Stmk: Katze verfing sich in Rechengitter eines Kraftwerkes

KINDBERG (STMK): Am 1. Oktober 2019 wurde die Freiw. Feuerwehr Kindberg-Stadt von Bediensteten des Elektrizitätswerkes Kindberg zum Kraftwerk Roßdorfplatz alarmiert. Passanten hörten die verzweifelten Laute eines Katers, der sich im Einlaufbereich des Kraftwerkes im Rechengitter verfangen hatte.

Bis zum Eintreffen der Feuerwehr gelang es den Mitarbeitern des E-Werks, alle Maschinen im Kraftwerksbereich herunterzufahren sowie den Wasserstand im Kanal abzusenken. In weiterer Folge wurde der Kater von der Feuerwehr aus seiner Lage befreit und vom Feuerwehrkuraten Andreas Monschein über den Leiterweg gerettet. Anschließend wurde das verletzte und stark unterkühlte Tier an eine Tierärztin übergeben, wo er sich nun in medizinischer Behandlung befindet.

Bereichsfeuerwehrverband Mürzzuschlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.