APA-OTS-News-Ticker

Hier finden Sie – stündlich aktualisiert – den Newsticker der Austria Presse Agentur (APA) bzw. dem OTS-Service (Originaltext-Service). Sie werden über RSS-Feed STÜNDLICH neu ausgelesen.

APA/OTS – CHRONIK

APA-OTS- Bildnews

APA-OTS- Medien

APA-OTS-Kultur

APA-OTS-Politk

APA – TOP-THEMEN

  • PIA 2030
    am 5. März 2021 um 13:39

    Elisabeth Köstinger (ÖVP) präsentierte heute mit Vertretern von Ländern, Gemeinden, Wirtschaftskammer und Telekomfirmen die Plattform Internetinfrastruktur Austria 2030, kurz PIA 2030. Die soll eine „Task-Force aller relevanten Stakeholder“ sein und den „massiven Breitbandausbau“ vorantreiben. Erste Thema werden die 5G Strategie des Bundes sein, inklusive Optionen für Entbürokratisierung und Verfahrensvereinfachung beim Breitbandausbau.

  • Weltfrauentag
    am 4. März 2021 um 10:34

    Der diesjährige Weltfrauentag muss zwar wegen der Corona-Pandemie weitgehend ohne große Veranstaltungen auskommen, ein dichtes, oftmals virtuelles Programm gibt es vor und zum 8. März aber dennoch. Der Nationalrat tritt am Montag auf Wunsch der Opposition zu einer Sondersitzung zusammen. Frauenministerin Susanne Raab (ÖVP) will im Vorfeld des Frauentags eine Schwerpunktwoche absolvieren.

  • Hygiene Austria
    am 3. März 2021 um 13:18

    Der heimische MNS-Hersteller Hygiene Austria ist Ziel einer Razzia geworden, wie ein Unternehmenssprecher der APA Dienstagabend bestätigte. Durchsuchungen erfolgten demnach an zwei Adressen – in der Donau-City-Straße 11 in Wien bei Palmers sowie in Wiener Neudorf, wo auch die Hygiene Austria ihren Produktionsstandort hat. Das Unternehmen soll China-Masken zu österreichischen Masken umetikettiert haben. Hygiene Austria ist eine Tochter von Palmers und Lenzing.

  • Kommunalwahlen Kärnten
    am 1. März 2021 um 10:40

    In insgesamt 28 der 132 Kärntner Gemeinden gibt es am 14. März eine Stichwahl um das Bürgermeisteramt. Darunter sind die drei Städte Klagenfurt, Spittal an der Drau und Hermagor. Das war bereits klar, obwohl in Klagenfurt und Villach das endgültige Ergebnis erst am Montagabend feststehen dürfte. Dort müssen noch die – wegen der Corona-Pandemie in Rekordanzahl eingelangten – Briefwahlstimmen ausgezählt werden.

  • Mercosur-Abkommen
    am 23. Februar 2021 um 13:56

    Vor der morgigen Nationalratsdebatte über das Mercosur-Handelsabkommen haben AK, ÖGB und zahlreiche Umweltorganisationen einmal mehr ihre Ablehnung des geplanten Pakts zwischen der EU und Südamerika betont. Trotz diverser Zusatzerklärungen, an denen die EU seit vergangenem Herbst feilt, dürfe die Regierung ihre Position nicht aufweichen, so der Ruf der Mercosur-Kritiker.

  • AKW Mochovce
    am 22. Februar 2021 um 12:39

    Immer seien noch nicht alle Bauteile für den neuen Reaktor 3 des slowakischen Atomkraftwerks Mochovce auf ihre Einsatzfähigkeit geprüft worden, kritisierte die österreichische Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 am Montag. Außerdem habe die slowakische Kriminalpolizei im Vorjahr aufgedeckt, dass bereits verbaute Rohrleitungen teilweise von minderwertiger Qualität und ihre Zertifikate teils gefälscht und damit unzuverlässig waren. Die Grünen schlossen sich der Kritik an.

  • Equal Pay Day
    am 18. Februar 2021 um 16:28

    Heuer ist der Equal Pay Day 2021 österreichweit im Vergleich zum Vorjahr um vier Tage nach vorne gerückt und fällt auf den 21. Februar – ein Schritt auf dem Weg zu mehr Einkommensgerechtigkeit. 14,3 Prozent verdienen Frauen derzeit immer noch weniger als ihre männlichen Kollegen.

  • 10 Jahre Kinderrechte
    am 16. Februar 2021 um 9:28

    Angesichts der vor zehn Jahren erfolgten Aufnahme der Kinderrechte in die Verfassung (am 16. Februar 2011) forderten am Montag zahlreiche Organisationen eine bessere Umsetzung derselben.

  • Hausdurchsuchung bei Blümel
    am 11. Februar 2021 um 14:12

    Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen seinen Parteikollegen und Vertrauten, Finanzminister Gernot Blümel, der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) seine Zeugenaussage angeboten. Damit wolle er die „in den Raum geworfenen Anschuldigungen“ aufklären, wie der Kanzler in einem Brief an die WKStA formuliert. Häme kam deswegen von der FPÖ, Kritik von den NEOS.

APA-OTS-ORF

APA-OTS-Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.