Schweiz: Rund 400 Strohballen brennen nach Blitzschlag

KERZERS (SCHWEIZ): Am frühen Abend des 20. März schlug während eines Gewitters in Kerzers der Blitz in ein Strohballenlager ein. Die Feuerwehr wurde aufgeboten. Zunächst fingen etwa 15 Strohballen Feuer. Anschließend breitete sich das Feuer aus und vernichtete etwa 400 Strohballen.

Am Freitagabend, 20. März 2020, kurz nach 18.00 Uhr, wurde die Kantonspolizei wegen einem auf einem Feld in Kerzers brennenden Strohballenlager, das vom Blitz getroffen worden waren, aufgeboten. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass zirka 15 Strohballen Feuer gefangen hatten. Die Feuerwehr war rasch vor Ort und begann, den Brand einzudämmen und zu löschen. Insgesamt bekämpften rund 30 Feuerwehrleute der Feuerwehr Kerzers den Brand. Angesichts der Anzahl der Strohballen (rund 1.000 Strohballen aufgestapelt in drei Sektionen) und deren Lagerung, überwachte die Feuerwehr den Ort über längere Zeit. Etwa 400 Strohballen wurden durch das Feuer völlig zerstört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.