Deutschland: Vier Löschzüge bei Brand in der ehemaligen JVA in Düsseldorf im Einsatz

DÜSSELDORF (DEUTSCHLAND): Auf dem Gelände der ehemaligen JVA in der Ulmenstraße in Düsseldorf ist es aus ungeklärter Ursache zu einem Brand gekommen. Der Dachstuhl der Kapelle sowie darunterliegende Geschosse sind davon betroffen. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits mehrere Meter aus dem Dachstuhl des Gebäudes empor.

Der Brandrauch zieht mit dem Wind in Richtung Derendorf ab. Anwohner per 20.00 Uhr des 29. April 2016 sollen Türen und Fenster geschlossen halten, bis die Gefahr durch Brandrauch und die damit einhergehende Geruchsbelästigung vorüber ist.
Die Feuerwehr Düsseldorf ist mit einem Großaufgebot im Einsatz. Vier Löschzüge, Notarzt mit Rettungsdienst, mehrere Führungsdienste, Sonderfahrzeuge und der Gelenkmast der Werkfeuerwehr Henkel sind zur Zeit im Einsatz vor Ort. Rund 120 Einsatzkräfte von Berufsfeuerwehr, Freiwilliger Feuerwehr und die unterstützende Werkfeuerwehr Henkel werden von den Führungskräften vor Ort mit Unterstützung des eingesetzen Einsatztleitwagen auf dem Gelände der JVA koordiniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.