D: Feuerwehr findet bei Wohnungsbrand leblose Person im Schlafzimmer

NEUSS (DEUTSCHLAND): In der Nacht auf Sonntag, 25. April 2020, wurde die Feuerwehr Neuss gegen 03:14 Uhr an die Gell’sche Straße in Neuss-Holzheim alarmiert. Dort hatte ein Anwohner eines achtgeschossigen Mehrfamilienhauses Brandgeruch im Hausflur festgestellt.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte an der Einsatzstelle drang bereits dichter schwarzer Rauch aus einer Wohnung im Erdgeschoss. Umgehend wurde mit zwei Trupps unter Atemschutz eine Menschenrettung und Brandbekämpfung eingeleitet. Die eingesetzten Trupps lokalisierten eine leblose Person im Schlafzimmer und retteten Sie ins Freie. Der eingesetzte Notarzt konnte trotz schneller Rettung aus der in Flammen stehenden Wohnung nur noch den Tot des Mannes feststellen. Es kam jede Hilfe zu spät.

Der Brand innerhalb der Wohnung konnte auf die betroffene Wohnung begrenzt werden, so dass das achtgeschossige Mehrfamilienhaus weiterhin bewohnbar bleibt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Einsatz für die 42 eingesetzten Kräfte dauerte bis in die frühen Morgenstunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.