Polizei-Meldungen Österreich

Hier finden Sie die letzten 30 Pressemeldungen der österreichischen Polizeilandesdienststellen.
Die Feeds werden EINMAL PRO STUNDE neu ausgelesen.

Die Meldungen der Polizei BAYERN finden Sie hier!

  • Radmuttern gelockert
    am 18. September 2020 um 17:01 von Polizei Oberösterreich – Presse (Polizei Oberösterreich – Presse)

    AllgemeinesBezirk RohrbachBisher unbekannte Täter lockerten im Zeitraum von 15. September 2020 bis 18. September 2020 beim Pkw eines 29-Jährigen aus dem Bezirk Rohrbach am linken Vorderreifen alle fünf Radmuttern. Als der Mann am Morgen des 18. September 2020 zur Arbeit fuhr, hörte er nach etwa 30 Kilometern Fahrt auffällige Geräusche. Bei der Kontrolle stellte er fest, dass bereits ein Radbolzen fehlte und die anderen vier komplett locker waren.

  • Motorradfahrer von Pkw erfasst
    am 18. September 2020 um 16:51 von Polizei Oberösterreich – Presse (Polizei Oberösterreich – Presse)

    AllgemeinesBezirk RiedEin 42-Jähriger aus dem Bezirk Ried war mit seinem Motorrad am 18. September 2020 gegen 7:30 Uhr auf der L503 im Bereich Oberlangstraß, Gemeinde Neuhofen im Innkreis, Richtung Lohnsburg unterwegs. Laut Zeugenaussagen überholte er einen vor ihm fahrenden Lkw. Zur selben Zeit lenkte eine 17-Jährige aus dem Bezirk Ried ihren Pkw auf dem Güterweg Gobrechtsham, Gemeinde Neuhofen im Innkreis, Richtung L503. Im Kreuzungsbereich kam es dann zu einem Zusammenstoß mit dem Motorradfahrer. Der 42-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung durch den Notarzt in das Krankenhaus Ried eingeliefert. Die 17-Jährige erlitt einen erheblichen Schock und wurde zur Kontrolle auch in das Krankenhaus gebracht.

  • Frontalzusammenstoß zwischen Bus und Pkw
    am 18. September 2020 um 16:40 von Polizei Oberösterreich – Presse (Polizei Oberösterreich – Presse)

    AllgemeinesBezirk RiedEin 39-jähriger bulgarischer Staatsbürger aus dem Bezirk Ried fuhr mit seinem Bus am 18. September 2020 gegen 14:10 Uhr auf der Antiesenhofener Straße, L522, Richtung Ortszentrum Antiesenhofen. In der Gegenrichtung war ein 52-jähriger Autolenker aus dem Bezirk Ried unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache kam es auf der Rieder Straße zu einem Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der 52-Jährige wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung mit der Rettung in das Krankenhaus Ried gebracht. Der Busfahrer und seine etwa zehn Fahrgäste blieben bei dem Unfall unverletzt.

  • Brandereignis in Hohenzell – Nachtrag
    am 18. September 2020 um 16:28 von Polizei Oberösterreich – Presse (Polizei Oberösterreich – Presse)

    AllgemeinesBezirk RiedDie Brandstelle wurde heute von einem Sachverständigen der Brandverhütungsstelle für OÖ gemeinsam mit dem Bezirksbrandermittler der PI Aurolzmünster besichtigt. Dabei konnte festgestellt werden, dass über die Absauganlage glühende Holzspäne in das Spänesilo gelangten und dort die eingelagerten Späne entzündet haben.Ursprüngliche Presseaussendung vom 17. September 2020:Am 17.September 2020 gegen 14:25 Uhr kam es während der Arbeitszeit im Spänesilo einer Firma in Hohenzell zu einem Brandausbruch.Der Brand im Spänesilo konnte durch den Einsatz von insgesamt neun Feuerwehren rasch unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen auf Gebäudeteile verhindert werden. Um eine erneute Brandentstehung im Spänesilo zu verhindern, werden die im Silo eingelagerten Späne durch die eingesetzten Feuerwehren ausgeräumt. Laut Geschäftsführer dürften im Spänesilo etwa 150 m³ Späne eingelagert sein. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Personen waren nicht unmittelbar gefährdet. Die Erhebungen zur Brandursache laufen.

  • Dachbrand
    am 18. September 2020 um 16:21 von Polizei Steiermark – Presse (Polizei Steiermark – Presse)

    Südoststeiermark Ratschendorf, Bezirk Südoststeiermark. – Bei Arbeiten am Dach geriet am Nachmittag des 18. September 2020 ein Dachstuhl in Brand.Zwei slowenische Arbeiter (30+31) führten gegen 16.00 Uhr Flämmarbeiten auf einem Dach durch. Dabei fing das Dachkonstruktionsholz Feuer.Die Feuerwehren Ratschendorf, Gosdorf und Misseldorf standen im Einsatz und löschten den Brand. Es wurden keine Personen verletzt, die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

  • Mountainbikesturz im Bezirk Spittal/Drau
    am 18. September 2020 um 16:15 von Polizei Kärnten – Presse (Polizei Kärnten – Presse)

    Aktuelle MeldungenPresseaussendung der Polizei KärntenEin 69 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Spittal/Drau fuhr am 18.09.2020 gegen 14:25 Uhr im Gemeindegebiet von Weißensee mit seinem Mountainbike auf einem Schotterweg talwärts in Richtung Weißensee – Praditz.Bei einem Bremsmanöver kam er zu Sturz und zog sich Verletzungen unbestimmten Grades zu.Er wurde nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst vom Rettungshubschrauber C7 in das BKH Lienz geflogen

  • Brandgeschehen im Bezirk Wolfsberg
    am 18. September 2020 um 16:14 von Polizei Kärnten – Presse (Polizei Kärnten – Presse)

    Aktuelle MeldungenPresseaussendung der Polizei KärntenEin 62 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Wolfsberg war am 18.09.2020 gegen 10:10 Uhr am Betriebsgelände eines Autohauses im Bezirk Wolfsberg mit der Demontage einer alten Lackierkabine beschäftigt.Beim Durchtrennen des Hauptrohres der Absauganlage gerieten vermutlich Ablagerungen im Inneren des Rohres in Brand, breiteten sich durch den Kamineffekt bis zum Dach aus und setzten Teile der Dachkonstruktion in Brand.Von den FF Wolfsberg, St. Johann St. Margarethen und St. Michael, welche mit insgesamt 63 Mann im Einsatz standen, konnte der Brand rasch gelöscht werden.Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden.Personen kamen nicht zu Schaden.

  • Mann mit Messer überfiel Trafik – Nachtrag
    am 18. September 2020 um 16:03 von Polizei Oberösterreich – Presse (Polizei Oberösterreich – Presse)

    AllgemeinesStadt LinzFotos, die den Täter zeigen, können unter dem nachstehenden Link heruntergeladen werden.Fotos: Überwachungskamera, Abdruck honorarfrei.https://www.dropbox.com/sh/6y9v9q36p31g5uk/AAC9MBMzWEepGlW4-xyLYyDma?dl=0Ursprüngliche Presseaussendung vom 18. September 2020:Ein bislang unbekannter Täter kam am 18. September 2020 gegen 13:45 Uhr in eine Trafik in der Raimundstraße. Der Mann war mit einem Messer bewaffnet und forderte von einer Angestellten Bargeld. Der Unbekannte nahm sich dann selbst das Geld aus der Kassenlade und floh anschließend Richtung Franckstraße. Eine sofort eingeleitete Großfahndung mit mehreren Streifen sowie dem Polizeihubschrauber verlief bislang erfolglos.Täterbeschreibung:Der unbekannte Mann trug eine Kappe, eine dunkle Jacke, eine blaue Jeans sowie einen Handschuh an der rechten Hand. Da der Täter die Kappe erst kurz vor dem Betreten der Trafik aufsetzte, konnte man erkennen, dass er eine “Stoppelglatze” hatte.

  • Schwerer Wanderunfall im Kleinwalsertal
    am 18. September 2020 um 15:31 von Polizei Vorarlberg – Presse (Polizei Vorarlberg – Presse)

    AllgemeinesPresseaussendung der Polizei VorarlbergEine 64-jährige Frau unternahm am 18.09.2020 gemeinsam mit ihrem Ehemann und der gemeinsamen Tochter eine Bergwanderung auf den Hohen Ifen. Anschließend stiegen die Personen über den Eugen-Köhler-Weg in Richtung Ifergunt-Alpe ab. Nach zirka einem Drittel der Wegstrecke rutschte die Frau auf dem Wanderweg aus, verlor das Gleichgewicht und stürzte folglich über 100 Meter in dem felsigen Gelände ab, bis sie schließlich schwerverletzt zum Stillstand kam. Ihre Familie leistete bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Die Schwerverletzte musste mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Kempten geflogen werden.

  • Schwerer Verkehrsunfall in Pfunds – UPDATE
    am 18. September 2020 um 15:28 von Polizei Tirol – Presse (Polizei Tirol – Presse)

    LandeckPresseaussendung der Polizei TirolUPDATE 18.09.2020Der 28-jährige Unfalllenker ist am 16. September 2020 in der Klinik Innsbruck seinen schweren Verletzungen erlegen.xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxEin 28-jähriger Niederländer fuhr am 13.09.2020 gegen 17:15 Uhr mit einem Motorrad auf der Reschenstraße in Richtung Pfunds. In einer langgezogenen Rechtskurve kam er aus bisher unbekannter Ursache über die Mitte der Fahrbahn und streifte das entgegenkommende Fahrzeug eines 83-jährigen Deutschen. Der Niederländer stürzte und prallte gegen ein weiteres entgegenkommendes Fahrzeug. Er blieb schwer verletzt am Fahrbahnrand liegen. Er wurde von weiteren Fahrzeuglenkern erstversorgt und musste schließlich mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen werden. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt. Für die Dauer von rund eineinhalb Stunden gab es eine örtliche Umleitung.

  • Verkehrsunfall in Klein-Pöchlarn – Bezirk Melk
    am 18. September 2020 um 15:27 von Polizei Niederösterreich – Presse (Polizei Niederösterreich – Presse)

    VerkehrsunfällePresseaussendung der Polizei NiederösterreichEine 81-Jährige aus dem Bezirk Melk fuhr am 18. September 2020, gegen 09.45 Uhr, mit einem Fahrrad auf der Marktgasse in Klein-Pöchlarn aus Richtung Zentrum kommend. Ein 72-Jähriger aus dem Bezirk Melk befand sich mit seinem Hund (Rauhaardackelmischling) an der Leine am rechten Fahrbahnrand. Als die Radfahrerin vorbeifahren wollte, dürfte unmittelbar vor der Radfahrerin der kleine Hund die Fahrbahn gequert und die Auszugleine über die Fahrbahn gespannt haben. Die Radfahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten, streifte den Hundehalter und stürzte. Sie wurde mit schweren Verletzungen in das Landesklinikum Amstetten verbracht.

  • Fahrzeugabsturz in Innervillgraten
    am 18. September 2020 um 15:27 von Polizei Tirol – Presse (Polizei Tirol – Presse)

    LienzPresseaussendung der Polizei TirolAm 18. September 2020 gegen 11:25 Uhr war ein 56-jähriger Österreicher in Innervillgraten auf einer Seehöhe von ca. 1.880 m gemeinsam mit zwei weiteren Männern dabei, seinen privaten Weg zu sanieren. Während ein Mann weiter oben mit einem Bagger arbeitete, wollte der 56-Jährige mit seiner Zugmaschine Steine über den teils äußerst steilen und unwegsamen Weg nach oben befördern. Im Bereich einer scharfen Linkskurve lenkte er die Zugmaschine rückwärts und geriet dabei über den Wegrand hinaus. Gerade als der Mann wieder vorwärts fahren wollte, rutschte das Fahrzeug talwärts ab und stürzte, sich mehrmals überschlagend, über die dortige steile Rinne ca. 80 Meter ab. Der Mann wurde nach ca. 20 Metern aus dem Fahrzeug geschleudert und kam schwer verletzt zu liegen. Die beiden Männer, welche den Unfall beobachteten, setzten sofort die Rettungskette in Gang und leistete Erste Hilfe. Der 56-Jährige wurde mit einem Tau geborgen und schwer verletzt mit dem Hubschrauber in die Klinik nach Innsbruck eingeliefert. Um einen weiterer Absturz der Zugmaschine zu verhindern, rückte die Freiwillige Feuerwehr Innervillgraten mit 2 Fahrzeugen und 16 Mitgliedern aus und sicherte das Fahrzeug. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.Bearbeitende Dienststelle: PI SillianTelNummer: 059133-7238

  • Todesfall beim Klettern in Niederndorf
    am 18. September 2020 um 15:26 von Polizei Tirol – Presse (Polizei Tirol – Presse)

    KufsteinPresseaussendung der Polizei TirolEin 41-jähriger Deutscher besuchte gemeinsam mit zwei Freunden den Klettergarten in Niederndorf. Nachdem die 3er Gruppe bereits eine Route (4b) geklettert war, stieg der 41-Jährige gegen 12:00 Uhr im Vorstieg in eine weitere Route, ebenfalls 4b, ein. Der Mann wurde dabei von der befreundeten Kletterin gesichert. Nachdem der Deutsche problemlos das Top der Route erreicht hatte, wurde er passiv von der Kletterpartnerin abgeseilt. Nach ca. 5 m sackte der 41-Jährige jedoch plötzlich in sich zusammen und blieb bewusstlos im Seil hängen und teilweise auf einem dort befindlichen Podest liegen. Die Frau konnte das Seil fixieren, stieg unverzüglich zu dem Mann auf und stützte diesen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Der Deutsche wurde anschließend mittels Hubschraubers geborgen und in das Krankenhaus nach Kufstein verbracht, wo er letztlich aus bisher unbekannter Ursache verstarb. Es konnte keine äußeren Verletzungen festgestellt werden. Eine Obduktion wurde angeordnet.Bearbeitende Dienststelle: PI WörglTelNummer: 059133-7221

  • Tödlicher Fahrradunfall in Mieders
    am 18. September 2020 um 15:26 von Polizei Tirol – Presse (Polizei Tirol – Presse)

    Innsbruck LandPresseaussendung der Polizei TirolAm 18. September 2020 gegen 11:45 Uhr fuhr ein 70-jähriger Deutscher als Teil einer 3er Gruppe mit seinem Rennrad auf der Stubaitalstraße B183 im Gemeindegebiet von Mieders taleinwärts. Im Bereich einer Baustelle auf Höhe der Gutmann Tankstelle bremste sein vor ihm fahrender Kollege aufgrund einer Querfräsung in der Fahrbahn stark ab. Der dahinter fahrende 70-Jährige berührte daraufhin vermutlich mit dessen Vorderreifen den Hinterreifen des Vordermannes, geriet folglich ins Schleudern und kam auf der Fahrbahn zu Sturz. Der Deutsche, welcher keinen Fahrradhelm trug, erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Kopfverletzungen.Bearbeitende Dienststelle: PI FulpmesTelNummer: 059133-7112

  • Verkehrsunfall im Bezirk St. Veit/Glan
    am 18. September 2020 um 14:30 von Polizei Kärnten – Presse (Polizei Kärnten – Presse)

    Aktuelle MeldungenPresseaussendung der Polizei KärntenEine 21 Jahre alte Frau aus dem Bezirk Feldkirchen lenkte am 18.09.2020 gegen 12:10 Uhr ihren PKW auf der Gurktalstraße, B 93, in Richtung Weitensfeld. Im Gemeindegebiet von Glödnitz, Bezirk St.Veit/Glan, bog sie nach links in ein Firmengelände ab und prallte gegen ein Motorrad, gelenkt von einem 56 Jahre alten Mann aus dem Bezirk St.Veit/Glan. Der Motorradlenker erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach der Erstversorgung vom Rettungshubschrauber C11 in das Klinikum Klagenfurt geflogen.Die PKW Lenkerin und ihr im Fahrzeug mitgefahrenes Kind, 2 Jahre alt, blieben unverletzt.Zur Reinigung der Unfallstelle war die FF Altenmarkt mit 8 Mann im Einsatz.

  • Diebstahl im Bezirk Villach
    am 18. September 2020 um 14:18 von Polizei Kärnten – Presse (Polizei Kärnten – Presse)

    Aktuelle MeldungenPresseaussendung der Polizei KärntenBisher unbekannte Täter stahlen am 18.09.2020 um 04:00 Uhr die Denkmalstatue des Roy Black am Seecorso in Velden.Die Staue wurde mit Körperkraft aus der Verankerung gerissen.Eine Sichtung des Überwachungsmateriales eines gegenüberliegenden Hotels bestätigte, dass zwei Personen die Tat ausführten und anschließend in nördliche Richtung geflüchtet sind.Weitere Erhebungen werden geführt.Die Höhe des Schadens zum Nachteil des Tourismusverbandes beträgt mehrere tausend Euro.

  • Verkehrsunfall im Bezirk Völkermarkt
    am 18. September 2020 um 14:18 von Polizei Kärnten – Presse (Polizei Kärnten – Presse)

    Aktuelle MeldungenPresseaussendung der Polizei KärntenAm 18.09.2020 gegen 14:00 Uhr wendete ein 25 –jähriger Mann aus dem Bezirk Völkermarkt auf der Mittlerner Landesstraße, L128, im Bereich der Einfahrt zur Ortschaft Ruttach seinen PKW.Dabei kam es zur einer Kollision mit einem in Richtung Mittlern fahrenden PKW, gelenkt von einem 48 Jahre alten Mann aus der Steiermark. Im Fahrzeug befand sich auch die 41 – jährige Gattin des Lenkers.Bei dem Anprall wurde die Beifahrerin des Lenkers aus der Steiermark unbestimmten Grades verletzt und vom Rettungshubschrauber C11 in das Klinikum Klagenfurt geflogen.Für die Dauer der Bergung und Erhebungen war die L128 bis ca. 15:00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

  • Brand in einem Altstoffsammelzentrum
    am 18. September 2020 um 14:02 von Polizei Steiermark – Presse (Polizei Steiermark – Presse)

    Bruck-Mürzzuschlag Kindberg/Wieden, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Derzeit stehen rund 90 Kräfte der Feuerwehr im Löscheinsatz. Ein Altstoffsammelzentrum steht in Brand.Gegen 11.15 Uhr des 18. September 2020 kam es in einem Altstoffsammelzentrum in Kindberg/Wieden, vermutlich aufgrund weggeworfener Akkus bzw. Batterien zu einer Selbstentzündung des Sperrmülls. Die Freiwilligen Feuerwehren Jasnitz, Hadersdorf, Edelsdorf, Kindberg-Dörfl, Mürzhofen und die Betriebsfeuerwehr der Voest-Alpine Kindberg führen derzeit mit rund 90 Einsatzkräften und 16 Fahrzeugen die Löscharbeiten durch.Es entstand ein Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe. Vor Ort führen Brandermittler der Polizei die Erhebungen durch. Bisher kamen keine Personen zu Schaden. Eine durchgeführte Luftgütemessung ergab, dass aktuell keine Gefährdung der Bevölkerung besteht.

  • Mann mit Messer überfiel Trafik
    am 18. September 2020 um 13:56 von Polizei Oberösterreich – Presse (Polizei Oberösterreich – Presse)

    AllgemeinesStadt LinzEin bislang unbekannter Täter kam am 18. September 2020 gegen 13:45 Uhr in eine Trafik in der Raimundstraße. Der Mann war mit einem Messer bewaffnet und forderte von einer Angestellten Bargeld. Der Unbekannte nahm sich dann selbst das Geld aus der Kassenlade und floh anschließend Richtung Franckstraße. Eine sofort eingeleitete Großfahndung mit mehreren Streifen sowie dem Polizeihubschrauber verlief bislang erfolglos.Täterbeschreibung:Der unbekannte Mann trug eine Kappe, eine dunkle Jacke, eine blaue Jeans sowie einen Handschuh an der rechten Hand. Da der Täter die Kappe erst kurz vor dem Betreten der Trafik aufsetzte, konnte man erkennen, dass er eine “Stoppelglatze” hatte.

  • Mit Hubschrauber aus Klamm gerettet
    am 18. September 2020 um 13:56 von Polizei Salzburg – Presse (Polizei Salzburg – Presse)

    AllgemeinesPresseaussendung der Polizei SalzburgVerletzungen unbestimmten Grades zog sich eine 41-jährige Tennengauerin am 18. September zu. Die Frau war mit einer Gruppe in die Strubklamm zu einer geführten Canyoning-Tour aufgebrochen. Rund 200 Meter nach dem Startpunkt rutschte sie auf einem glatten Stein aus und verletzte sich am Bein. Einer der Führer setzte die Rettungskette in Gang. Mittels Seilflaschenzug wurde die Verletzte rund 60 Höhenmeter über steiles Gelände aus der Klamm zur Hauptstraße gezogen. Die Rettung brachte die Frau ins UKH.

  • GEMEINSAM.SICHER mit dem KIWU (Kinderwurm)
    am 18. September 2020 um 13:14 von Polizei Steiermark – Presse (Polizei Steiermark – Presse)

    Südoststeiermark Bad Radkersburg, Bezirk Südoststeiermark. – Im Rahmen von GEMEINSAM.SICHER mit dem KIWU (Kinderwurm) fand in Bad Radkersburg mit Schulbeginn die Einführung eines österreichweit neuen BMI-Verkehrssicherheitsprojektes statt.Die Erkenntnisse aus vielen Sicherheitsforen im Zuge der polizeilichen GEMEINSAM.SICHER Arbeit haben gezeigt, dass verkehrstechnische Probleme innerhalb der Bevölkerung immer wieder zu Diskussionen anregen. So ist auch das Thema Kindertransport zum Kindergarten oder zur Schule ein wiederkehrendes Problem, weil zu viele Autos in diesen Bereichen zu teils massiven Verparkungen führen und die Kinder dadurch auf ihrem Schulweg gefährdet werden. Aus diesem Grund starteten das Bundesministerium für Inneres, Abteilung II/1, unter Abteilungsleiter Manfred Zirnsack und Frau Oberst Christine Galli die Initiative GEMEINSAM.SICHER mit dem KIWU. Dazu Abteilungsleiter Manfred Zirnsack: “Der Kinderwurm zeigt, dass die Lösung mancher Gemeinsam.Sicher Probleme relativ einfach sein kann. Es bedarf lediglich einer guten Idee und den Willen, diese mit starken und engagierten Sicherheitspartnern in die Realität umzusetzen. “Die Idee des Kinderwurms wurde daraufhin vom Büro A1- GEMEINSAM.SICHER der Landespolizeidirektion Steiermark in der Stadt Bad Radkersburg in die Praxis umgesetzt. Als Partner konnten die Politik, die Bildungsdirektion Steiermark, Eltern, die Stadt Bad Radkersburg und die Plattform Zeit-Hilfs-Netz gewonnen werden. Zur Umsetzung waren zahlreiche Gespräche mit den involvierten Sicherheitspartnern wie auch Maßnahmen notwendig. So wurde unter anderem seitens der Stadt Bad Radkersburg unter Bürgermeister Karl Lautner die Straße vor der Schule an Schultagen zwischen 07:00- und 08:00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Kinder werden nun in Bad Radkersburg anstatt mit dem Auto direkt zur Schule, von engagierten Eltern zur Schule und retour gebracht. Dabei bringt sich ebenfalls die Plattform Zeit-Hilfs-Netz Bad Radkersburg ein. Die sichere Route besteht aus fixen Abholpunkten und fixen Zeiten. Die Polizei übernimmt ihren Part in Form der Schulwegsicherung. Zusätzlich zur Verhinderung der Verparkungen sollen Kinder auf dem Schulweg auch auf den Umgang mit Müll und der richtigen Entsorgung dessen sensibilisiert werden. Der Schulweg soll somit Spaß machen, der Bewegung dienen und die Sicherheit der Kinder erhöhen. Dieser Auftakt soll der Beginn der Ausrollung des “Kinderwurms” auf ganz Österreich sein, für ähnlich gelagerte Schulwegprobleme soll der “Kinderwurm” als Lösungsansatz dienen. Der Kinderwurm aus Stoff, der von den Kindern auf dem Schulweg gehalten wird, dient der Aktion zur Visualisierung, als optischer Blickfang und zum Anhalten beim Gehen. Seitens der Volksschule Bad Radkersburg unter der Direktorin Nina Prelec-Praßl studierten die Kinder mit ihrer Lehrerin sogar ein eigenes Lied für den Kinderwurm ein und begrüßten diesen, zusätzlich zum Lied, mit einer Bodypercussioneinlage. Die Initiative GEMEINSAM.SICHER ist ein Beispiel für den international erprobten Weg des sogenannten “Community Policing”, einer Intensivierung der Bürgerbeteiligung. Dabei steht die Nähe der Polizei zur Bevölkerung und die gemeinsame Gestaltung der Sicherheit im Mittelpunkt. Sicherheitsrelevante Themen und Problemstellungen werden aufgegriffen und unter aktiver Koordinierung der Polizei gemeinsam gelöst. GEMEINSAM.SICHER trägt dazu bei, das Sicherheitsvertrauen der Bevölkerung zu heben. Das Ziel ist es, die Bevölkerung darüber zu informieren, wie man potentielle Gefahrensituationen vermeiden und durch einfache Maßnahmen die Sicherheit erhöhen kann. Landespolizeidirektor-Stellvertreter Generalmajor Manfred KOMERICKY zur Initiative GMEINSAM.SICHER: “GEMEINSAM.SICHER steht für den engen Kontakt mit der Bevölkerung und für die sicherheitsrelevanten Anliegen der Menschen. Dabei ist es beim Auftreten von Problemstellungen wichtig, gemeinsam schnell zu reagieren, noch bevor etwas passiert. “

  • Arbeiter stürzte acht Meter ab
    am 18. September 2020 um 13:09 von Polizei Oberösterreich – Presse (Polizei Oberösterreich – Presse)

    AllgemeinesBezirk PergEin 33-jähriger ungarischer Hilfsarbeiter war am 18. September 2020 bei einer Firma in Perg mit der Montage von Photovoltaikelementen beschäftigt. Gegen 12:15 Uhr hielt sich der Mann alleine auf dem Dach auf. Aus bisher unbekannten Gründen stieg er ungesichert auf ein gegenüberliegendes Hallendach. Dabei brach eine Dachplatte und der 33-Jährige stürzte aus einer Höhe von rund acht Metern in die darunter befindliche Lagerhalle. Der Mann wurde schwer verletzt und nach notärztlicher Erstversorgung in das Unfallkrankenhaus Linz eingeliefert.

  • Fahrraddiebstahl in Villach
    am 18. September 2020 um 12:34 von Polizei Kärnten – Presse (Polizei Kärnten – Presse)

    Aktuelle MeldungenPresseaussendung der Polizei KärntenAm 18.09.2020 zwischen 11:00 und 13:25 Uhr stahl ein bisher unbekannter Täter in Villach das E-Bike eines 68 Jahre alten deutschen Staatsangehörigen, welches versperrt auf einem Fahrradabstellplatz in der Innenstadt abgestellt war.Der Geschädigte erleidet dadurch einen Schaden in der Höhe von mehreren tausend Euro.

  • Einbruchsdiebstahl in ein Geschäft in Fügen
    am 18. September 2020 um 12:27 von Polizei Tirol – Presse (Polizei Tirol – Presse)

    SchwazPresseaussendung der Polizei TirolIn der Nacht zum 18. September 2020 brachen unbekannte Täter in ein Drogeriegeschäft in Fügen ein und entwendeten daraus Parfums und hochwertige Kosmetikartikel. Zusätzlich wurde Wechselgeld in der Höhe eines niedrigen dreistelligen Eurobetrages gestohlen. Durch die Tat entstand ein Schaden im unteren fünfstelligen Eurobereich. Ein Tatzusammenhang mit dem Einbruch in Maurach aA in der Nacht zum 16. September 2020 (PA vom 16.09.2020, Teil 4, Punkt 4) kann nicht ausgeschlossen werden.Bearbeitende Dienststelle: PI JenbachTel. 059133 / 7252

  • Frau bei Unfall verletzt
    am 18. September 2020 um 12:13 von Polizei Oberösterreich – Presse (Polizei Oberösterreich – Presse)

    AllgemeinesBezirk BraunauEin 29-jähriger bulgarischer Staatsbürger aus Salzburg lenkte seinen Kastenwagen am 18. September 2020 gegen 8:45 Uhr auf der Oberinnviertler Straße, L503, Richtung Mattighofen. Im Gemeindegebiet von Feldkirchen bei Mattighofen wollte der Mann links in den Güterweg Wiesing einbiegen. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Pkw einer 46-Jährigen aus Wien, welche Richtung Gundertshausen unterwegs war. Die Frau wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung mit der Rettung in das Krankenhaus Braunau eingeliefert.

  • Laptop geraubt
    am 18. September 2020 um 12:09 von Polizei Salzburg – Presse (Polizei Salzburg – Presse)

    AllgemeinesPresseaussendung der Polizei SalzburgEin Laptop wurde am 18. September kurz vor 2 Uhr früh in einem Zug auf der Strecke zwischen Wien und Salzburg gestohlen. Der Besitzer, ein 61-jähriger Mann aus Wien, verließ kurz das Abteil und ließ dort seinen Rucksack zurück. Als er wiederkam fiel ihm sofort das Fehlen des Gerätes aus dem Rucksack auf. Der Mann konnte den Laptop im Rucksack eines im selben Abteil befindlichen 36-jährigen Polen erkennen. Als der das Abteil verließ, ging der 61-Jährige ihm hinterher und stellte den Polen zur Rede. Dieser schlug den Mann und würgte ihn und flüchtete anschließend. Der Geschädigte verständigte den Zugbegleiter und dieser die Polizei. Am Hauptbahnhof Salzburg wurde der Pole aufgrund einer Täterbeschreibung von der Polizei gestellt. Der Laptop wurde im WC des Zugwagons, wo der Verdächtige kontrolliert worden war, aufgefunden und es wurden Spuren sichergestellt. Der Geschädigte erlitt bei dem Angriff leichte Verletzungen. Der Beschuldigte verweigerte seine Aussage. Er wird wegen räuberischem Diebstahl angezeigt.

  • Brand in einem Wohnhaus in Stockerau – Bezirk Korneuburg
    am 18. September 2020 um 11:37 von Polizei Niederösterreich – Presse (Polizei Niederösterreich – Presse)

    BrandPresseaussendung der Polizei NiederösterreichDie Bewohner eines Einfamilienhauses in Stockerau nahmen am 18. September 2020, gegen 06.40 Uhr, Brandgeruch im Obergeschoß des Hauses wahr. Sie versuchten den Brand selbst zu löschen. Dieser breitete sich im Obergeschoß aus. Eine Nachbarin verständigte die Feuerwehr. Es waren die Freiwilligen Feuerwehren Stockerau und Spillern mit insgesamt 9 Fahrzeugen und 45 Feuerwehrleuten im Einsatz. “Brand aus” war um 09.20 Uhr. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache sowie die Schadenshöhe sind nicht bekannt. Das Haus ist derzeit unbewohnbar.

  • Pensionist bei Fahrradunfall schwer verletzt
    am 18. September 2020 um 11:29 von Polizei Oberösterreich – Presse (Polizei Oberösterreich – Presse)

    AllgemeinesBezirk Urfahr-UmgebungEin 76-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt fuhr mit seinem E-Bike am 18. September 2020 gegen 11:50 Uhr auf der Tischberger Straße Richtung Schenkenfelden. Auf einem leicht abschüssigen Straßenstück geriet der Pensionist nach dem Auslauf einer Linkskurve im Ortsgebiet Schenkenfelden rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Brückengeländer. Der 76-Jährige wurde schwer verletzt und nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Freistadt eingeliefert.

  • Fenstersturz eines Kleinkindes in Bludenz
    am 18. September 2020 um 10:45 von Polizei Vorarlberg – Presse (Polizei Vorarlberg – Presse)

    AllgemeinesPresseaussendung der Polizei VorarlbergAm 18.09.2020 beaufsichtigte eine 46-jährige, in Bludenz wohnhafte Frau, ihre beiden Enkelkinder (17 Monate und drei Jahre alt). Die Frau bereitete gemeinsam mit den Kindern das Mittagessen in der Küche zu, als das 17-monatige Mädchen in einem unbeobachteten Moment auf einen Stuhl in der Küche und in weiterer Folge auf die ca. 60 cm breite Fensterbank kletterte. Das Mädchen stürzte anschließend aus dem offenstehenden Fenster im 2. OG, 7,5 Meter, auf Pflastersteine. Der Sturz wurde glücklicherweise von einem Blumenkasten im 1. OG gebremst. Das Kleinkind wurde noch vor Ort vom Notarzt erstversorgt und mit der Rettung in das Landeskrankenhaus Feldkirch verbracht. Das Kind erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.Polizeiinspektion Bludenz, Tel. +43 (0) 59 133 8100

  • Fußgängerin von Bus erfasst
    am 18. September 2020 um 10:39 von Polizei Oberösterreich – Presse (Polizei Oberösterreich – Presse)

    AllgemeinesStadt SteyrEine 60-jährige Fußgängerin aus Steyr war am 17. September 2020 gegen 10 Uhr am Stadtplatz unterwegs und wollte von der Pfarrgasse kommend einen Schutzweg überqueren. Dabei wurde die Frau von einem Linienbus erfasst und zu Boden geschleudert. Die 60-Jährige wurde mit schwersten Kopfverletzungen in das Krankenhaus Steyr eingeliefert. In den Morgenstunden des 18. September 2020 wurde vom Krankenhaus telefonisch mitgeteilt, dass die Frau ihren schweren Verletzungen erlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.