Corona-Virus: Stellungnahme des Präsidenten des Bundesfeuerwehrverbandes

ÖSTERREICH: Stellungnahme des Präsidenten des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes (ÖBFV) zu den SCHUTZMASSNAHMEN bei Österreichs Feuerwehren im Zuge des Corona-Viruses vom 12. März 2020:

Die Auswirkungen des Coronavirus-Ausbruchs sind nun auch bei den österreichischen Feuerwehren angekommen. Das öffentliche Leben wird in den kommenden Wochen stark eingeschränkt, wobei die Feuerwehr per Erlass explizit ausgenommen ist. Dennoch fühlt sich die Feuerwehr im Kampf gegen das Coronavirus verpflichtet, auch weitere Anpassungen seitens unserer Einsatzorganisation zu vollziehen, das Schlüsselpersonal in der Feuerwehr zu schützen und die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren aufrecht zu erhalten. Viele Veranstaltungen, Ausbildungen, Tagungen und Sitzungen werden aus diesem Grund abgesagt, verschoben oder unter anderen Voraussetzungen abgehalten. Hier sind wir nun alle gemeinsam gefordert, flexible Lösungen zu finden und uns noch enger abzustimmen, um voneinander zu profitieren, Ausfälle und Anpassungen zu kompensieren und up to date zu bleiben.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich um VORSICHTSMASSNAHMEN handelt, die eine Ausbreitung EINDÄMMEN sollen!

Der Österreichische Bundesfeuerwehrverband wird weiterhin in engem Kontakt mit den Landesfeuerwehrverbänden stehen und über aktuelle Entwicklungen informieren, um ein geeintes Vorgehen im Sinne der österreichischen Feuerwehrmitglieder zu ermöglichen. Die Landesfeuerwehrverbände werden die entsprechenden Maßnahmen nach eigenem Ermessen pragmatisch und sachlich veranlassen und verlautbaren.

Ich appelliere an alle Entscheidungsträger der Feuerwehr, besonnen, professionell und umsichtig zu reagieren, um den empfindlichen Eingriffen in unser aller Leben ohne eine zusätzliche Verunsicherung in den eigenen Reihen aber auch in der Bevölkerung standzuhalten. Die Feuerwehr als höchst glaubwürdige und vertrauenswürdige Institution in Österreich ist jetzt nicht nur im Einsatzfall gefordert, sondern auch für das soziale Miteinander. Werden wir unserer Vorbildrolle gerecht und halten wir – mit dem notwendigen Abstand – zusammen.

Euer
FPräs Albert Kern
Präsident des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes

Weitere Infos auf Fireworld.at

Infos Steiermark
Infos Oberösterreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.