Retter-Messe auf 2021 verschoben und zur Interschutz-Nachlese erkoren

WELS (OÖ): Eigentlich hätte die alle zwei Jahre stattfindende Retter-Messe ja schon 2020 wieder ihre Pforten öffnen sollen. Die weltgröße Feuerwehrmesse, die Interschutz, findet jedoch auch 2020 statt. So wird die Retter um ein Jahr verschoben und zur "Nachlese" der Interschutz umfunktioniert.


Wels wird wieder zum Dreh- und Angelpunkt für die neuesten Trends und Innovationen im April 2021 in den Bereichen:

– Feuerwehr – Brand- und Katastrophenschutz
– Öffentliche Sicherheit und Zivilschutz
– Rettung und Sanitätswesen
– Notfallmedizin und Medizintechnik
– Sicherheitstechnik

Die 10. Ausgabe der RETTER ist eine Jubiläumsmesse und eine Leistungsschau der „brandheißen" Neuheiten, eine Ansammlung von Innovationen aus dem Fahrzeug-Bereich ebenso wie aus dem Bereich der Ausstattung und Ausrüstung aller Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben. Sie entwickelte sich in den letzten knapp 20 Jahren – und 10 Ausgaben – zur bedeutendsten Plattform für Feuerwehren, freiwillige und berufliche Mitarbeiter von Rettungsorganisationen, Mitarbeiter im Zivil- und Katastrophenschutz ebenso wie für Entscheidungsträger aus Ministerien, Landes- und Kommunalverwaltung in Österreich. Das hohe Besucherniveau von über 15.000 Besuchern aus ganz Österreich und den Nachbarländern unterstrich die Stellung der Retter als Österreichs BOS-Leitmesse.
      ­
­     ­
Nachlese zur INTERSCHUTZ
Unter dem Motto „Die Retter Wels 2021 ist die Nachlese zur INTERSCHUTZ 2020" wird die Retter im Frühjahr 2021 somit die attraktive und richtungsweisende nationale Messe, von der Aussteller und Besucher gleichermaßen profitieren werden. 


Email senden


DAS AKTUELLE TOP-FOTO
DAS AKTUELLE TOP-FOTO

WETTERWARNUNGEN


DAS Feuerwehr-Fachmagazin

Feuerwehrmagazin Brennpunkt
GRATIS TESTEN!


Feuerwehr-Lifestyle

Brandheiß
Kostenlos testen!


Fiwo-Support bei Amazon

Fiwo-Support bei Amazon