Tirol: Ölbindearbeiten nach Verkehrsunfall mit Fahrerflucht in Kaltenbach

KALTENBACH (TIROL): Am 07.06.2015 gegen 05:00 Uhr morgens wurde die Freiwillige Feuerwehr Kaltenbach mittels Kommandoschleife zu einem Treibstoff- Ölaustritt auf der L300 gerufen.

Am Einsatzort stellte sich heraus, dass ein Fahrzeug zuerst gegen die Leitschiene prallte und ca. 150m nach dem Aufprall im Straßengraben zu liegen kam. Der Fahrer des Fahrzeuges war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr vor Ort. Die Polizei Ried im Zillertal nahm den Unfall auf und startete sofort mit den Ermittlungen.
Die Feuerwehr Kaltenbach übernahm die Absicherung der Einsatzstelle und beseitigte das ausgetretene Öl des Fahrzeuges. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Das Fahrzeug wurde im Anschluss von einem heimischen Abschleppunternehmen abgeschleppt. Gegen 06:00 Uhr konnte die Feuerwehr ihre Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

Freiw. Feuerwehr Kaltenbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.