die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Notarztes durch. Anschließend wurde sie ins Klinikum Rohrbach eingeliefert.

  • Pkw-Lenkerin stürzte in Bachbett
    am 22. Oktober 2021 um 14:09 von Polizei Oberösterreich – Presse (Polizei Oberösterreich – Presse)

    AllgemeinesBezirk EferdingEine 37-Jährige aus dem Bezirk Eferding fuhr am 22. Oktober 2021 um 9:45 Uhr mit ihrem Pkw in Hinzenbach auf der Weinberger-Landesstraße in Richtung B 134. In einer Linkskurve kam sie aus unbekannter Ursache ins Schleudern und links von der Fahrbahn ab. In weiterer Folge fuhr das Fahrzeug über die angrenzende Wiese und stürzte in das etwa zwei Meter tiefe Bachbett des Gallsbach.Die 37-Jährige rief unmittelbar nach dem Unfall ihre Schwester an, welche in weiterer Folge die Polizei und Rettung verständigte. Ihre Schwester und deren Ehemann machten sich sofort auf den Weg zu ihr.Die Unfalllenkerin, welche nicht selbständig das Fahrzeug verlassen konnte, wurde von der Feuerwehr geborgen. Nach Erstversorgung durch den Notarzt wurde die Frau in das Klinikum Wels eingeliefert. Der Pkw wurde mittels Kran aus dem Bachbett geborgen.

  • Schwere Verletzung im Zuge einer Truppengebirgsübung in Finkenstein
    am 22. Oktober 2021 um 14:07 von Polizei Kärnten – Presse (Polizei Kärnten – Presse)

    Aktuelle MeldungenPresseaussendung der Polizei KärntenAm 22. Oktober 2021 führte das österreichische Bundesheer eine Truppengebirgsausbildung in der Gemeinde Finkenstein, Bez Villach-Land, durch. Dabei wurde zur Überwindung des dortigen Steilbereichs vom Ausbildungspersonal am Vortag eine Seilrutsche aufgebaut. Am 22. Oktober 2021 gegen 08:45 Uhr wurde die Seilrutsche von einem 20-jährigen Kadersoldaten aus Villach befahren und er prallte am Ende der Seilbahn gegen einen Baum. Dabei erlitt er schwere Verletzungen im Rücken- bzw. Wirbelsäulenbereich. Der Junge Soldat wurde nach Erstversorgung am Unfallort vom Rettungshubschrauber “C 11” mittels Seilbergung geborgen und in das UKH Klagenfurt/WS geflogen.

  • Vorsicht vor gefälschtem “Voicemail” SMS
    am 22. Oktober 2021 um 14:02 von Polizei Oberösterreich – Presse (Polizei Oberösterreich – Presse)

    AllgemeinesLandeskriminalamt OÖEs sind erneut Betrugs-SMS im Umlauf, wobei Personen immer wieder Benachrichtigungen mit Informationen zu einer verpassten Sprachnachricht erhalten.Derzeit erhalten Personen in Österreich immer wieder Kurznachrichten (SMS) mit Informationen zu einer verpassten Sprachnachricht: “verpasster Anruf” Sprachnachricht – zum Abhören verwenden sie diesen Link: (jeweils längerer Link mit blauer Buchstaben- und Zahlenkombination). Die Empfänger werden dadurch aufgefordert, den mitgesendeten Link auf dem Endgerät zu öffnen und in weiterer Folge eine App zu installieren.Wird die App installiert, ist auf dem Display ein blaues “Voicemail-Symbol” ersichtlich. Ein Löschen dieser App ist nicht möglich. Danach erhalten die Opfer in kurzen Abständen fortlaufend SMS-Mitteilungen über “verpasste Anrufe”, die sich nicht stoppen lassen. Es können mitunter am Smartphone mehrere hundert derartige SMS einlangen. Wie kann ich mich schützen?• Seien Sie bei Nachrichten mit angeführtem Link generell skeptisch. Klicken Sie nie auf unbekannte Links.• Die Internetadresse ist vollkommen unplausibel und hat nichts mit Ihrem Mobilfunkanbieter zu tun.• Benachrichtigungen über Sprachnachrichten bzw. Voicemails sehen anders aus: In der echten SMS befindet sich in der Regel die Telefonnummer, Datum und Uhrzeit sowie eine Telefonnummer zum Abhören der Sprachnachricht. Niemals wird ein Link angeführt oder eine App zum Abhören benötigt!• Ein Hinweis auf eine betrügerische SMS kann ua. sein, dass in der Nachricht Rechtschreibfehler zu finden sind.• Generell sind jegliche Apps vor der Installation genauestens zu prüfen!• Laden Sie Apps nur aus dem offiziellen App-Store herunter (Android: Play Store, IOS: App Store) und überprüfen Sie auch im App Store die Seriosität der App vor der Installation!Welchen Schaden können betrügerische Apps verursachen?Zum einen können sie so programmiert sein, dass die Apps Ihre Daten abgreifen: Zugangsdaten und Passwörter, Standortdaten, Dateien und Fotos, E-Mails, ein- und ausgehende SMS, Kontaktdaten, Bank- und Kreditkartendaten und es können Applikationen gelöscht werden.Diese Apps könnten aber auch auf Ihre Kamera zugreifen bzw. Kriminellen einen Fernzugriff ermöglichen. Zum anderen könnte es sich bei unseriösen Apps auch um Schadsoftware oder Kostenfallen handeln! Hilfe! – Ich habe den Link angeklickt und die App installiertWenn Sie den Link nur angeklickt haben, ohne etwas herunterzuladen oder persönliche Daten eingetippt zu haben, haben Sie nichts zu befürchten. Trotzdem: Löschen Sie die SMS!Haben Sie die App installiert? Dann sollten Sie folgendermaßen vorgehen:• Schalten Sie sofort den Flugmodus am Smartphone ein.• Setzen Sie Ihr Gerät auf Werkeinstellungen zurück. So kann Schadsoftware vom Gerät entfernt werden. Bedenken Sie: Ihre Daten gehen dabei verloren, außer Sie haben Sie regelmäßig gesichert.• Ändern Sie danach all Ihre Passwörter• Sind Kosten entstanden, kontaktieren Sie Ihren Mobilfunkanbieter.• Bei Fragen wenden sie sich an die nächste Polizeidienststelle.Beratung & Hilfe:Weitere Infos finden Sie unter folgenden Links: www.watchlist-internet.at und www.bundeskriminalamt.at/praeventionAuf watchlist-internet werden Internetbetrugshandlungen, Fallen und Fakes zeitnah aufgelistet. Weiters wird auf die hilfreiche watchlist internet–App (Android: Play Store, IOS: App Store) hingewiesen.

  • LKW-Bergung in Obervellach
    am 22. Oktober 2021 um 13:51 von Polizei Kärnten – Presse (Polizei Kärnten – Presse)

    Aktuelle MeldungenPresseaussendung der Polizei KärntenAm 22. Oktober 2021 gegen 08:30 Uhr kam es in Kaponig, Gd Obervellach, Bez Spittal/Drau, auf der Zufahrtsstraße zur ÖBB-Baustelle “Obervellach Kraftwerk 2” beinahe zu einem LKW-Absturz.Ein 50-jähriger Kraftfahrer aus Rumänien lenkte den Firmen-LKW mit Anhänger – beladen mit ca. 27.500 Kg Sand – von Obervellach in Fahrtrichtung Baustelle am Kaponig. Da das schwer beladene Fahrzeug auf der mäßig steilen Zufahrtsstraße Probleme hatte und die Reifen am Asphalt durchzudrehen begannen, kam ein Arbeiter der Baustelle dem Kraftfahrer mit einem Radlader zur Hilfe.Der Lenker des Radladers unterstützte den LKW und zog diesen

    mit einer Kette bergwärts. Knapp vor der 7. Kehre kam der Kraftfahrer mit seinem Fahrzeuggespann zu weit nach rechts auf das Bankett, welches in der Folge nachgab. Der LKW sank mit den hinteren rechten Rädern ein und kippte nach rechts. Das tonnenschwere Fahrzeuggespann drohte über den Fahrbahnrand talwärts abzustürzen. Der Lenker des Radladers alarmierte per Handy die Einsatzkräfte.In Zusammenarbeit mit der FF Obervellach gelang es einigen weiteren Arbeitern der Baustelle “Obervellach Kraftwerk 2” den LKW samt Anhänger zu sichern. Die Sandladung wurde auf einem weiteren LKW umgeladen, um so das Gewicht des Fahrzeuggespanns zu reduzieren. In weiterer Folge konnte der LKW samt Anhänger mittels Seilwinde und einem weiteren größeren Radlader geborgen werden.Durch den Vorfall wurde niemand verletzt.
  • Forstunfall in Kirchbach
    am 22. Oktober 2021 um 13:28 von Polizei Kärnten – Presse (Polizei Kärnten – Presse)

    Aktuelle MeldungenPresseaussendung der Polizei KärntenAm 22. Oktober 2021 gegen 08.00 Uhr war ein 22-jähriger Forstarbeiter aus dem Bezirk Hermagor, gemeinsam mit Arbeitskollegen eines Holzschlägerungsunternehmers in einer steilen und unwegsamen Waldparzelle in Kirchbach, selbe Gd, Bez Hermagor, mit Schlägerungsaufgaben beschäftigt. Nach dem Schlägern einer Buche wurde er vom Ast eines nachrutschenden Baumes getroffen und im Rückenbereich schwer verletzt.Der Arbeiter wurde von seinen Arbeitskollegen und Sanitätern der Rotkreuz-Station Kötschach-Mauthen erstversorgt und in weiterer Folge vom Team des Rettungshubschraubers “RK 1” übernommen.Zur Bergung es Verunfallten wurden Mitglieder der Bergrettungsstelle Kötschach-Mauthen, sowie Mitglieder der FF Kirchbach und Reisach von der Rettungsleitstelle angefordert.Nach einer “Windenbergung” wurde der Verletzte vom Rettungshubschrauber RK 1 in das Klinikum Klagenfurt/WS geflogen.

  • Verkehrsunfall mit Luchs und anschließender Fahrerflucht in Fließ
    am 22. Oktober 2021 um 12:45 von Polizei Tirol – Presse (Polizei Tirol – Presse)

    LandeckPresseaussendung der Polizei TirolAm 22. Oktober 2021, gegen 02:00 Uhr, wurde eine Polizeistreife der PI Landeck zur B180, StrKm. 1,4, Bereich Pontlatz im Gemeindegebiet von Fließ beordert, da dort ein totes Tier auf der Fahrbahn liegen würde. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass es sich dabei um einen Luchs handelte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass der Luchs durch die Kollision mit einem KFZ getötet wurde und der Unfalllenker anschließend Fahrerflucht beging. Das am Unfall beteiligte Fahrzeug dürfte dabei stark beschädigt worden sein. Der Luchs wurde vorerst vom zuständigen Jagdschutzorgan in Gewahrsam genommen.

  • Erfolgreiche Suchaktion nach volljährigem Abgängigen
    am 22. Oktober 2021 um 11:44 von Polizei Kärnten – Presse (Polizei Kärnten – Presse)

    Aktuelle MeldungenPresseaussendung der Polizei KärntenAm 22. Oktober 2021 gegen 06.00 Uhr wurde der PI Grafenstein die Abgängigkeit eines 54-jährigen Mannes aus dem Bezirk Klagenfurt-Land durch dessen Schwester angezeigt, da ein Unfall befürchtet wurde.An der sofort eingeleiteten Suchaktion im Gemeindegebiet von Poggersdorf, Bez Klagenfurt-Land, beteiligten sich mehrere Polizei-streifen, ein Polizeidiensthundeführer mit seinem Polizeidiensthund, der Polizeihubschrauber “Libelle FLIR” sowie Mitglieder der FF Pischeldorf, Ottmanach, BF Klagenfurt, Rettungshundestaffel Samariterbund und Mitglieder der Österreichischen Rettungshunde-Brigade.Im Zuge dieser groß angelegten Suchaktion konnte der Abgängige um 09:45 Uhr, durch den Tauchtrupp der Berufsfeuerwehr Kla-genfurt/WS mittels Boot, im Bereich des Gurkufers im Gemeindegebiet von Poggersdorf, Bez Klagenfurt-Land, sitzend gesichtet werden. Der Mann konnte in der Folge in dem unwegsamen Gelände von den Rettungskräften unterkühlt, aber ansprechbar und offensichtlich unverletzt geborgen werden. Nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der Mann zur weiteren ärztlichen Versor-gung in das Klinikum Klagenfurt/WS gebracht

  • Tödlicher Verkehrsunfall
    am 22. Oktober 2021 um 10:29 von Polizei Oberösterreich – Presse (Polizei Oberösterreich – Presse)

    AllgemeinesBezirk BraunauEin 29-Jähriger aus dem Bezirk Braunau fuhr am 22. Oktober 2021 gegen 5:20 Uhr mit seinem PKW im Gemeindegebiet von Neukirchen an der Enknach aus Richtung Neukirchen kommend in Richtung Braunau. Zur selben Zeit fuhr eine 39-Jährige, ebenfalls aus dem Bezirk Braunau, mit ihrem Pkw in die Gegenrichtung. In einer langgezogenen Linkskurve dürfte die Frau entweder ins Schleudern gekommen sein oder ihren PKW verrissen haben, weshalb sie auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei der Mann frontal in die Beifahrerseite des zweitbeteiligten Pkw fuhr. Durch die Wucht des Anpralls wurde der PKW der Frau um die eigene Achse gedreht und kam unmittelbar vor dem anderen PKW auf dessen Fahrstreifen zum Stillstand.Trotz sofortiger Reanimation durch eine vorbeikommende Angestellte des Krankenhauses Braunau und in weiterer Folge Einsatzkräften des RK, des HÄND und Notarztes erlag die 39-Jährige noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. An beiden PKW entstand Totalschaden. Die B 156 war für die Dauer der Erhebungen, Spurensicherung und Räumung der Unfallstelle bis 10:30 Uhr für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt.

  • Verdacht des Mordes in Deutsch-Brodersdorf – Bezirk Baden
    am 22. Oktober 2021 um 10:24 von Polizei Niederösterreich – Presse (Polizei Niederösterreich – Presse)

    MordErsuchen um Lichtbildveröffentlichung – Hinweise erbetenPresseaussendung der Polizei NiederösterreichNach Anzeigeerstattung über Notruf wurde am 20. Oktober 2021, gegen 16.00 Uhr, in einem Haus im Gemeindegebiet von Deutsch-Brodersdorf eine 43-jährige Frau aus dem Bezirk Baden Tod aufgefunden. Da aufgrund der Auffindungssituation von einem Gewaltverbrechen auszugehen war, wurde die Amtshandlung vom Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Leib/Leben und der Tatortgruppe, übernommen. Durch die Ermittlungen konnte der 44-jährige Markus J. aus dem Bezirk Baden als Beschuldigter ausgeforscht werden, der auf der Flucht ist. Der Pkw des Beschuldigten konnte am 20. Oktober 2021, gegen 18.40 Uhr, in einem Windschutzgürtel im Gemeindegebiet von Moosbrunn aufgefunden und sichergestellt werden. Intensive Fahndungs- und Suchmaßnahmen in den Bezirken Baden und Bruck an der Leitha, sowie eine bundesweite Fahndung verliefen bis dato negativ und werden fortgesetzt. Der Beschuldigte könnte bewaffnet sein. Aufgrund des bisherigen Ermittlungsstandes ist eine Gefährdung weiterer Personen nicht anzunehmen. Eine von der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angeordnete Obduktion ergab Tod durch Ersticken als vorläufiges Obduktionsergebnis.Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt wird um Veröffentlichung der angeschlossenen Lichtbilder ersucht.Hinweise, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden, werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich, unter der Telefonnummer 059133-30-3333, oder jede andere Polizeidienststelle erbeten. Bei Kontakt mit dem Beschuldigten Markus J. wird ersucht die Polizei über den Notruf 133 zu verständigenFotos des Beschuldigten können bei der Landespolizeidirektion Niederösterreich, Büro Öffentlichkeitsarbeit und interner Betrieb, unter der Telefonnummer 059133-30-1133, angefordert werden.

  • Arbeitsunfall im Bezirk Hollabrunn
    am 22. Oktober 2021 um 10:20 von Polizei Niederösterreich – Presse (Polizei Niederösterreich – Presse)

    ArbeitsunfallPresseaussendung der Polizei NiederösterreichEin 54-Jähriger und ein 56-Jähriger wollten am 22. Oktober 2021, gegen 09.40 Uhr, einen Trubfilter, der im Weinbau verwendet wird, aus einer Kellerei auf eine Straße im Gemeindegebiet von Zellerndorf befördern. Dafür befestigten sie den Filter mit einem Spanngurt an einen Traktor. Als sie über die 3 cm hohe Türschwelle fuhren, brach eines der Transporträder ab und der etwa 800 kg schwere Filter begann zu kippen. Als dies der 56-jährige Mann bemerkte, habe er versucht, ein Kippen des Trubfilters zu verhindern. Dies gelang jedoch nicht und der Trubfilter sei auf den Mann gestürzt. Der Arbeiter erlitt schwere Verletzungen und wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt in das Landesklinikum Horn verbracht. Das zuständige Arbeitsinspektorat wurde vom Arbeitsunfall in Kenntnis gesetzt.

  • Kollision zwischen Pkw und Moped
    am 22. Oktober 2021 um 9:30 von Polizei Steiermark – Presse (Polizei Steiermark – Presse)

    Voitsberg | Söding-Sankt Johann. – Donnerstagabend, 21. Oktober 2021, kam es zu einer Kollision zwischen einem Moped und einem Pkw. Dabei erlitt der 15-jährige Mopedlenker Verletzungen unbestimmten Grades.Gegen 17:05 Uhr war ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Voitsberg mit einem Pkw in Großsöding auf der Gemeindestraße Am Schloßbühel unterwegs und wollte nach links in die L 315 einbiegen. Der 15-jährige Mopedlenker aus dem Bezirk Graz-Umgebung war auf der L 315 von Söding kommend in Fahrtrichtung Stallhofen unterwegs. Aus unbekannter Ursache kam es im Kreuzungsbereich zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen.Nach der Erstversorgung wurde der 15-Jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Graz eingeliefert.Der 17-Jährige blieb unverletzt. Ein mit beiden Fahrzeuglenkern durchgeführter Alkotest verlief negativ

  • Schwerer Verkehrsunfall in Schwaz
    am 22. Oktober 2021 um 9:01 von Polizei Tirol – Presse (Polizei Tirol – Presse)

    SchwazPresseaussendung der Polizei TirolAm 22.10.2021, um 01:26 Uhr lenkte ein 17-jähriger stark alkoholisierter Probeführerscheinbesitzer einen PKW mit überhöhter Geschwindigkeit im Stadtgebiet von Schwaz von der Spornbergerstraße kommend in Richtung Bahnhof. Auf dem Beifahrersitz saß ein 18-jähriger Österreicher, auf der rechten Rückbank ein ebenfalls 18-jähriger Österreicher. Auch die beiden Mitfahrer waren stark alkoholisiert. Der 17-jährige Österreicher verlor auf Höhe Bahnhof Schwaz die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte frontal gegen die Hausfassade einer Firma. Lenker und Beifahrer wurden unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins Bezirkskrankenhaus Schwaz eingeliefert. Der Mitfahrer auf der Rückbank blieb unverletzt. Am PKW entstand Totalschaden. Ein an der Fassade angebrachter Stromkasten Schwaz wurde stark beschädigt. Der Lenker wird an die zuständigen Behörden angezeigt.Bearbeitende Dienststelle: PI SchwazTelNr.: 059133 / 7250

  • Verkehrsunfall
    am 22. Oktober 2021 um 9:00 von Polizei Wien – Presse (Polizei Wien – Presse)

    AllgemeinesVerkehrsunfall mit FahrerfluchtVorfallszeit: 20.10.2021, 13:45 UhrVorfallsort: 1220 Wien, Wagramer Straße Sachverhalt: Am Mittwoch soll es bei einer Kreuzung auf der Wagramer Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einer Fußgängerin und einem PKW gekommen sein. Die 27-jährige Frau soll laut eigenen Angaben bei Grünlicht den Schutzweg überquert haben, als plötzlich ein Rechtsabbieger in die Kreuzung eingefahren und ihr über den Fuß gefahren sein soll. Danach soll der Lenker mit seinem PKW geflüchtet sein. Die Verletzte wurde durch die Wiener Berufsrettung erstversorgt und in ein Krankenhaus gebracht.

  • Verdacht der schweren Nötigung
    am 22. Oktober 2021 um 8:59 von Polizei Wien – Presse (Polizei Wien – Presse)

    AllgemeinesFestnahme wegen des Verdachts der schweren NötigungVorfallszeit: 20.10.2021, 13:15 UhrVorfallsort: 1200 Wien, Othmargasse Sachverhalt: Der 22-jährige Tatverdächtige soll sich unrechtmäßig in einer leer stehenden Wohnung eingenistet haben. Als ein Mitarbeiter der Hausverwaltung in der Wohnung Nachschau hielt, soll der mutmaßliche Täter ein Messer gezogen und den Mitarbeiter mit dem Umbringen bedroht haben. Polizisten des Stadtpolizeikommandos Brigittenau nahmen den Tatverdächtigen fest. Das 37-jährige Opfer blieb bei dem Vorfall unverletzt.

  • schwere Körperverletzung
    am 22. Oktober 2021 um 8:59 von Polizei Wien – Presse (Polizei Wien – Presse)

    AllgemeinesFestnahme wegen des Verdachts der absichtlich schweren KörperverletzungVorfallszeit: 21.10.2021, 06:45 UhrVorfallsort: 1230 Wien, Gerbergasse Sachverhalt: Gestern in den Morgenstunden soll es zu einem Streit zwischen zwei Männern wegen eines Parkplatzes gekommen sein. Ein 41-jähriger kosovarischer Staatsangehöriger soll dabei dem 38-jährigen Opfer mit einem Messer in den Bauch gestochen haben und danach geflüchtet sein. Polizisten des Stadtpolizeikommandos Liesing konnten den Tatverdächtigen im Zuge der Sofortfahndung anhalten und festnehmen. Das 38-jährige Opfer wurde von der Wiener Berufsrettung erstversorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Es konnte anschließend in häusliche Pflege entlassen werden.

  • Suchtmittelhandel
    am 22. Oktober 2021 um 8:59 von Polizei Wien – Presse (Polizei Wien – Presse)

    AllgemeinesFestnahme wegen des Verdachts des SuchtmittelhandelsVorfallszeit: 20.10.2021, 15:30 UhrVorfallsort: 1210 WienSachverhalt: Die Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität war aufgrund von vorangegangenen Ermittlungen einem mutmaßlichen Suchtmittelhändler auf der Spur. Der 29-jährige serbische Staatsangehörige soll den Verkauf über einen Messengerdienst organisiert haben. In weiterer Folge wurde er bei einem mutmaßlichen Suchtmittelhandel auf frischer Tat ertappt und von den Beamten festgenommen. Im Rahmen der weiteren Aufklärung des Sachverhalts konnten auch in seiner Wohnung Suchtmittel sichergestellt werden. Insgesamt wurden ca. 600 Gramm Heroin, 1.200 Gramm Streckmittel und über 900 Euro Bargeld sichergestellt.

  • Zwei Rumäninnen nach Einschleichdiebstahl festgenommen
    am 22. Oktober 2021 um 7:58 von Polizei Salzburg – Presse (Polizei Salzburg – Presse)

    AllgemeinesPresseaussendung der Polizei SalzburgKurz nach 16 Uhr des 21. Oktober schlichen sich zwei unbekannte Frauen und ein unbekannter Mann in ein Wohnhaus in Salzburg-Gneis ein. Die Haustüre war unversperrt. Der 82-jährige Bewohner stellte den Mann im Obergeschoß und sperrte diesen in das Schlafzimmer ein, danach rief er die Polizei. Während dem Notruf sprang der Unbekannte aus dem Fenster im ersten Obergeschoß und flüchtete. Ein Nachbar hatte kurz vor der Tat die beiden Frauen gesehen und der Polizei eine gute Täterbeschreibung geliefert. Eine sofort eingeleitete Fahndung führte zum Erfolg und Polizisten nahmen die zwei Frauen im Alter von 26 und 29 Jahren, wenige hundert Meter vom Tatort entfernt, fest. Der Mann ist flüchtig. Die drei sind verdächtig, Schmuck im fünfstelligen Bereich gestohlen zu haben. Einen Teil der Beute hatten die Frauen bei sich, sie befinden sich in Haft. Die Fahndung nach dem Flüchtigen und weitere Ermittlungen laufen.

  • Online-Betrug in St. Veit/Glan
    am 22. Oktober 2021 um 7:12 von Polizei Kärnten – Presse (Polizei Kärnten – Presse)

    Aktuelle MeldungenPresseaussendung der Polizei KärntenEine 60-jährige Frau aus dem Bezirk St. Veit/Glan wurde im Internet auf eine Homepage aufmerksam, welche finanzielle Gewinne durch Trading-Tätigkeiten versprach. In einem Zeitraum von September 2020 bis August 2021 investierte die Frau immer wieder mehrere tausend Euro in Wertpapiere und stand in der Zeit in regelmäßigem Kontakt mit angeblichen Trading-Beratern. Als sie sich nach längerer Zeit dazu entschied, sich nach der Investition von mehreren zehntausend Euro ihre vermeintlichen Gewinne auszahlen zu lassen, wurde sie durch Vorgaukeln anstehender Prüfungen durch Finanzbehörden immer wieder vertröstet. Die Frau stellte sämtliche Zahlungen ein und erstattete am 21. Oktober 2021 Anzeige bei der Polizei.

  • Pkw prallte gegen Böschungsmauer
    am 22. Oktober 2021 um 7:00 von Polizei Steiermark – Presse (Polizei Steiermark – Presse)

    Weiz | Birkfeld. – Freitagfrüh, 22. Oktober 2021, kam ein 19-Jähriger mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Böschungsmauer. Der Mann erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.Gegen 05:00 Uhr war der 19-Jährige aus dem Bezirk Weiz mit seinem Pkw auf der B72 von Birkfeld kommend in Fahrtrichtung Weiz unterwegs. Aus unbekannter Ursache kam er bei Straßenkilometer 51,220 in einer leichten Rechtskurve ins Schleudern und von der Fahrbahn ab. Danach prallte das Fahrzeug gegen eine Böschungsmauer und überschlug sich.Nach der Erstversorgung wurde der Mann mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Weiz eingeliefert.

  • Arbeitsunfall
    am 22. Oktober 2021 um 6:59 von Polizei Steiermark – Presse (Polizei Steiermark – Presse)

    Voitsberg | Edelschrott. – Donnerstagnachmittag, 21. Oktober 2021, wurde ein 57-Jähriger aus seinem Traktor geschleudert und schwer verletzt.Gegen 14:15 Uhr wollte der 57-Jährige aus dem Bezirk Voitsberg auf der Weide Gülle ausbringen. Bei Vorbereitungsarbeiten querte er mit seinem Traktor im Retourgang ein steiles Wiesenstück. Dabei kippte der Traktor seitlich talwärts um und überschlug sich. Der 57-Jährige wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und schwer verletzt. Der Traktor kam wieder auf die Räder, machte sich selbstständig und blieb nach etwa 150 Meter Fahrt stehen. Der 57-Jährige konnte sich selbst zu einem anderen Traktor, welcher unweit der Unfallstelle abgestellt war, begeben und fuhr zu seinem Wohnhaus. Dort verständigte seine Gattin die Rettungskräfte.

  • Einbruchsdiebstahl in Krumpendorf/WS
    am 22. Oktober 2021 um 6:36 von Polizei Kärnten – Presse (Polizei Kärnten – Presse)

    Aktuelle MeldungenPresseaussendung der Polizei KärntenBisher unbekannte Täter brachen in der Nacht vom 21. auf 22. Oktober 2021 auf einer Baustelle in der Gemeinde Krumpendorf, Bez Klagenfurt-Land, einen Container einer Baufirma gewaltsam auf.In der Folge stahlen sie daraus mehrere Baugeräte sowie Bauutensilien. Die Gesamtschadenshöhe beträgt mehrere Tausend Euro.

  • Fußgängerin von Pkw erfasst
    am 22. Oktober 2021 um 5:25 von Polizei Steiermark – Presse (Polizei Steiermark – Presse)

    Bruck-Mürzzuschlag | Kindberg. – Donnerstagabend, 21. Oktober 2021, wurde eine 36-jährige Fußgängerin von einem Pkw erfasst und schwer verletzt.Gegen 20:25 Uhr war ein 26-Jähriger aus dem Bezirk Südoststeiermark mit einem Klein-Lkw auf der L 114 in Edelsdorf von Kindberg kommend in Fahrtrichtung Stanz im Mürztal unterwegs. Auf Höhe Straßenkilometer 5,4 im Bereich einer leichten Rechtskurve kam er aus unbekannter Ursache auf die linke Fahrbahnseite und in der Folge auf den Geh- und Radweg. Dort prallte er gegen eine 36-jährige Fußgängerin aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. Die Frau wurde auf die Fahrbahn geschleudert und schwer verletzt. Eine weitere Fußgängerin konnte ausweichen und blieb unverletzt. Nach der Erstversorgung wurde die 36-Jährige vom Rettungshubschrauber C 17 ins LKH Hochsteiermark, Standort Bruck an der Mur, eingeliefert.Der 26-Jährige hielt kurz an der Unfallstelle an, fuhr jedoch danach Richtung Stanz im Mürztal weiter. Kurz vor dem Ortsgebiet Stanz im Mürztal prallte er gegen eine Leitschiene, wobei am Fahrzeug Totalschaden entstand. Eine unbeteiligte Passantin brachte den 26-Jährigen auf dessen Wunsch zur Unfallstelle zurück. Dort gab er den Polizisten an, dass er der Unfalllenker sei.Der 26-Jährige blieb unverletzt. Ein mit ihm durchgeführter Alkotest ergab eine leichte Alkoholisierung.

  • Brand in Wohnhaus
    am 22. Oktober 2021 um 5:22 von Polizei Burgenland – Presse (Polizei Burgenland – Presse)

    BrandIm Erdgeschoß eines Wohnhauses in Forchtenstein (Bezirk Mattersburg) kam es zu einem Brand.Gestern gegen 13:30 Uhr kam es im Erdgeschoss eines Wohnhaues in Forchtenstein zu dem Brand. Die 71-jährige Hausbesitzerin dürfte versehentlich den E-Herd eingeschalten haben. Dadurch fingen in dem Raum leicht brennbare Materialien Feuer. Das Feuer breitete sich auf ein weiteres Zimmer im Wohnhaus aus und zerstörte darin das Mobiliar aus Holz. Die Feuerwehren Sieggraben, Schwarzenbach und Marz waren mit insgesamt 6 Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften vor Ort und mussten den Brand mittels Atemschutz bekämpfen. Es entstand beachtlicher Sachschaden, welcher in der Höhe derzeit nicht beziffert werden kann. Angrenzende Objekte kamen nicht zu Schaden. Personen und Tiere wurden nicht gefährdet bzw. verletzt.Rückfragen richten Sie bitte an:Landespolizeidirektion BurgenlandBüro (L1) Öffentlichkeitsarbeit und interner BetriebNeusiedler Straße 84, 7000 EisenstadtLudwig GOLDENITSCH, GrInspTel: +43 (0) 59133 10 1112Mobil: +43 (0) 664 88965344ludwig.goldenitsch@polizei.gv.at oeffentlichkeitsarbeit-b@polizei.gv.atlpd-b@polizei.gv.atwww.polizei.gv.at

  • Mann bedrohte Polizist mit Schreckschusswaffe
    am 22. Oktober 2021 um 5:12 von Polizei Oberösterreich – Presse (Polizei Oberösterreich – Presse)

    AllgemeinesBezirk GmundenEin 41-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden bedrohte am 21. Oktober 2021 gegen 21:15 Uhr gegen ihn einschreitende Polizeibeamte, indem er nach dem Öffnen der Haustür mit einer geladenen Schreckschusswaffe, mit gestrecktem Arm in der Hand haltend, gegen einen Polizisten zielte. Die offensichtlich ständig griffbereite Waffe zog der Mann aus einem innen neben dem Türstock aufgehängten Holster. Im Haus konnten weitere Schreckschusswaffen in geladenem Zustand sowie mehrere Wurfmesser und ein Schwert sichergestellt werden.Die Polizisten gaben sich beim Klopfen an der Eingangstür mehrfach als Polizeibeamte zu erkennen, vor dem Haus waren zwei Streifenwagen abgestellt und der Eingangsbereich war sehr gut ausgeleuchtet. Der 41-Jährige rechtfertigte sich mit der Vermutung, es seien Verbrecher an der Eingangstür.Ein durchgeführter Alkotest verlief mit 1,74 Promille positiv. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Mann festgenommen. Anzeige wird erstattet.

  • Aggressive Pkw-Lenkerin
    am 22. Oktober 2021 um 5:06 von Polizei Oberösterreich – Presse (Polizei Oberösterreich – Presse)

    AllgemeinesBezirk GmundenMehrere Personen zeigten am 21. Oktober 2021 gegen 18 Uhr an, dass eine offensichtlich durch Alkohol oder andere Substanzen beeinträchtigte weibliche Person soeben mit einem Pkw in Laakirchen auf einen Parkplatz in der Gmundner Straße gefahren sei. Der rechte Vorderreifen war erheblich beschädigt und wies einen Platten auf. Beim Eintreffen der Polizeibeamten saß die Lenkerin, eine 36-Jährige aus dem Bezirk Gmunden, am Boden vor einem Geschäft.Aufgrund der augenscheinlichen Symptome einer Beeinträchtigung wurde die Frau zu einem Alkotest aufgefordert, welchen diese allerdings unter lautstarken, wüsten und unmissverständlichen Beschimpfungen verweigerte.Da die 36-Jährige zunehmend aggressiver wurde und auch ihr renitentes und lautstarkes Verhalten trotz unzähliger Abmahnungen nicht einstellte, wurde sie vorläufig festgenommen. Sie wird der Bezirkshauptmannschaft Gmunden angezeigt.

  • Kontrollen im Straßenverkehr
    am 22. Oktober 2021 um 4:34 von Polizei Salzburg – Presse (Polizei Salzburg – Presse)

    AllgemeinesPresseaussendung der Polizei SalzburgAm 21. Oktober fanden auf der Tauernautobahn bei der Kontrollstelle Kuchl technische Kontrollen statt. Vier Polizisten und vier technische Sachverständige der Prüfstelle des Landes kontrollierten 17 Fahrzeuge genauer. Sieben der Fahrzeuge waren nicht, fünf bedingt und fünf verkehrssicher. Bei den nicht verkehrssicheren Fahrzeugen nahmen die Beamten die Kennzeichentafeln ab und untersagten die Weiterfahrt. Es werden 36 Anzeigen erstattet und vier Sicherheitsleistungen eingehoben. Gravierendste Mängel waren an Reifen und den Bremsanlagen feststellbar, zudem verlor ein Lkw Öl und zwei waren Überladen. Bei einem der kontrollierten Lkws stellten die Polizisten einen massiven Ölverlust an der Lenkung fest. Zudem fehlte eine Plombe und der Bodenrahmen und die Stirnwand beim Fahrzeug vorne waren eingerissen. Das Zollamt Salzburg öffnete daraufhin eine Plombe, um die Ladung überprüfen zu können. Am Lkw wurden Eichenholzbretter mit einem Gewicht von 18.900 kg transportiert, die lediglich mit sechs Spanngurten gesichert waren. Alle Spanngurte waren mit zu wenig Vorspannkraft gespannt und konnten durch minimale Krafteinwirkung verdreht werden. Zudem waren drei der sechs Gurte eingerissen. Aufgrund der mangelnden Ladungssicherung wurde dem Lenker die Weiterfahrt untersagt. Die Polizisten hoben eine Sicherheitsleistung ein und zeigen den Lenker wegen neun Mängel am Fahrzeug an. Bei einer Schwerverkehrskontrolle in Flachau am Vormittag des 21. Oktober hielten Polizisten einen slowenischen Sattelzug an. Der 35-jährige Bosnier lenkte seinen Lkw vor- bzw. nach seiner regulären Lenkzeit ohne Fahrerkarte. Teilweise dauerten diese Fahrten außerhalb der Lenkzeiten bis zu einer Stunde und vierzig Minuten und sahen auf den ersten Blick wie Ruhezeiten aus. Die Polizisten hoben eine Sicherheitsleistung ein und zeigen den Mann an, eine Weiterfahrt wurde untersagt.

  • Verkehrsunfall in Globasnitz
    am 21. Oktober 2021 um 19:30 von Polizei Kärnten – Presse (Polizei Kärnten – Presse)

    Aktuelle MeldungenPresseaussendung der Polizei KärntenAm 21. 10. gegen 18:00 Uhr wollte ein 40-jähriger Mann aus dem Bezirk Völkermarkt mit seinem PKW auf der Bleiburger Bundesstraße im Gemeindebereich von Globasnitz nach links in die Ortschaftseinfahrt abbiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden PKW, gelenkt von einem 54-jährigen Mann aus dem Bezirk Völkermarkt. Es kam zur Kollision, wobei der 40-jährige und sein auf dem Beifahrersitz mitgefahrener 14-jähriger Sohn Verletzungen unbestimmten Grades und seine im Fond sitzende 12-jährige Tochter schwer verletzt wurden. Der 54-jährige erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Die Verletzten wurden nach ärztlicher Erstversorgung vor Ort von der Rettung ins UKH und ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

  • Forstunfall mit tödlichem Ausgang im Bezirk Neunkirchen
    am 21. Oktober 2021 um 17:56 von Polizei Niederösterreich – Presse (Polizei Niederösterreich – Presse)

    ArbeitsunfallPresseaussendung der Polizei NiederösterreichAm 21.10.2021 führte ein 44-jähriger Mann alleine in seinem Wald in 2870 Stübegg, Forstarbeiten durch. Im Zuge dieser Arbeiten verunglückte dieser tödlich. Die näheren Umstände, die zu diesem Unglück führten, sind dzt. nicht bekannt.

  • Drei Verletzte bei Frontalkollision
    am 21. Oktober 2021 um 16:32 von Polizei Oberösterreich – Presse (Polizei Oberösterreich – Presse)

    AllgemeinesBezirk RohrbachDrei Erwachsene wurden bei einem Unfall mit zwei Kleintransportern im Gemeindegebiet Helfenberg verletzt – die anderen Insassen, insgesamt neun Kleinkinder, blieben unverletzt. Eine 33-Jährige aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am 21. Oktober 2021 um 12:20 Uhr auf dem Güterweg Neunschlag von St. Stefan am Walde kommend in Fahrtrichtung Helfenberg. Im Fahrzeug befanden sich vier Kindergartenkinder und eine Begleitperson. Zur selben Zeit lenkte ein 72-jähriger Pensionist aus dem Bezirk Rohrbach einen Transporter in die entgegengesetzte Richtung. In diesem Fahrzeug befanden sich fünf Kindergartenkinder und eine Begleitperson. Aus bislang unbekannten Gründen kam es zu einer Frontalkollision der beiden Transporter. Der Fahrzeuglenker sowie beide Begleitpersonen im Alter von 27 und 55 Jahren, die beide aus dem Bezirk Rohrbach kommen, wurden mit leichten Verletzungen in das Klinikum Rohrbach eingeliefert. Nachdem alle Kinder von dem Notarzt sowie von den sechs eingetroffenen Rettungen untersucht worden sind, wurden alle beteiligten Kinder unverletzt ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

  • Versuchter Raub
    am 21. Oktober 2021 um 14:57 von Polizei Oberösterreich – Presse (Polizei Oberösterreich – Presse)

    AllgemeinesBezirk Linz-LandZwei bisher unbekannte jugendliche Täter verübten am 21. Oktober 2021 gegen 7:30 Uhr im Gemeindegebiet Leonding einen versuchten Raub.Zwei Jugendliche, ein 15-Jähriger aus Haid und ein 14-Jähriger aus Ansfelden, hielten sich zum Tatzeitpunkt am Gehweg vor einem Supermarkt auf. Die beiden unbekannten Täter begaben sich zu den beiden Jugendlichen, forderten die Herausgabe von Geld und versetzten ihnen Faustschläge ins Gesicht. Aufgrund der Gegenwehr der beiden Jugendlichen flüchteten die unbekannten Täter. Kurze Zeit später kamen die zwei unbekannten Täter mit Verstärkung – nämlich vier weiteren Personen – zurück. Die beiden Jugendlichen konnten in Richtung Schule Leonding-Hart flüchten. Die beiden Opfer erstatteten zwei Stunden später telefonisch bei der Polizeiinspektion Leonding die Anzeige.Täterbeschreibung: Alle Täter waren schlank und mit dunklen Kapuzenwesten bekleidet. Zwei Täter trugen weiße FFP2-Masken. Etwaige Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Leonding unter der Tel: +43 59133 4136.

  • Sachbeschädigungen in Schwaz
    am 21. Oktober 2021 um 14:55 von Polizei Tirol – Presse (Polizei Tirol – Presse)

    SchwazPresseaussendung der Polizei TirolAm 20. Oktober 2021 beschädigte ein unbekannter Täter eine Umspannstation in Schwaz sowie mehrere Blumentröge im Nahbereich indem er Schriftzüge in unterschiedlichen Farben aufsprühte. Ebenfalls beschädigten unbekannte Täter Ladesäulen auf einem Parkplatz der Stadtwerke Schwaz östlich der Stadtgalerien.Der dadurch entstandene Schaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

  • Brand in Mieming
    am 21. Oktober 2021 um 14:55 von Polizei Tirol – Presse (Polizei Tirol – Presse)

    ImstPresseaussendung der Polizei TirolAm 21. Oktober 2021 kam es gegen 08:25 Uhr in einem Mehrfamilienhaus im Bereich einer hölzernen Geschossdecke zwischen dem Erdgeschoss und dem 1. Obergeschoss zu einem Glimmbrand. Der Brand konnten von den FF Mieming und Silz rasch gelöscht werden. Die Brandursache dürfte laut derzeitigem Ermittlungsstand mit dem Beheizen des Kachelofens in Verbindung stehen. Die Höhe des Schadens ist derzeit noch nicht bekannt.

  • Pensionistin abgängig – Mitfahndungsersuchen
    am 21. Oktober 2021 um 14:20 von Polizei Oberösterreich – Presse (Polizei Oberösterreich – Presse)

    AllgemeinesStadt Wels/ Bezirk Kirchdorf an der KremsAm 20. Oktober 2021 gegen 18 Uhr zeigte die Tochter einer vermissten 78-Jährigen bei der Polizei an, dass ihre 78-jährige kranke Mutter aus Wels seit 18. Oktober 2021 abgängig ist. Die Abgängige wurde zuletzt am 18. Oktober 2021 gegen 15 Uhr in Wels gesehen. Telefonisch konnte die 78-Jährige am 16. Oktober 2021 um 14:10 Uhr erreicht werden. Ein Unfall kann nicht ausgeschlossen werden. Seitens der Polizei wurden sämtlich verfügbare Kräfte von der Suche nach der Frau in Kenntnis gesetzt – dabei beteiligten sich mitunter der Hubschrauber des BM.I., ein Drohnenpilot und die Polizeidiensthundeführer mit ihren Diensthunden aus Laakirchen sowie ein Beamter der Alpinen Einsatzgruppe (AEG).Laut Angaben der Tochter war ihre Mutter mit einem roten PKW unterwegs. Dieser wurde in der Gemeinde Micheldorf (Bezirk Kirchdorf an der Krems) von der Polizei gefunden. Es kann davon ausgegangen werden, dass die Frau eventuell im Bereich Kirchdorf aufhältig ist. Da die bisherige Suche nach der Frau erfolglos verlief und ein Unfall befürchtet wird, ergeht hiermit das Ersuchen um eine Öffentlichkeitsfahndung.Hinweise bitte an die Polizei Kirchdorf an der Krems unter +4359133 4120Oder jede andere Dienststelle!Foto: Privat, einmaliger Abdruck honorarfreiDieses kann unter dem nachfolgenden Link heruntergeladen werden:https://www.dropbox.com/sh/6y9v9q36p31g5uk/AAC9MBMzWEepGlW4-xyLYyDma?dl=0

  • schwere Sachbeschädigung in Villach
    am 21. Oktober 2021 um 13:52 von Polizei Kärnten – Presse (Polizei Kärnten – Presse)

    Aktuelle MeldungenPresseaussendung der Polizei KärntenBisher unbekannte Täter öffneten in der Nacht zum 21. 10. im Bad einer Wohnung in einer neu errichteten Wohnhausanlage in Villach eine Brausearmatur. Es kam in dieser Zeit zu einem Wasseraustritt aus dem Bad, wodurch das Wasser sowohl in die Räumlichkeiten der betreffenden als auch in zwei Nachbarwohnungen rann und dadurch starke Schäden an den Bodenbelägen und den Bodenheizungen verursachte. Eine Übergabe der neu errichteten Wohnungen war mit November 2021 geplant. Der durch die Tat verursachte Schaden beträgt mehrere 10.000 €

  • Verkehrsunfall mit Verletzung – PKW / Kinderfahrrad
    am 21. Oktober 2021 um 13:44 von Polizei Salzburg – Presse (Polizei Salzburg – Presse)

    AllgemeinesPresseaussendung der Polizei SalzburgAm 21. Oktober morgens fuhr ein 40-jähriger Flachgauer, in Anif auf dem Fürstenweg. Unmittelbar nach der Autobahnunterführung rollte ihm ein dreijähriger Bub mit seinem Rad vor den PKW. Der Flachgauer konnte laut eigenen Angaben nicht mehr bremsen und kollidierte mit dem Buben. Dieser wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in die Kinderchirurgie gebracht. Ein Alkotest ergab 0,0 Promille.

  • Arbeitsunfall in Feldkirch
    am 21. Oktober 2021 um 13:19 von Polizei Vorarlberg – Presse (Polizei Vorarlberg – Presse)

    AllgemeinesPresseaussendung der Polizei VorarlbergArbeitsunfall in FeldkirchAm 20. Oktober gegen 12:45 Uhr ereignete sich in einer Firma in Feldkirch ein Arbeitsunfall. Ein Gabelstaplerfahrer war auf dem Betriebsgelände mit Staplerarbeiten beschäftigt und hatte dabei zwei leere Paletten geladen. Der Staplerfahrer fuhr über das Betriebsgelände, um die beiden Paletten auf einem LKW abzuladen. Zur selben Zeit überquerte ein 27-jähriger Arbeiter aus Vandans das Gelände und übersah den von rechts kommenden Staplerfahrer. Er wurde von dem Gabelstapler erfasst und vom vorderen rechen Reifen des Staplers überrollt. Der 27-Jährige, der sich schwere Verletzungen zuzog, wurde sofort ins Krankenhaus Feldkirch eingeliefert.Polizeiinspektion Feldkirch, Tel. +43 (0) 59 133 8150

  • Raub in einem Geldinstitut in Krumbach, Bezirk Wiener Neustadt-Land – Klärung
    am 21. Oktober 2021 um 11:33 von Polizei Niederösterreich – Presse (Polizei Niederösterreich – Presse)

    RaubWiderruf des Ersuchens um Lichtbildveröffentlichung Presseaussendung der Polizei NiederösterreichZur Presseaussendung der Landespolizeidirektion Niederösterreich vom 21. September 2021, 10:40 Uhr, wird mitgeteilt, dass der als gefährlich und bewaffnet eingestufte 68-jährige deutsche Staatsbürger Walter K. am 21. September 2021 aufgrund einer EU-Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt, am Grenzübergang Serbien / Bulgarien angehalten und festgenommen werden konnte. Ein Großteil der Beute wurde in seinem Fluchtfahrzeug Mercedes C180, silber lackiert, aufgefunden und sichergestellt.Am 19. Oktober 2021 wurde der Beschuldigte in Begleitung von zwei Beamten des Bundeskriminalamts von Bulgarien nach Österreich (per Flug) ausgeliefert und von Beamten der Raubgruppe des

    Landeskriminalamtes NÖ am Flughafen Wien Schwechat festgenommen. Anschließend wurde der Beschuldigte unter Beiziehung einer Rechtsanwältin niederschriftlich zum Sachverhalt vernommen. Er zeigte sich voll geständig und führte an, dass er in Deutschland nach Bankraubserien in den 80er und 90er Jahren in Strafhaft und anschließend im Jahr 2018 auf unbestimmte Zeit in Sicherungsverwahrung für gefährliche Rückfallstäter kam. Er sei am 7. September 2021 im Zuge einer Ausführung zu einer Corona-Impfung geflüchtet und habe im Zuge der Flucht Tatutensilien, Maskierung und Helm, sowie eine Schreckschusspistole für den Banküberfall angekauft.Den Raubüberfall auf die Sparkasse in Krumbach, NÖ habe er alleine geplant und durchgeführt. Im Anschluss sei er über Slowenien, Kroatien, Serbien nach Bulgarien geflüchtet. Die Tatutensilien sowie die Waffe habe er in Slowenien entsorgt und einen Teil der Raubbeute habe er verspielt und zu ‚Vergnügungszwecke‘ verwendet.Der Beschuldigte wurde über Auftrag der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.
  • Vollbrand eines Holzstadels in Lustenau
    am 21. Oktober 2021 um 11:28 von Polizei Vorarlberg – Presse (Polizei Vorarlberg – Presse)

    AllgemeinesPresseaussendung der Polizei VorarlbergGegen 20.04 Uhr wurden die Einsatzkräfte am Mittwoch (20.10.) über einen Brand in einem Lustenauer Holzstadel informiert. Zwei Personen waren gerade mit Heupress-Arbeiten beschäftigt, als sie plötzlich eine Stichflamme zwischen einem im Häuschen abgestellten Traktor und der Heupressmaschine bemerkten. Das Feuer griff schnell auf den Traktor über. Beim Eintreffen der Polizeibeamten stand bereits der gesamte Stadel in Vollbrand. Die sofort eingeleiteten Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten bis zum Vormittag des nächsten Tages (21.10) an. Nach derzeitigem Ermittlungsstand des Landeskriminalamts dürfte eine Überhitzung der Antriebsmechanik der Heupresse in Verbindung mit Staub und Heu die Ursache für die Brandentwicklung gewesen sein. Verletzt wurde durch das Feuer niemand. Der Sachschaden beläuft sich nach derzeitigen Erkenntnissen auf knapp 140.000 Euro. Im Einsatz waren die Feuerwehren Lustenau und Dornbirn mit 15 Fahrzeugen und knapp 100 Mann, ein Rettungswagen mit sieben Sanitätern, vier Streifen der Bundespolizei mit insgesamt 9 Beamten sowie ein Beamter der Sicherheitswache Lustenau.

  • Arbeitsunfall in Spittal/Drau
    am 21. Oktober 2021 um 11:27 von Polizei Kärnten – Presse (Polizei Kärnten – Presse)

    Aktuelle MeldungenPresseaussendung der Polizei KärntenAm 21. 10. um 09:10 Uhr stand ein 51-jähriger Arbeiter auf einer Baustelle in Spittal/Drau auf einer an einer Hausfassade angelehnten Leiter in einer Höhe von ca 5 Metern und wollte dort – mit einem Fuß auf der Leitersprosse und dem anderen auf einen Ast eines danebenstehenden Baumes stehend – Vermessungsarbeiten erledigen. Dabei ist er aus dem Gleichgewicht geraten und aus einer Höhe von ca 5 Metern rücklings auf den mit Gras bedeckten Erdboden gestürzt. Er erlitt dabei schwere Verletzungen. Anwesende Arbeitskollegen verständigten die Rettung. Der Mann wurde nach ärztlicher Erstversorgung von der Rettung ins KH Spittal/Drau gebracht.

  • Diebstahl in Völkermarkt
    am 21. Oktober 2021 um 11:26 von Polizei Kärnten – Presse (Polizei Kärnten – Presse)

    Aktuelle MeldungenPresseaussendung der Polizei KärntenBisher unbekannte Täter stahlen in der Nacht von 19. auf 20. 10. vom Gelände einer Baustelle im Bezirk Völkermarkt dort gelagerte 4 Rollen Dachabdichtfolien. Schadenshöhe: einige tausend €

  • Lenker hatte einen gefälschten Führerschein
    am 21. Oktober 2021 um 10:33 von Polizei Oberösterreich – Presse (Polizei Oberösterreich – Presse)

    AllgemeinesLandesverkehrsabteilung OÖAm 21. Oktober 2021 um 9:05 Uhr wurde mit einem moldawischen Staatsbürger am Verkehrskontrollplatz Kematen am Innbach eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle durchgeführt. Im Zuge der Kontrolle zeigte der 36-jährige Lenker den Polizisten einen gefälschten moldawischen Führerschein. Bei der Einvernahme zeigte er sich geständig, dass er den Führerschein gekauft habe. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Staatsanwalt wurde von diesem eine Diversion ausgesprochen. Der Lenker sowie der Zulassungsbesitzer des Kraftwagenzuges werden der BH Grieskirchen nach Einhebungen weiterer Sicherheitsleistungen zur Anzeige gebracht.

  • Wanderer bei Großem Turm abgestürzt
    am 21. Oktober 2021 um 9:50 von Polizei Vorarlberg – Presse (Polizei Vorarlberg – Presse)

    AllgemeinesPresseaussendung der Polizei VorarlbergEin 34-jähriger Wanderer machte sich am frühen Mittwochnachmittag (20.10.) zu den Drei Türmen in Tschagguns auf. Als er gegen 14.15 Uhr versuchte den Großen Turm zu erklimmen, rutschte er plötzlich aus. Der Mann stürzte daraufhin fünf bis zehn Meter in die Tiefe. Die Bergung des Verunfallten durch den Polizeihubschrauber Libelle gestaltete sich aufgrund des starken Föhns äußert schwierig, schließlich konnte der 34-Jährige jedoch mittels Tau geborgen werden. Nach der anschließenden Erstversorgung wurde der unterkühlte Wanderer mit einer schweren Beinverletzung mittels Rettungshubschrauber C8 in das Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen. Im Einsatz waren der Rettungshubschrauber C8, der Polizeihubschrauber Libelle sowie die Bergrettung Schruns/Tschagguns mit 20 Mitgliedern und zwei Fahrzeugen.

  • Gewalt in der Privatsphäre
    am 21. Oktober 2021 um 8:51 von Polizei Wien – Presse (Polizei Wien – Presse)

    AllgemeinesGewalt in der Privatsphäre: Festnahmen sowie Betretungs- und AnnäherungsverboteVorfallszeit: 19.10.2021, 18:15 Uhr19.10.2021, 19:00 UhrVorfallsort: Wien-FavoritenWien-HernalsSachverhalt: In den gestrigen Nachmittagsstunden nahmen Beamte der Polizeiinspektion Sibeliusstraße im Bezirk Favoriten einen 40-jährigen afghanischen Staatsangehörigen fest. Er steht im Verdacht, seine Ehefrau (33) mit dem Umbringen bedroht zu haben, sollte sie sich scheiden lassen. Nach der polizeilichen Vernahmung wurde der 40-Jährige über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in eine Justizanstalt gebracht. Darüber hinaus wurde gegen den Mann ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen.Gegen 19:00 Uhr wurde im Bezirk Hernals ein 50-jähriger kroatischer Staatsangehöriger durch Beamte der Polizeiinspektion Martinstraße festgenommen. Der 50-Jährige soll seiner Ehefrau (43) mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Weiters soll er sie und ihre Tochter mit dem Erwürgen bedroht haben. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Beschuldigte bereits in der Vergangenheit gegenüber seiner Frau gewalttätig gewesen war. Der 50-Jährige wurde vernommen und anschließend in eine Justizanstalt gebracht. Dies erfolgte über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien.

  • Alkoholisierter PKW-Lenker
    am 21. Oktober 2021 um 8:51 von Polizei Wien – Presse (Polizei Wien – Presse)

    AllgemeinesAlkoholisierter PKW-Lenker beschädigte sieben geparkte PKW und kam am Dach zum LiegenVorfallszeit: 20.10.2021, 22:00 UhrVorfallsort: 10., Quellenstraße Sachverhalt: Nachdem ein alkoholisierter PKW-Lenker (40 Jahre) mit rund 1,5 ‰ über eine Baustelleneinfahrt in eine Baustelle gefahren war und diese wieder rückwärts verlassen wollte, verlor der 40-Jährige (Stbg.: Österreich) augenscheinlich die Kontrolle über seinen PKW, touchierte sieben geparkte PKW, überschlug sich und kam am Dach zum Liegen. Der Unfalllenker wurde vom Rettungsdienst medizinisch versorgt. Bei dem Unfall kamen keine weiteren Personen zu Schaden.

  • Festnahme
    am 21. Oktober 2021 um 8:51 von Polizei Wien – Presse (Polizei Wien – Presse)

    AllgemeinesFestnahme nach Diebstahl von zwei E-ScooterVorfallszeit: 20.10.2021, 13:00 UhrVorfallsort: 14., BahnstraßeSachverhalt: Ein Zeuge verständigte den Polizeinotruf, nachdem er eigenen Angaben zufolge einen Mann und eine Frau beim Diebstahl von zwei E-Scootern beobachtete hatte, die mit Fahrradschlösser gesichert waren. Die beiden Beschuldigten, eine 31-jährige Frau und ein 47-jähriger Mann (beide Stbg.: Österreich) wurden in der Nähe des Tatortes von Polizisten der Polizeiinspektion Storchengasse festgenommen. Neben den beiden E-Scootern wurde ein Bolzenschneider sichergestellt. Das Landeskriminalamt Wien hat die weiteren Ermittlungen übernommen, da davon ausgegangen wird, dass die beiden Beschuldigten weitere ähnliche Straftaten begangen haben.

  • Einbrecher festgenommen
    am 21. Oktober 2021 um 8:50 von Polizei Wien – Presse (Polizei Wien – Presse)

    AllgemeinesZwei mutmaßliche Einbrecher festgenommenVorfallszeit: 20.10.2021, 05:30 UhrVorfallsort: Wien-ErdbergSachverhalt: Gegen 05:30 Uhr verständigte ein Zeuge den Polizeinotruf und gab an, soeben zwei Männer beim Hantieren an einem PKW in einer Garage ertappt zu haben. Die beiden Männer seien anschließend geflüchtet. Im Zuge einer Fahndung wurden die beiden mutmaßlichen Einbrecher (66 u. 51 Jahre alt, Stbg.: Serbien) in der Nähe der Tatörtlichkeit festgenommen. Bei ihnen stellten die Beamten diverses Werkzeug sicher. Im Zuge der Ermittlungen wurde der PKW der mutmaßlichen Einbrecher ausgeforscht. In dem Fahrzeug fanden die Beamten sechs Fahrräder, zahlreiche Fahrradsattel sowie weitere Gegenstände. Das mutmaßliche Diebesgut wurde sichergestellt.