Schweiz: Gast weckt 40 Schlafende in brennendem Hotel

Ein Hotelgast erwachte um 2.15 Uhr morgens, weil er Brandgeruch wahrnahm. Im Treppenhaus stellte er eine starke Rauchentwicklung fest. Er klopfte an alle Zimmertüren im Hotel, um die anderen Gäste zu wecken und löste den Feueralarm aus, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt.

Die Gäste konnten das Hotel durch den Notausgang verlassen. Die ausgerückte Feuerwehr Pisoc begab sich mit Atemschutz ins Gebäude und brachte die in der Dachwohnung schlafenden Hotelbesitzer in Sicherheit. Die Gäste und das Hotelier-Ehepaar konnten in einem Ferienlagerhaus in Ftan untergebracht werden. Der Notfalldienst des Spitals Scuol untersuchte die Evakuierten wegen Verdachts auf Rauchvergiftung.

Die Feuerwehr Pisoc stellte über Nacht eine Brandwache. Warum das Feuer ausgebrochen ist, untersucht die Kantonspolizei Graubünden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.